Neu für das Apple TV 4: TV Pro Mediathek & TV Pro Mediathek Kids

Für das Apple TV 4 gibt es zwei neue Anwendungen, die wir euch näher vorstellen wollen.

TV Pro Mediathek 2 1

Aus dem Hause Equinux gibt es zwei neue Applikationen für das Apple TV 4. TV Pro Mediathek und TV Pro Mediathek Kids steht ab sofort kostenlos zum Download bereit. Wie der Name es schon verrät, gibt es auf dem Apple TV Zugriff auf die Mediatheken von ARD, ZDF, WDR und Co.

Im Gegensatz zur einfachen Auflistung der Sendungen verfügt TV Pro Mediathek über einen ausgeklügelten Algorithmus, der genau die Sendungen listet, die bei den Nutzern wirklich ankommen. Ob es eine Sendung in die TV Pro Mediathek schafft, beeinflusst jeder Nutzer ein Stück weit selbst. Der „TV Pro Social Index“ wird auf Basis des Nutzerverhaltens und der redaktionellen Bewertung gebildet und ergibt sich aus folgenden Daten:

  • Welchen Sendungen sind in den TV Pro Apps am häufigsten vorgemerkt?
  • Was war unter Mobilnutzern beliebt und hatte eine attraktive Live Quote in Live TV?
  • Welche Sendungen werden aktuell in den TV Pro Mediathek Apps auf dem Apple TV häufig angesehen?
  • Welche Sendungen empfehlen die Profis der TV Pro Digital Redaktion besonders?

Die Highlights werden dabei in verschiedenen Kategorien wie „Neu und beliebt“, „Filme“ oder „Serien“ einsortiert, in der Kids-Edition gibt es natürlich entsprechende Inhalte für die jüngere Zielgruppe. Des Weiteren veredelt die Redaktion von TV Pro die Sendungen mit redaktionellen Bewertungen und Bildern zur Show.

Der initiale Download ist kostenlos und kann 7 Tage gratis ausprobiert werden. Danach kostet der Zugriff entweder 4,99 Euro für 2 Monate oder 17,99 Euro für 12 Monate. Die Kids-Version ist eine Bezahl-App und kostet 4,99 Euro, dafür dürft ihr die App 3 Monate nutzen. Der Zeitraum verlängert sich nicht, danach kann man für 9,99 Euro den Zugriff für 12 weitere Monate freischalten.

Das Layout und die Aufmachung sind definitiv gelungen, ob ihr für den Mediatheken-Zugriff ein kostenpflichtiges Abo abschließen wollt, ist natürlich eure Entscheidung. Als Alternative können wir noch auf die Apple TV-App „Mediathekensuche“ aufmerksam machen, die einmalig mit 3,99 Euro bezahlt werden muss und ebenfalls Zugriff auf die Sendungen der Öffentlich Rechtlichen bietet. Hier ist das Layout nicht ganz so hübsch, Zusatzfunktionen gibt es keine.

Kommentare 10 Antworten

  1. Dass die Entwickler Geld für ihre Arbeit haben möchten, kann ich nur verstehen und das sollen sie ja auch haben, aber diese Abomodelle ist die reinste Abzocke und warum soll ich für öffentliche Mediatheken, die mich über die GEZ sowieso schon Geld kosten auch noch weiteres Geld ausgeben? Kann ich nicht verstehen.

    1. Vielleicht weil es zum Beispiel von der ARD noch keine App gibt. Und deshalb muss der Tatort auch immer per AirPlay vom iPad/iPhone/Mac gestreamt werden…

  2. Außerdem haben die Smart-TV’s eigene Apps mit Mediatheken der genannten Sendeanstalten. Meistens kann man die Mediathek direkt vom laufenden Programm aus aufrufen (Samsung).

  3. Ich benötige diese App auch nicht und schon gar nicht erst zu diesem Preis. Mein Abo für die „Zeitschrift“ auf iOS läuft bald aus und wird ebenfalls nicht mehr verlängert. Dafür schaue ich zu wenig in die Röhre. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de