Fitness Point: Ausgewählte Übungen mit vielen Bildern (Update)

Die iPhone-App Fitness Point hat am 13. Mai den Weg in den App Store gefunden und wird als Gratis-Download bereitgestellt.

Wer ins Fintnessstudio geht und noch einen Begleiter in Form einer App sucht, sollte einen Blick auf Fitness Point (App Store-Link) werfen. Zur Verfügung stehen viele Übungen mit Bildern und einer ausführlichen Beschreibung. In Fitness Point kann man sich nicht nur über verschiedene Übungen und Muskelgruppen informieren, sondern auch direkt einen Trainingsplan erstellen.

Dazu gibt man dem Plan einen Namen, kann Kategorien erstellen und Übungen auswählen. Falls die eigene Übung nicht mit dabei ist, kann man sie sogar selbst erstellen. Hier wählt man die passenden Muskelgruppe, schreibt eine kurze Ausführungsanleitung und schon ist die Lieblingsübung mit an Bord. Außerdem lassen sich Zielsätze und Wiederholungen für jede Übung eintragen, aber auch Notizen anlegen, die das eigene Training protokollieren.

In den Logs selbst sieht man in einem Kalender alle eingetragenen Daten und kann zwischen der Monats- und Tagesansicht wechseln. Fitness Point ist wirklich einfach gestrickt und bringt sehr viele Übungen mit deutscher Beschreibung mit sich. Erst Anfang Juni hat man ein Update nachgereicht, das eine Kardio-Übungsgruppe integriert und weitere 70 Übungen hinzugefügt hat.

Beim Download fallen keine Kosten an, auch die Nutzung ist komplett gratis. Für solch ein Angebot kann es nur eine Empfehlung geben.

Update: Die App beinhaltet keine 1.000 Übungen, sondern nur eine bestimmte Auswahl, nämlich die wichtigsten Übungen – da habe ich mich verlesen.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de