Apple veröffentlicht iOS 9.3.5 für iPhone und iPad

iOS 9.3.5 kann ab sofort auf iPhone und iPad installiert werden.

iOS 935Vor wenigen Minuten hat Apple iOS 9.3.5 für iPhone und iPad zum Download freigegeben. Es handelt sich um ein wichtiges Sicherheitsupdate für iPhone und iPad, das allen Nutzern empfohlen wird. iOS 9.3.5 könnte das letzte Update vor dem großen iOS 10-Upgrade im September sein.

Apple verlinkt zwar auf das Support-Dokument, nennt aber keine Details zu den Änderungen. Laut Angaben der New York Times stopft das Update drei wichtige Sicherheitslücken, die es erlaubten Text-Nachrichten und Emails zu lesen oder Anrufe und Kontrakte zu tracken. Insofern wir weitere Informationen sammeln können, werden wir diesen Artikel aktualisieren.

Kommentare 39 Antworten

    1. iPad 2, iPad 4, iPad Air 2, iPhone 5, iPhone 6s – alle keine Probleme – überall OTA – merke: Wenn dritte Zahl hinter zweitem Punkt sich ändert, dann in der Regel nur Korrekturen und evtl. Verbesserungen => sollte normalerweise gefahrlos sein, auch wenn ich davor sicherheitshalber immer ein lokales Backup durchführe, was zudem durch ein Passwort geschützt wird (erst dann wandern bekannte WLANs mit deren Passwort und mehr in das Backup, wodurch im schlimmsten Fall ein Zurücksetzen mit Wiederherstellen des durch passwortgeschützten lokalen Backups nur noch ein Zeitfaktor wird)

      Auch wenn sich die zweite Zahl hinter dem ersten Punkt ändert, ist es oft kein Problem (aber zur Sicherheit immer ein verschlüsseltes lokales Backup anlegen!).

      Nur wenn sich die erste Zahl vor dem ersten Punkt ändert, sollte man inzwischen Ruhe bewahren und abwarten, bis die zweite Zahl hinter dem ersten Punkt mind. eine eins oder größer ist.

      Zum Backup: mit Passwort versehene lokale Backups werden durch iTunes natürlich verschlüsselt

    1. Was ist denn ein jb Release?
      Da wurden halt 3 Schwachstellen bekannt, die so gravierend sind, dass sie noch vor iOS 10 gefixt wurden. Dagegen ist doch nichts einzuwenden, im Gegenteil?

    1. Warum stänkerst du eigentlich so unglaublich viel? Wir haben dir jetzt schon mindestens 10 Mal gesagt, dass unsere App komplett NEU entwickelt wird – und das dauert ein paar Monate. Das Update ist bei Apple schon durch die Prüfung und wird Anfang nächster Woche veröffentlicht.

      Und das „wird nichts unternommen“ kannst du beurteilen? Ich denke nicht!

      1. Manch einer kann eben nichts anderes als meckern, weil er völlig verbittert ist. Jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten 🙂 Im Usenet sagte man: Don’t feed the troll.

      1. Wie kann eine App aber seit über einem Jahr verbuggt sein. Warum komplett eine neue App? Was ist daran so schwer einige Fehler trotzdem zu fixen. Für mich ist sowas unprofessionell Sry aber meine Meinung.

          1. Was ich mache tut doch nichts zur Sache. Wenn ich aber eine App veröffentliche dann kümmere ich mich auch darum das sie fehlerfrei läuft. Kein Wunder das hier kaum noch Leute schreiben. Mich ärgert sowas da ich es schon oft angesprochen habe man aber immer nur vertröstet wurde. Ich lese hier gerne, die Frage ist nur wie lange noch.

        1. Wenn die Fehlerbehebung so einfach ist, melde Dich, dass Du sie ihnen programmierst. Wenn Du das nicht kannst, denk noch mal über „einfach“ und „schnell“ nach.

          Insbesondere wenn deren Kapazitäten in der Neuprogrammierung stecken.

  1. Seit dem letzten Update funktioniert das Entsperren via Fingerabdruck nicht mehr… Ich muss zur Aktivierung jedes Mal zusätzlich den Code eingeben. In den Einstellungen konnte ich nichts Seltsames entdecken, der Fingerabdruck ist dort gespeichert. Woran könnte das liegen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de