Linea Sketch: Zeichen-App aktualisiert auf Version 2.8 und kündigt Abo-Modell an Umstellung erfolgt Anfang 2020

Umstellung erfolgt Anfang 2020

Die meisten von euch werden diese Nachricht nicht sonderlich gerne lesen: Die bekannte Zeichen- und Kreativitäts-App Linea Sketch (App Store-Link), die zum Preis von 5,49 Euro für das iPad erhältlich ist, will Anfang des nächsten Jahres auf ein Abonnement-Modell umstellen. So berichten die Entwickler von The Icon Factory in einem Blogeintrag auf ihrer Website. 

Weiterlesen

Prizmo 5 Pro Scanner: Scanner-App jetzt mit Dark Mode und Kontextmenüs Ab sofort liegt Version 5.2 vor

Ab sofort liegt Version 5.2 vor

Die belgischen Entwickler von Creaceed, die auch für ihre Apps Hydra, Carbo und Inko bekannt sind, haben ihre Scanner- und Texterkennungs-App Prizmo für iOS (App Store-Link) erneut aktualisiert. Prizmo ist etwa 66 MB groß und kann ab iOS 12.2 oder neuer auf dem iDevice installiert werden. Mit einem Preis von 11,99 Euro für die Premium-Version lassen sich unbegrenzte Scanner-Verarbeitungen freischalten. Auch ein monatliches Cloud-Abo lässt sich erwerben, um cloudbasiertes OCR, weitere Sprachen und Handschriftenerkennung zu aktivieren. Dieses ist ab 0,99 Euro/Monat erhältlich.

Weiterlesen

Procreate: iPad-Version bekommt großes Update mit vielen neuen Features Ab sofort liegt Version 5.0 vor

Ab sofort liegt Version 5.0 vor

Wer auf dem iPad kreativ werden möchte, kann schon seit einiger Zeit zur Lösung von Procreate (App Store-Link) greifen. Die 10,99 Euro teure Anwendung für das iPad bekommt regelmäßig größere Updates, um die Nutzer bei der Stange zu halten und mit den neuesten Technologien und Möglichkeiten der neuen Tablets auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Procreate ist für 10,99 Euro im App Store erhältlich und benötigt zur Einrichtung auf dem Gerät neben 320 MB an freiem Speicherplatz auch iOS 13.2 oder neuer. Auch an eine deutsche Lokalisierung wurde seitens der Entwickler gedacht.

Weiterlesen

Calendars 5: Kalender-App von Readdle jetzt mit Outlook-Verbindung Ab sofort in Version 5.17

Ab sofort in Version 5.17

Der App Store ist gut gefüllt mit Kalender-Apps, die sich für jeden beliebigen Anwendungszweck eignen sollten. Einer der bekannteren ist neben den beliebten Lösungen miCal und Fantastical auch Calendars 5 (App Store-Link) von Readdle. Die 7,99 Euro teure Universal-App wurde nun mit einem weiteren Update ausgestattet, das vor allem solche Nutzer freut, die mehrere Kalender in einer App versammelt wissen wollen.

Weiterlesen

Unser Favorit: Kalender-App „Fantastical 2“ für iPhone, iPad & Mac im Angebot Jetzt günstiger zuschlagen

Jetzt günstiger zuschlagen

Die Kalender-App Fantastical 2 ist bei mir täglich im Einsatz. Die unverbindliche Preisempfehlung ist leider nicht ganz günstig, zudem muss man die App auf jedem Gerät einzeln kaufen. Zum anstehenden Black Friday gibt es eine neue Rabattaktion. Das sind zwar keine Bestpreise, aber immerhin kann man ein paar Euro sparen.

Weiterlesen

Documents: Kostenloser Datei-Manager von Readdle wird noch besser Großes Update veröffentlicht

Großes Update veröffentlicht

Wir erinnern uns ungern an das Update von PDF Expert vor einigen Wochen: Die mehr als beliebte Premium-App wurde mit einem sehr umstrittenen Abo ausgestattet. Glücklicherweise hat Readdle beim heutigen Update von Documents (App Store-Link) darauf verzichtet. Die schon immer stark abgespeckte Version von PDF Expert, wenn man das denn überhaupt so sagen kann, bleibt damit kostenlos.

Weiterlesen

Neues von Adobe: Illustrator fürs iPad in 2020, neue Aero AR-App für iOS veröffentlicht Aero ist im Rahmen der Creative Cloud verfügbar

Aero ist im Rahmen der Creative Cloud verfügbar

Erst kürzlich sorgte der Software-Riese Adobe mit der Ankündigung, die etwa 17.000 Schriften umfassende eigene Sammlung auch mobil für iOS-Geräte zu Verfügung zu stellen, für Aufsehen. Nun gibt es weitere Neuigkeiten von Adobe.

Weiterlesen

Microsoft Outlook bekommt Split View, Do Not Disturb & weitere neue Funktionen Update in den kommenden Wochen

Update in den kommenden Wochen

In seinem hauseigenen Blog hat Microsoft einige spannende Neuerungen angekündigt, mit denen Outlook für iOS (App Store-Link) in den kommenden Wochen ausgestattet werden soll. Insbesondere iPad-Nutzer dürfen sich über deutlich mehr Komfort freuen können, denn Outlook erhält eine Unterstützung für Split View.

Weiterlesen

Todoist: Foundations-Update für schnelleren und intuitiveren Workflow Update auf v12 ab sofort erhältlich

Update auf v12 ab sofort erhältlich

Die Anwendung Todoist (App Store-Link) gehört sicherlich zu den bekannteren und beliebten ToDo-Anwendungen im deutschen App Store. Der Download der Anwendung ist grundsätzlich gratis, für Premium-Funktionen wird ein kostenpflichtiges Abonnement für 3,99 Euro/Monat bzw. 35,99 Euro/Jahr notwendig. Der Download der iOS-App ist etwa 131 MB groß und benötigt zudem iOS 11.0 oder neuer. Auch eine deutsche Lokalisierung ist für Todoist vorhanden.

Weiterlesen

Adobe: Photoshop CC für iPad noch in 2019, Illustrator für iPad für 2020 geplant Touchbasierte Apps in der Entwicklung

Touchbasierte Apps in der Entwicklung

Kürzlich ließ das Magazin Bloomberg in einem Artikel verlauten, dass Adobe noch im laufenden Jahr plant, eine Version von Photoshop CC für das iPad zu veröffentlichen. Der bekannte Apple-Experte John Gruber von Daring Fireball hat nun weitere Infos in seinem Blog publiziert. In Bloombergs Artikel war noch zu lesen, dass sich einige Beta-Tester der iPad-Photoshop-Variante enttäuscht gezeigt hatten, weil nicht alle Features der Desktop-Version vorhanden seien. 

Weiterlesen

Pon: Einkaufsliste optimiert Listenansicht & reicht Dark Mode nach Kann kostenlos genutzt werden

Kann kostenlos genutzt werden

Die kostenlose Einkaufsliste Pon (App Store-Link) ist eine Empfehlung und wird zudem noch komplett kostenfrei angeboten. Mit dem Update auf Version 1.7 hat der Entwickler neue Funktionen hinzugefügt und zahlreiche Verbesserungen vorgenommen.

Weiterlesen

iA Writer: Markdown-Editor bekommt viele neue Funktionen Für iOS 13 und iPadOS 13

Für iOS 13 und iPadOS 13

Auf dem Mac ist iA Writer die Anwendung meiner Wahl, wenn es um das Schreiben von Artikeln. Der Markdown-Editor ist schlank gestaltet, das Textfenster kann völlig frei in der Größe angepasst werden und die Verwaltung der Dateien läuft über die iCloud ziemlich problemlos. Auch eine Anbindung an iPhone und iPad ist so möglich.

Weiterlesen

Video-Editor in iOS 13: Viele neue Features für verbesserte Bearbeitung iMovie damit in vielen Fällen überflüssig

iMovie damit in vielen Fällen überflüssig

Die hauseigene Fotos-App von Apple hat unter iOS 13 einige Überarbeitungen spendiert bekommen. Aber nicht nur das Bearbeiten von Bildern, sondern auch von Videos wurde deutlich optimiert und mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet. Wer ein mit iPhone oder iPad aufgenommenes Video schneiden, mit Filtern versehen oder andere Verbesserungen vornehmen will, kann nun in vielen Fällen auf umfangreichere Lösungen wie iMovie oder Desktop-Apps verzichten.

Weiterlesen

Adobe Scan: Jetzt für den Dark Mode optimiert Basisfunktionen sind kostenlos

Basisfunktionen sind kostenlos

Ihr scannt Kassenzettel, Rechnungen, Bücher und mehr mit Adobe Scan (App Store-Link)? Dann könnt ihr das jetzt auch im Dark Mode tun. Die Unterstützung ist nun da, ihr müsst dafür iOS 13 oder iPadOS 13 installiert haben und euer Gerät entsprechend dunkel einstellen.

Weiterlesen

Adobe Acrobat DC: PDF-Suite mit neuen Review-Features und Box-Support Nach und nach für alle Abonnenten verfügbar

Nach und nach für alle Abonnenten verfügbar

Laut Angaben von Adobe wurden im letzten Jahr mehr als 200 Milliarden PDFs weltweit erstellt, bearbeitet und verschickt. Das entspricht fast 30 Mal so viele Dokumente, wie es Menschen auf der Erde gibt. Die insgesamt 800 Millionen Abonnenten von Adobe sollen daher für die eigene PDF-Suite Adobe Acrobat DC, die als Desktop- als auch als mobile Anwendung verfügbar ist, jederzeit auf dem neuesten Stand bleiben. Aus diesem Grund stellt Adobe jetzt einige neue Features bereit, die wir hier nachfolgend auflisten.

Weiterlesen

Copyright © 2019 appgefahren.de