GrooveClip: Die Auto-Halterung für den CD-Schlitz

Die Hersteller kommen manchmal auf wirklich witzige und praktische Ideen. Der GrooveClip zählt genau zu dieser Sparte.

GrooveClip

Wo befestigt man sein iPhone im Auto am besten, damit es in Reichweite bleibt, man die Navigation im Blick hat und es trotzdem nicht die Sicht verdeckt? Das ist gar nicht so einfach und sehr oft von der Bauweise des Autos abhängig. Eine völlig neue Möglichkeit der Smartphone-Platzierung am Armaturenbrett bietet der GrooveClip, den es für 22,90 Euro (Amazon-Link) im Handel gibt.


Anstatt sich mit einem Saugnapf an die Scheibe oder auf eine glatte Fläche zu haften oder sich im Lüftungsschlitz zu verankern, nutzt der GrooveClip den CD-Schlitz. Die Halterung wird einfach in das Laufwerk geschoben und verhakt sich ähnlich wie ein Dübel, wenn man an einer kleinen Schraube dreht.

Das iPhone selbst wird in eine um 360 Grad drehbare Universal-Halterung gesteckt. Das hat auf der einen Seite den Vorteil, dass es auch mit Hülle klappt und der GrooveClip auch andere Smartphones ein Zuhause bietet. Auf der anderen Seite wirkt das Design etwas klobig und nicht ganz so schlank, wie man es vielleicht von einer perfekt auf Apple-Geräte abgestimmten Halterung erwarten könnte.

Während die Produktidee wirklich grandios ist (zumindest für alle, die keine CDs hören), gibt es in Sachen Verarbeitungsqualität dann doch noch ein wenig Luft nach oben. Der komplette GrooveClip besteht nahezu komplett aus schwarzen Plastik, was nicht unbedingt den hochwertigsten Eindruck macht. Auf der anderen Seite hat man sich wirklich Gedanken gemacht: Die kleine Klappe auf der Unterseite der Halterung, die dem iPhone zusätzlichen Halt gibt, verfügt auf der Unterseite über eine kleine Aussparung für das Ladekabel.

Was wir uns beim ersten Blick auf die Halterung dachten, bestätigt ein kleiner Teil der Kundenrezensionen: Es ist schon vorgekommen, dass die Halterung abbricht. Der Hersteller hat aber wohl schon reagiert und versendet ab sofort ein etwas verstärktes Modell des GrooveClip, der nicht mehr so leicht abbrechen soll. Insgesamt fallen die Kundenmeinungen mit 4,2 Sternen positiv aus.

Wie genau der GrooveClip aussieht und wie man ihn im CD-Laufwerk eines Autos befestigt, seht ihr im folgenden Video.

Im Video: So wird der GrooveClip montiert

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

  1. Ich habe den GrooveClip seit ca. 2 Monaten. Zufrieden geht anders. Sehr wackelig, und durch die Lage des Cd Schlitzes sind die positionierungsmöglichkeiten sehr schnell ausgeschöpft. Das iPhone steht immer in einem zu hohen Winkel. Was in dem Video ebenfalls nicht rüber kommt ist, wenn man das iPhone ohne Bumper nutzt. Dann fahren die Halteklammern so weit zusammen, das diese schon das Display verdecken. Noch schlimmer ist es wenn man in der Navigation eine Adresse eingeben möchte. Die rechte und die linke Reihe der Tastatur sind fast gar nicht zu erreichen.
    Das Positionsproblem ist Fahrzeugspezifisch, aber alles in allem ist es eine Gute Idee. Allerdings noch mit viel Luft nach oben.

    Ach ja, Mein Fahrzeug ist ein Hyundai i30cw aktuelles Modell und mein iPhone ist ein 5s.

    1. Wenn man mit Gefühl an die Sache rangeht, ist es eigentlich ok. Aber der Vergleich mit einem Dübel liest sich ja auch sehr Brutal 🙂

  2. Bin eher unzufrieden, wobei die Idee an sich nicht schlecht ist.
    iPhone als Navi … Man muss zu weit nach unten schauen und ist vom Verkehr abgelenkt, oder verpasst abzubiegen wenn Navi mal leiser gestellt ist.
    Dann die Feststellschraube des Halters drückt bei meinem Audi auf die Taste des Stellrades in der Mitte, somit kann ich z.b. Keine Musiktitel mehr zurück oder weiter schalten… Hüpft immer auf aktuellen Titel zurück …

    Fazit… Ich würde mir diesen Halter so nicht mehr kaufen.

  3. Ich finde die Halterung von Osomount ziemlich gut. Funktioniert genauso mit dem CD Schlitz, aber die Halterung selbst ist um Welten besser.

  4. Brodit lieferte auch für mich die besten Lösungen, mittlerweile in 4 verschiedenen Fahrzeugen im Einsatz gewesen. Beim nächsten Auto gibt es wieder eine Halterung von Brodit.

  5. Viele Leute, viele Meinungen.. 🙂
    Ich habe die Halterung geschenkt bekommen und finde die Idee gut. Bei mir kommen die Faktoren Leasingwagen und Diensthandy zum Einsatz. Beim Leasing sollte man eher Löcher vermeiden und wenn mein Chef lustig ist, lässt er mir auch mal ein neues Handy zukommen. Mit der Universalhalterung geht das ganz gut. Hatte anfangs ein HTC 8S und nun ein Nokia Lumia 820. Dienstwagen ist ein VW Touran.
    von der Stabilität her kann ich nicht klagen, man muss hin und wieder die Schrauben nachziehen aber sonst ist es stabil. Beim befestigen muss man ein wenig Acht geben da sonst die Power Taste gedrückt wird die sich rechts mittig vom Gerät befindet.
    Ein Problem wie oben beschrieben kann ich aber nachvollziehen, man erreicht die Tastatur weder ganz links noch rechts. Aber auch das finde ich nicht wirklich schlimm. Bisschen Finger verrenken oder Handy nochmal aus der Halterung nehmen dann geht das schon.
    Ich hatte auch bereits Brodit und bin wieder von abgekommen. Nicht mein Ding. Versauert nun im Schrank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de