Günstiger als das iPad Pro: Saturn verkauft MacBook Pro zum Internet-Bestpreis

Das iPad Pro oder doch lieber ein MacBook? Eine schwierig zu beantwortende Frage.

MacBook Pro 13 Zoll

In dieser Woche dreht sich alles um das neue iPad Pro. In den zahlreichen Testberichten, die wir bereits für euch zusammengefasst haben, wird eines aber ganz klar deutlich: Für die meisten Tester ist das iPad Pro kein Ersatz für ein ausgewachsenes MacBook. Das liegt nicht unbedingt an der Hardware, denn in Sachen Leistung weiß das neue XXL-Tablet durchaus zu überzeugen, sondern viel eher am Betriebssystem. Für professionelle Tastenkünstler führt weiterhin kein Weg an einem echten Notebook vorbei – außer man legt besonderen Wert auf Zeichnungen mit dem Apple Pencil oder das geniale Spiele-Angebot aus dem App Store.


  • Apple MacBook Pro 13 Zoll Retina für 1.179 Euro (zum Angebot)
  • Internet-Preisvergleich: 1.269 Euro / Apple-Preis: 1.449 Euro

Kommen wir nun aber zum Punkt: Heute Abend gibt es das Macbook Pro mit 13 Zoll Retina-Display bei Saturn für nur 1.179 Euro. Damit liegt man deutlich unter dem aktuellen Bestpreis, denn bei anderen Händlern zahlt ihr für das gleiche Modell mit dem Jahrgang 2015 mindestens 1.269 Euro. Ausgestattet ist das MacBook Pro mit einem schnellen 128 GB SSD-Speicher, 8 GB Arbeitsspeicher sowie einem 2,7 GHz Dual-Core-Prozessor. Der originale Apple-Preis beträgt 1.449 Euro.

Dank des guten Preises bei Saturn ist das MacBook Pro sogar günstiger als das iPad Pro in Bestausstattung. Meiner Meinung nach vergleicht man hier aber wirklich Äpfel mit Birnen (obwohl es ja beides Apples sind). Auch mit dem iPad Pro wird man hauptsächlich Inhalte konsumieren, sich abends auf dem Sofa zurücklehnen und durchs Web surfen, tolle Spiele mit Touch-Steuerung spielen oder Fotos anschauen. Mit dem MacBook Pro kreiert man dagegen Inhalte, schneidet Videos, bastelt Webseiten und Apps oder schreibt Blog-Artikel wie diesen hier.

Eine Sache vereint iPad Pro und MacBook Pro dann aber doch: Beide Geräte verzichten auf ein DVD-Laufwerk. Was beim Tablet keinen mehr wundert, sorgt beim Notebook oft für Kritik. Ich kann an dieser Stelle nur für mich sprechen: In den vergangenen zwei Jahren habe ich keinen einzigen Silberling in meinen Computer stecken wollen. Stattdessen freue ich mich über den gewonnenen Platz, den Apple beim MacBook für den Akku nutzt: 10 Stunden drahtlosen Surfen oder 12 Stunden Wiedergabe von iTunes-Filmen können sich definitiv sehen lassen.

Anzeige

Kommentare 33 Antworten

  1. Hätte ich jetzt so viel Geld übrig würde ich zum MacBook greifen.
    Da ich noch ein IPad Air 2 und ein Vierer iPad nutze bin ich iPad mäßig gut ausgerüstet.

      1. Deshalb habe ich auf dem Vierer noch iOS 8.
        Hier gibt es auch noch ein Einser iPad, das ist langsam und ruckelig?
        Aber es wird hier immer noch genutzt in der Küche?

        1. Dann könnte ich ja das Vierer auch updaten?
          Vielleicht wage ich es mal.
          Ich finde dass es auch im Vergleich mit dem Air 2 immer noch gut zu gebrauchen ist, mit iOS 8.

          1. Ich finde es läuft alles bisschen zäh seit ios8. Von iOS 8 zu 9 hat sich an der Leistung meiner Meinung nach nichts geändert. Weder schneller noch langsamer.

          2. Also ich konnte bei mir jedenfalls keinen Performanceschub feststellen ?. Beispielsweise das aufrufen der Spotlightsuche ruckelt sehr heftig. Beim surfen dauert der Seitenaufbau auch relativ lange und die Tastatur ist oft ein oder zwei Tastenanschläge hinterher.

          3. Wichtig. Als neugerät aufspielen. Starten wie als wenn es ganz neu wäre. Erst dann das Backup wieder einspielen

          4. Auf meinem 5s läuft iOS 9 auch gut, keine Probleme damit.
            So mache ich ein Update immer, zuerst ein Backup, dann Update als Neugerät und zum Schluss das Backup wieder einspielen.
            Das 4s meiner Frau wurde per OTA- Update auf iOS 9 gebracht, danach ging der Akku schon nach kurzer Zeit in die Knie.
            Daher habe ich da auch ein Backup gemacht, das 4s wieder hergestellt und das Backup wieder eingespielt, seitdem keine Probleme mehr?

  2. Ich bin gerade echt am grübeln. Wollte mir eigentlich das Air 2 holen und mein altes in Rente schicken. Tochter hat gerade mein MBR 13 mit zu IT Studium. Daher eigentlich für mich ein MB Air 13,3 oder eben ein MBR Retina 13 aber wleche konfig. Reichen 128 GB mit 8 GB. Oh man und jetzt kommt das IPad Pro. (Beim Retina hatte ich eh den verdacht, das meine Tochter schon an interesse bekundet, muss ja mit compiler arbeiten)

  3. Mein iPad Air 2 liebe ich und behalte es auch. Ein Ersatz für einen Rechner ist kein iPad für mich. Da ich gerade mein MacBook Air verkaufe und ein Retina haben möchte ist dieses Angebot wirklich super. Nur die 128GB SSD lassen mich noch grübeln

  4. Interessante Betrachtungen! Eigentlich wollte ich aufs Pro sparen und mein bisher benutztes iPad verkaufen. Jetzt überlege ich ob ich das iPad nicht behalten sollte und mir ein MBP zulegen sollte.
    Schwierig!

    1. Das MacBook Pro ist echt n top Gerät! Ich empfehle dir die version von early 2015, die hat USB und SD Karten Slot, so dass der Speicher per Micro SD bequem aufgerüstet werden kann ?

    1. Ich komme mit 128 GB völlig aus. Mit dem OS und mindestens 70 Apps belege ich gerade mal 40 GB. Das meiste erledige ich aus Netzlaufwerken oder aber per Cloud.

    2. Ich habe mich auch gegen die 128GB entschieden. Lieber die 256, da ich es auch die nächsten Jahre nutzen möchte und nicht immer Angst haben will den Speicher frei halten zu müssen. Außerdem soll das 256 Modell eine schnellere Schreib- sowieso Lesegeschwindigkeit haben aufgrund dessen, dass mehr virtueller Speicher zur Verfügung steht. Allgemein soll wohl mehr Speicherplatz schnellere Performance bieten. Mich kann gerne jemand korrigieren. Hat mich dann doch überzeugt auf die 256 zu sparen.

  5. „Auch mit dem iPad Pro wird man hauptsächlich Inhalte konsumieren, sich abends auf dem Sofa zurücklehnen und durchs Web surfen, tolle Spiele mit Touch-Steuerung spielen oder Fotos anschauen.“
    Ich hab mich ja auf Facebook belehren lassen müssen, dass das iPad Pro ja nur für den professionellen Gebrauch für Menschen ab mittleren Alters bestimmt ist.

  6. Ich habe mein neues iPad Pro 128GB Wifi Heute direkt im Apple Store geholt. Wollte nur Vorbestellen, und die hatten es schon Vorrätig. Genial der große Bildschirm. Das iPad Air2 wirkt dagegen winzig. Bin so was von Zufrieden mit dem Teil. Habe schon alle iPad`s, aber das ist der Hammer. Den Stift gibt es ab Freitag, sagte der Verkäufer im Apple Store Hannover. Juppy.?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de