Neu erschienen: Vorlagen für Numbers

6 Kommentare zu Neu erschienen: Vorlagen für Numbers

Nutzt jemand Numbers auf dem iPad zur Tabellenverwaltung? Wem bisher die Vorlagen gefehlt haben, wird nun bedient.

Von den Vorlagen für Pages, die es vom selben Entwickler schon seit längerer Zet gibt, waren wir ja eigentlich weniger angetan, schließlich waren es keine wirklich Layout-Vorlagen, sondern einfach nur plumpe Textbrocken, die man mit wenigen Schritten auf seine eigenen Bedürfnisse anpasst – oder besser gleich selbst am Computer schreibt.


Die 2,99 Euro teure App Vorlagen für Numbers finden wir da schon deutlich sinnvoller, schließlich handelt es sich dabei um vorbereitete Tabellen, die man nur noch mit seinen eigenen Zahlen füllen muss – um die Gestaltung muss man sich so keine Gedanken mehr machen.

Vorausgesetzt wird natürlich nicht nur ein iPad, sondern auch die Apple-App Numbers, die separat gekauft werden muss. Die Vorlagen müssen dann in der Vorlagen-App ausgesucht werden, bevor man von dort Numbers öffnet.

Insgesamt gibt es über 100 verschiedene Vorlagen, von denen ihr viele bestimmt nicht brauchen werden. Deshalb empfehlen wir einen genauen Blick in die Artikelbeschreibung, in der die verschiedenen Tabellenvorlagen aufgezählt werden. Unter anderem mit dabei: Zinsberechnung, Nette/Brutto-Rechner, Telefonkostenübersicht, Stundenpläne oder sogar eine Vorlage für die Unterhaltskosten für einen Hund.

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Ich weiß. Als AppStore Tester musste ich iVorlagen für Pages ein „Gute Idee, schlechte Umsetzung“ geben. Doch durch enge Zusammenarbeit mit den Entwicklern, ist nun ein Update da, welches alles verbessert hat!

  2. Mich würde interessieren, welche Textverarbeitungs- und Tabellenprogramme ihr auf dem iPad einsetzt, wenn ihr sonst auf Windoofssystemen arbeitet/arbeiten müsst?

    Documents2go scheint ja nicht wirklich der Brüller zu sein (gerade auch was PowerPoint und komplexere xls angeht), was anderes (stabil funktionierendes) habe ich bisher aber nicht finden können.

    1. Also quickoffice verändert offenbar die dokumente beim zwischen ipad und pc bearbeiten und abspeichern, herumschicken am wenigsten…

      Finde aber mittlerweile doch immer mehr gefallen an pages, da es da nun endlich möglich ist, die fußnoten auch als fußnoten zu bearbeiten und als solche im dokument abzuspeichern….. Kann soweit ich weiß bislang keine sonstige office app

  3. Zu deiner frage… Bin nicht sehr xls docs erfahren, aber quickoffice scheint dabei keine schlechte alternative zu sein. Google einfach mal nach den vergleichenden tests

    1. weiß ja nicht, womit die Programmierer sonst so arbeiten, aber die Grafiken und Designs sehen wie alte Windows-Powerpoint-Designs aus.
      Da fehlt ihnen das Auge des Layouters und Gestalters…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de