Tado: Smarte Heizkörper-Thermostate heute wieder im Angebot

Wie genau läuft das eigentlich mit dem Abo?

In den Tagesangeboten von Amazon gibt es heute gleich drei Produkte von Tado. Der Münchner Hersteller verkauft jeweils ein Starter-Set mit Raumthermostat und Heizkörperthermostat sowie ein einzelnes Raumthermostat als Erweiterung zum Sonderpreis. Bei alle drei Angeboten liegt man unter dem aktuellen Internet-Preisvergleich, aber gerade für Neulinge wollen wir noch einmal klären: Wie sieht es denn nun mit der neuen Generation und dem Abo innerhalb der App aus?

Der erste Unterschied betrifft die Optik der App: Die neue Generation nutzt zwar die gleiche Anwendung, bekommt diese aber dann in einem völlig neuen Design präsentiert. Hier muss ich sagen: Mit der Kachel-Ansicht gibt es wirklich mehr Übersicht über die einzelnen Räume und definitiv mehr Komfort. Komfort ist übrigens ein gutes Stichwort.

Neu hinzugekommen ist nämlich der Raumluft-Komfort Skill. „Dieser Skill hilft dir dabei, ein gesundes und angenehmes Klima zu Hause zu schaffen. Er liefert Einblicke zur aktuellen Luftgüte und gibt passende Ratschläge, wie das Klima in deiner Wohnung verbessert und Gesundheitsrisiken wie Schimmel vermieden werden können“, heißt es dazu von Tado. „Neben dem Raumklima werden dabei auch aktuelle Daten zur Außenluft an deinem Wohnort in Betracht gezogen. Mit einer hohen örtlichen Auflösung der Daten, bis auf einzelne Straßen, kann dir tado° dabei helfen, den optimalen Lüftungszeitpunkt für dein Zuhause zu wählen.“

Beim Auto-Assist kommt das neue Abo ins Spiel

Richtig spannend wird es aber erst bei der nächsten Neuerungen: „Auto-Assist erweitert die tado° Skills, indem ganz automatisch die effizientesten Einstellungen gewählt werden. So wird beispielsweise die Heizung automatisch herunter geregelt, nachdem der Letzte das Haus verlassen hat und automatisch aufgeheizt, bevor der Erste nach Hause kommt. Auto-Assist automatisiert zudem die Fenster-Offen-Erkennung damit du mit weniger Aufwand noch mehr Energie sparst.“

Diese Funktionen gab es zuvor tatsächlich kostenlos und müssen nun extra bezahlt werden: 2,99 Euro pro Monat oder 24,99 Euro pro Jahr werden fällig. Für Apple-Nutzer gibt es immerhin eine gute Nachricht: Dank der Steuerung per HomeKit kann man die Geofencing-Funktion problemlos selbst programmieren und dank Zubehör eine noch bessere Fenster-Erkennung einbauen.

Tado Smartes Thermostat Starter Kit V3+...
117 Bewertungen
Tado Smartes Thermostat Starter Kit V3+...
  • Steuern Sie Ihre Heizung von überall mit der Tado App. Sparen Sie bis zu 31 Prozent Heizkosten mithilfe intelligenter Skills: Ortsabhängige Steuerung, Fenster-Offen-Erkennung und...
  • V3+: Raumluft-Komfort Skill: Überwacht Ihr Raumklima und die Qualität der Außenluft, und hilft Ihnen Zuhause ein gesundes Klima zu erhalten
Tado Smartes Thermostat (Zusatzprodukt für...
117 Bewertungen
Tado Smartes Thermostat (Zusatzprodukt für...
  • Zusatzprodukt für Tado Starter Kits: Erweitern Sie Ihr Setup mit zusätzlichen smarten Thermostaten zur individuellen Steuerung mehrerer Räume oder Zonen
  • Durch Einzelraumsteuerung maximieren Sie Ihren Komfort und Ihre Energieersparnis. Steuern Sie alle Zonen und Einstellungen in einer App
Tado Smartes Heizkörper-Thermostat Starter Kit...
238 Bewertungen
Tado Smartes Heizkörper-Thermostat Starter Kit...
  • Steuern Sie Ihre Heizung von überall mit der Tado App. Sparen Sie bis zu 31 Prozent Heizkosten mithilfe intelligenter Skills: Ortsabhängige Steuerung, Fenster-Offen-Erkennung und...
  • V3+: Raumluft-Komfort Skill: Überwacht Ihr Raumklima und die Qualität der Außenluft, und hilft Ihnen Zuhause ein gesundes Klima zu erhalten

Kommentare 18 Antworten

    1. Sehe ich im Moment genauso. Zudem hat Tado bis dahin noch keine Ersparnis-Rechnung mit Abo offen gelegt…

      Die Möglichkeiten die mir das Abo bringt sind für mich zu Mau um dafür ein Abo abzuschließen.

      Die Regler hab ich mir in erster Linie gekauft, um Strom/Geld zu sparen und um dadurch die Umwelt zu schonen.

  1. Glaubt ihr die Firma gibt es noch lange? MMn hat man bei den Stammkunden so viel Glas zerbrochen, dass sich jeder Neukunde zweimal überlegt, ob er zu dem Produkt greift. Mir ist es mittlerweile zu heikel, etwas zu kaufen, was in einem Jahr teurer Elektroschrott sein wird.

  2. Ja, da geb ich euch recht. Da hätten die ein Kaufargument und zerstören es durch das ABO ?
    Die Energieeinsparung wird durch den hohen Kaufpreis und das ABO aufgefressen….

  3. Offenbar schließen immer noch zu viele Nutzer ein Abo ab – oder die Firmen glauben es zumindest.
    Bleibt zu hoffen, dass immer mehr Nutzer merken, dass diese inflationäre Abo-Andienerei nur dazu da ist, dem einzelnen das Geld aus der Tasche zu ziehen.

  4. Ein Abo für heizkörperventile ist wie ein Abo für mein türschloss oder die haustür als solches. Nix da!
    Tado gibt ja das versprechen ab, dass sie ihre abo-sachen zurücknehmen, wenn es nicht eine ersparnis bringt…
    ?

  5. Kann man auch als Starter mit dem dritten Angebot für 86€ das System betreiben? Verstehe den Unterschied nicht zwischen den beiden Starter Kits

  6. Hallo zusammen,
    es ist ein Irrtum, dass ein Abo für die Nutzung nötig ist!

    Man kann (!) zusätzlich ein Abo abschließen, wenn man die Zusatzfunktion nutzen möchte, dass die Heizungsanlage automatisch ein-/ausgeschaltet wird, wenn man sich den Haus nähert/ entfernt.
    Man kann auch einfach auf einen Button in der App drücken, woran die App einen auf Wunsch sogar erinnern würde oder Alexa sagen: Mach dir Heizung an/aus. Die Kosten fallen für die zusätzliche Cloudnutzung an. Kann man ausprobieren/ wieder kündigen.
    Ich nutze das Abo nicht, sondern mache mir die Heizung einfach vorher schonmal an, wenn ich nach Hause fahre. Feine Sache.

  7. Wenn man auf den Auto Assistent verzichtet. Braucht man kein Abo, wir waren mit den Set zufrieden. Allerdings nur gut 4-6 Wochen. Dann kam von tado ne Mail. Wo sie ein Defekt am Thermostat festgestellt haben. Was für und verwunderlich war, nach der kurzen Zeit. Also wurde gegen EVE getauscht. Seit dem alles wieder schick.

  8. Ich bin im Unternehmen seit dieser Abo Geschichte auch sehr skeptisch gegenüber. Wollte mir eigentlich noch einige Thermostate zulegen hab jetzt aber erst einmal pausiert. Außerdem konnte ich bislang noch keine Ersparnisse feststellen. Aktuell schaue ich mich nach einem faireren Anbieter um.

  9. Hoppla. Hier geht saber rund… Da wird auf das Abo-Thema geschimpft und gewettert. GUT SO! Bleibt zu hoffen, dass das Tado-Management das auch mal liest. Es ist auch kein Wunder wenn das Abo-Thema im Detail falsch verstanden wird. Der Hersteller Tado versucht offensichtlich jedes kleine taktische Schlupfloch auszunutzen, um noch irgendwie durch Verklausulierung den letzten Cent raus zu quetschen. Damit machen die denselben Fehler wie damals die Festnetz-Branche mit den unterschiedlichen voran gestellten Vorwahlen, die Älteren werden sich erinnern. Der Fehler war einen so undurchsichtigen Tarif-Dschungel zu schaffen, dass niemand mehr durchblickte. Aber das geht nach hinten los. Wenn man sich hier die Kommentare anschaut, ist leicht erkennbar, dass Tado zunehmend Aversionen auf sich zieht. Geht mir auch so. Wichtig aber zu erkennen ist, dass es nur eine Ursache gibt warum die ganzen Äusserungen entstehen könnten: Weil Fabian uns mitgeteilt hat, dass es ein Abo-Thema ist. Das muss sich sonst nämlich jeder selbst aus den Tiefen der Marketing-Verschleierung raus suchen. Danke Fabian!!

  10. Bei Amazon haben mich die zahlreichen negativen Bewertungen zu den Themen Abo Model und Qualität dann vom Kauf abgehalten – die Idee ist schon gut aber offenbar ist Heizungssteuerung doch zu komplex, um ein bezahlbares und sinnvolles Produkt zu entwickeln und zu vermarkten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de