Jabra Elite Active 75t Wireless Charging: Ein Allrounder wird noch besser

Einer der stärksten Konkurrenten der AirPods Pro

Wenn ich nicht mit einem Paar AirPods Pro ausgestattet wäre, würde meine erste Wahl bei True Wireless-Kopfhörern wohl definitiv auf die Jabra Elite Active 75t fallen. Die legitimen Nachfolger des Klassikers Elite Active 65t sind noch kleiner und wurden hinsichtlich Sound, Akkulaufzeit und Passform weiter verbessert.

Die dänischen Audio-Spezialisten von Jabra, die auch mit OverEar-Kopfhörern und Business-Headsets große Erfolge feiern, haben ihr aktuelles Top-Modell, den Jabra Elite (Active) 75t, kürzlich erneut aufgerüstet. Als erstes Modell im True Wireless-Portfolio des Herstellers verfügen die komplett kabellosen InEars nun auch über eine Option, das Lade- und Transportcase der Ohrhörer kabellos aufladen zu können. Von Apples AirPods und AirPods Pro ist diese Option schon länger bekannt.


Ich hatte in den letzten Wochen die Möglichkeit, mir insbesondere die Wireless Charging-Funktion des neuen Jabra Elite Active 75t genauer anzusehen und das Modell mit dem Vorgänger ohne kabelloses Laden zu vergleichen. Rein faktisch hat sich bei den Exemplaren mit und ohne Wireless Charging nichts getan, das bestätigt auch Jabra in einer Produktinformation.

„Viele Nutzer sind immer unterwegs und benötigen daher eine schnelle und flexible Lösung, um ihre Kopfhörer aufzuladen. Die neuen Ausführungen mit Wireless Charging verfügen über die gleichen Features und Designs wie ihre Gegenstücke, die sich nicht kabellos aufladen lassen. Der Unterschied: Sie können entweder über das USB-C Kabel, über ein Qi Ladegerät oder ein Smartphone mit Wireless Power Share aufladen. Sowohl die Elite Active 75t als auch die Elite 75t verfügen über bis zu 7,5 Stunden Akkulaufzeit, mit dem Ladeetui sind es sogar 28 Stunden für einen fast unendlichen Musikgenuss.“

Anders als bei Apples AirPods und AirPods Pro werden die Jabra Elite (Active) 75t Wireless Charging nicht flach auf eine Qi-Ladefläche gelegt, sondern hochkant hingestellt. Ein kleines Wireless Charging-Symbol auf der Unterseite des Ladecases zeigt diese Eigenschaft auch entsprechend an. Hat man die Ladebox auf eine kompatible Fläche gestellt, leuchtet sogleich auf der Rückseite des Cases eine kleine LED auf, die während des Ladevorgangs pulsiert und dann in grüner Farbe anzeigt, wenn der Akku voll geladen ist. Der komplette Ladevorgang auf einem kabellosen Ladepad dauert etwa 2 bis 2 1/2 Stunden, was nicht sonderlich länger ist als die alternative kabelgebundene Option per USB-C-Kabel. Der entsprechende Ladeport befindet sich ebenfalls auf der Rückseite des Cases, direkt neben der oben bereits angesprochenen LED.

Vor allem für Musik-Fans, die auch sonst im Alltag auf kabelloses Laden bei ihren Geräten setzen, lohnt sich der Kauf des aktualisierten Jabra Elite (Active) 75t. Die Möglichkeit, das Ladecase mal eben auf ein kompatibles Ladepad ablegen zu können, ohne gleich ein zusätzliches Ladekabel mit USB-C-Port mitnehmen zu müssen, dürfte sich in einem solchen Fall als deutlicher Vorteil herausstellen. Wer hingegen iPhone und Co. auch weiterhin per Kabel auflädt, kann auch weiterhin zum etwas günstigeren Modell der Jabra-InEars greifen, die sich lediglich über USB-C aufladen lassen. Hier spielen eigene Bedürfnisse und Gegebenheiten vor Ort eine Rolle. Mich wundert es lediglich, dass Jabra das Wireless Charging-Feature nicht gleich mit dem Release der ersten Generation der Jabra Elite (Active) 75t integriert hat – vor allem, wenn man sich als härtester Konkurrent von Apple beweisen möchte, die diese Funktion schon seit längerem in den AirPods (Pro) anbieten. Wer bereits die erste Generation besitzt, muss nicht zwangsläufig upgraden: Klang- und bautechnisch sind die beiden Varianten absolut identisch.

Die mit Wireless Charging ausgestatteten Jabra Elite 75t und Jabra Elite Active 75t sind mittlerweile flächendeckend verfügbar: Die Jabra Elite 75t in den Farben Schwarz und Titan-Schwarz sind aktuell für 173 Euro, die Jabra Elite Active 95t in den Varianten Marine und Grau sind ab 197 Euro zu haben. Beide Modelle lassen sich unter anderem bei Amazon oder auf der Website von Jabra bestellen. Unseren Bericht zur ersten Generation der Jabra Elite Active 75t findet ihr zum Nachlesen hier.

Jabra Elite Active 75t, True Wireless Sport In-ear...
  • Entwickelt für sicheren Halt und Langlebigkeit: Die ergonomischen Kopfhörer passen sich jedem Ohr an und sind so besonders komfortabel – Nach IP57 wasserdicht und schweißbeständig
  • Lange Akkulaufzeiten und stabile True-Wireless Verbindung: Mit dem kabellosen Ladeetui laufen die Kopfhörer bis zu 28 Stunden lang – Hörgenuss den ganzen Tag, mit den Elite 75t Kopfhörer

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de