Dribbble: Offizielle App des großen Design-Portals wird derzeit von Apple beworben

In den gegenwärtigen Empfehlungen seitens Apple im deutschen App Store findet sich auch die Design-App Dribbble.

Dribbble 1

Dribbble (App Store-Link) gehört im Web wohl zu den größten und bekanntesten Designer-Communities – und verfügt nun auch über eine offizielle iOS-App. Auch Apple zeigt sich begeistert über diese Tatsache und präsentiert Dribbble daher prominent in der Rubrik „Diese Woche angesagt“ im App Store. Dribbble ist etwa 25 MB groß, kann ab iOS 10.0 installiert werden und steht in englischer Sprache bereit.


Als Dribbble vor einigen Jahren von den amerikanischen Entwicklern Dan Cederholm und Rich Thornett gestartet wurde, war das Portal zunächst frei zugänglich – aber kam nur auf mäßige Nutzerzahlen. Kurzerhand änderten die Macher ihre Vorgehensweise und nahmen neue User nur noch per Einladung an. Dieser Schritt brachte über künstliche Verknappung Erfolg, und mittlerweile hat sich das Netzwerk zur größten Designer-Community im Netz entwickelt. Und auch die Invites wurden fallen gelassen: Dribbble ist nun für jedermann über einen kostenlosen Account zugänglich.

Bald auch Upload eigener Werke per iOS-App möglich

Dribbble 2

Als Designer lassen sich nun auch in der neuen iOS-App des Portals Website- und Logo-Designs, Illustrationen, Icons, 3D-Art oder andere Elemente mit einer großen Gemeinschaft teilen sowie sich durch Werke anderer Nutzer inspirieren lassen. Die Anwendung für iPhone und iPad bietet direkten Zugang zum eigenen Dribbble-Profil, Likes und angelegten Sammlungen, und verfügt auf unterstützten Geräten auch über eine Peek-and-Pop-Funktion für animierte GIFs. Auf dem iPad lässt sich Dribbble außerdem in einer Split Screen-Ansicht nutzen.

Aktuell ist es leider noch nicht möglich, auch über die iOS-App von Dribbble Design-Elemente aus der Kamera oder der Fotobibliothek hochzuladen. In der App Store-Beschreibung geben die Entwickler jedoch an, dass diese Funktion, zusammen mit Push-Benachrichtigungen für Aktivitäten, einem Apple TV-Support und weiteren Dribbble-Inhalten in Kürze per Update nachgereicht werden wird. Man darf gespannt sein, wie sich die mobile Version des bekannten Netzwerkes weiter entwickelt. Design-Freunde finden aber schon jetzt viele tolle kreative Ideen – und das auch ohne Erstellung eines eigenen Nutzerkontos.

‎Dribbble
‎Dribbble
Preis: Kostenlos

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de