iStopMotion: iPad-App für Start-Stopp-Filme heute erstmals kostenlos statt 8,99 Euro

iStopMotion ist eine mehrfach ausgezeichnete App, mit der man Stop-Motion-Animationen und Zeitraffer-Aufnahmen erstellen kann.

iStopMotion for iPadIch finde es doch immer wieder erstaunlich, wie oft man hört, dass das iPad nur ein Gerät zum Konsumieren von Inhalten ist. Diese Aussage musste ich erst vor kurzem wieder hören und kann mich nur wundern. Gerade bei Apps wie iStopMotion kann man sehr gut sehen, wie kreativ man Inhalte mit dem iPad erstellen kann. iStopMotion (App Store-Link) kann erstmals seit Erscheinen kostenlos geladen werden, normalerweise werden zwischen 4,49 und 8,99 Euro fällig.

Beim ersten Start von iStopMotion wird man direkt von einem kleinen Video begrüßt, das veranschaulicht welche Resultate man mit der App erzielen kann und wie man sie zu Anfang bedient. Besonders gelungen ist die Zusatz-Funktion, die das jeweils zuletzt aufgenommene Bild über das Live-Bild der nächsten Aufnahme legt. So kann man die Veränderungen zum vorherigen Bild sehr genau sehen und die Position gegebenenfalls korrigieren.

Um iStopMotion nutzen zu können benötigt man ein iPad mit integrierter Kamera. Wer nicht auf die eventuell nur zweitklassige iPad-Kamera zurückgreifen will, kann man die Bilder auch mit dem iPhone machen. Dazu muss man eigentlich nur iStopMotion Remote Camera (App Store-Link) kostenlos auf sein iPhone laden und sich im selben WiFi-Netzwerk wie das iPad befinden.

Natürlich lassen sich die Eigenschaften der erstellen Videos auf vielfältige Weise anpassen. So kann man recht einfach Sounds in die Videos einbauen oder die Abspielgeschwindigkeit beeinflussen. Die Videos lassen sich zu jedem Zeitpunkt abspielen, so dass man Korrekturen direkt vornehmen kann. Innerhalb von iStopMotion hat man Zugriff auf andere veröffentlichte Videos, um zu sehen was möglich ist und kreative Ideen zu sammeln.

iStopMotion ist eine App, die bei keinem kreativem Kopf auf dem iPad fehlen sollte. Im unteren Video sieht man ein tolles Beispiel, was man mit der App alles anstellen kann. Wer also schon immer ein kleiner Regisseur sein wollte, sollte unbedingt zuschlagen.

Mit iStopMotion erstelltes Video:

Kommentare 3 Antworten

  1. Ich nutze seit Jahren iMotion HD und finde die Anzeige des letzten Bildes bei iStopMotion sehr gut. Nur leider kann man hier weder Bilder einfügen noch bearbeiten! Das ist bei iMotion HD besser gelöst. Dort kann man Bilder exportieren, bearbeiten und dann an beliebiger Stelle wieder einfügen.

  2. Bei mir (iPad Air, iPhone 4) ruckelt die Remote Camera ziemlich, hängt sich auf, bricht die Verbindung ab etc. – auch, wenn ich zuvor alle laufenden Prozesse aufm iPhone gekillt hab (SB Settings).
    Geht das noch jemandem so?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de