Häfft-App: Der neue Schulplaner überzeugt mit vielen Funktionen

In einigen Bundesländern hat die Schule bereits wieder begonnen, woanders darf noch etwas entspannt werden – genau dabei soll die Häfft-App helfen.

Häfft-AppDie Häfft-App (App Store-Link) ist ein neuer Schulplaner für das iPhone (und natürlich den iPod touch). Egal ob Stundenplan, Hausaufgaben oder Noten, hier hat man immer alles im Blick. Der Kaufpreis der App beträgt 1,79 Euro, zusätzlich kann man pro Schuljahr faire 89 Cent investieren, um sich Ferien, Feiertage und Comics freizuschalten. Somit haben die Entwickler die Möglichkeit, auch später laufende Kosten zu decken.


Zunächst einmal wollen wir auf das Design der App eingehen. Es ist ohne Zweifel gewöhnungsbedürftig und ausgefallen, orientiert sich aber am Stil des Verlags. Es gibt nämlich nicht nur die Häfft-App, sondern auch das Häfft (Amazon-Link) als gedruckte Version. Allerdings: Eine automatische Synchronisation zwischen den beiden Medien ist natürlich nicht möglich.

Im Mittelpunkt der Häfft-App steht das „Däshboard“. Hier kann man alle Informationen überblicken, etwa den Stundenplan für den aktuellen Tag, anstehende Hausaufgaben und Klassenarbeiten, sowie Sprüche und Comics zur täglichen Unterhaltung.

Nach dem ersten Start der App muss man natürlich erst einmal seine „Hausaufgaben“ machen – der Stundenplan muss erstellt werden. Da man neben den Fächern auch Lehrer und Räume anlegen kann, ist das aber im Handumdrehen erledigt – und normalerweise ändert sich der Stundenplan ja auch nicht so oft. Praktisch ist sicherlich, dass man den Stundenplan in der Häfft-App jederzeit aufrufen kann, in dem man das iPhone ins Querformat dreht.

Ganz perfekt ist die 17,4 MB große Häfft-App aber noch nicht. So habe ich zum Beispiel keine Option gefunden, eine bestimmte Stunde im Stundenplan nur jede zwei Wochen zu wiederholen – das kommt ja immer mal wieder vor. Trotzdem muss ich sagen, dass der gelegte Grundstein mit Version 1.0 ziemlich standfest sein dürfte – nun liegt es an den Entwicklern, die App weiter im Rennen zu halten.

Anzeige

Kommentare 15 Antworten

  1. „Eine automatische Synchronisation zwischen den beiden Medien ist noch nicht möglich.“

    Mh. Also ich konnte die gedruckte Variante per iCloud Plus einbinden.

  2. Cool, ich hatte das erste Häft damals, als es raus kam. Obwohl ich kein Schüler mehr bin und mein Sohn noch zu klein für die Schule ist, bin ich rein aus Neugierde und Nostalgie am überlegen, ob ich mit die App zum Angucken kaufe.

      1. AppStore-Tester: Nachvollziehbare Idee, wenig praktikabel. Ist für Lehrer nicht nachvollziehbar, ob’s grad im Flugmodus läuft oder nicht. Und Schüler treiben leider zuviel Blödsinn damit, so dass es meines Erachtens (bisher) keine sinnvolle Alternative zu „Handys aus und in der Schultasche“ gibt. Leider. Aber das ist, was die Erfahrung immer wieder lehrt …

  3. Also ohne Synchronisation greife ich lieber zu iStudiez Pro, dort ist eine Synchronisation eingebaut! Und die haben eine A-/B-Wochenoption (2 Wochen-Option)

  4. Die Häfft-Macher sollten das Konzept auf jeden Fall für Studenten erweitern. Denn an der Uni darf man sein Handy wenigstens verwenden und die Aufmachung der App ist spitze und übersichtlich. Und für Häfft-Comics ist man sowieso nie zu alt 😉

  5. Für mich war während der Schulzeit die App „Stundenplan“ das non plus ultra. Habe damit sämtliche Aufgaben, Termine und Klausuren überwacht.

  6. Hallo Fabian,

    Du kannst, um eine Stunde nur jede zweite Woche anzuzeigen ganz einfach Deinen regulären Stundenplan in einen zweiten kopieren, diesem dann die Extra-Stunden hinzufügen und dann die beiden Stundenpläne abwechselnd anzeigen lassen (über Wochen zuordnen).
    So ist Dein Problem mit den Stunden, die nur jede zweite Woche angezeigt werden sollen ganz fix gelöst. =)

    Viele Grüße,
    Flo

  7. Welche App kann man jetzt eigentlich als beste Schulplaner App empfehlen? Bei mir geht nämlich auch bald die Schule los und wollte diesmal eine App für den Stundenplan, Noten, Hausaufgaben usw nutzen.
    Vom Häfft hatte ich bisher noch nie gehört ^^

    1. Also Häfft ist als Hausaufgabenhäfft ein Begriff! Ich nutze auf dem iPhone (iOS und OS X) immer gerne iStudiez Pro. Damit kannst Du Deinen Stundenplan, Hausaufgaben und vieles mehr einfach verwalten. Es ist halt an iOS <7 angepasst. Ich kann es mir unter iOS 7 auch fast nicht angepasst vorstellen (wobei ich hier nur vom Design, nicht der Kompatiblität spreche).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de