TaoTronics TT-DL09: LED-Schreibtischlampe mit USB-Anschluss und stufenloser Dimmung

Warum wir als Apple-Blog nun auch Schreibtischlampen vorstellen? Die TaoTronics TT-DL09 verfügt über ein kleines, aber feines Detail für Technik-Enthusiasten.

TaoTronics 1 TaoTronics 2 TaoTronics 3 TaoTronics 4

Nicht immer ist dort, wo eine Lampe steht, nämlich auch eine Möglichkeit gegeben, das iPhone aufzuladen. Denn nicht nur in Hotels, sondern oftmals auch in der eigenen Wohnung oder im Haus sind Steckdosen genau dort platziert, wo sie entweder schlecht erreichbar oder bereits belegt sind. Ist letzteres der Fall, kann man mit der TaoTronics TT-DL09 dieses Problem umgehen: Die 10W-Schreibtischlampe mit großem LED-Feld verfügt nämlich an ihrem Standfuß über einen integrierten USB-Anschluss, mit dem sich schnell und einfach iPhones, iPods und andere mobile Geräte über den 1A-USB-Port aufladen lassen.


Erhältlich ist die TaoTronics TT-DL09 Schreibtischlampe aktuell in zwei verschiedenen Farben, nämlich in schwarz und weiß, zum Preis von 59,99 Euro. Bei Amazon gibt es nicht nur einen kostenlosen Versand, sondern auch eine optionale Prime-Option. Die Käufer der Bürolampe vergeben bei Amazon aktuell satte 4,8 von 5 möglichen Sternen – und das bei knapp 130 Bewertungen.

  • TaoTronics TT-DL09 LED-Schreibtischlampe für 59,99 Euro (Amazon-Link)

Das Besondere an der mit einer maximalen Helligkeit von 550 lm und einer Farbtemperatur zwischen 2700 und 6500 K ausgestatteten Schreibtischlampe ist neben dem modernen Design samt vielen variablen Aufstell-Möglichkeiten sicherlich das große LED-Feld, das im ausgeschalteten Zustand an einen eBook-Reader wie den Amazon Kindle erinnert. Neben einem Standfuß aus gehärtetem Glas kommt für den verstellbaren Arm der Lampe ABS-Kunststoff zum Einsatz. Die eher durchschnittliche Verarbeitung dieses Materials steht jedoch zumindest bei unserem Testmodell in einem kleinen Kontrast zur hochwertig wirkenden Glasfläche des Standfußes mit seinen beleuchteten Touch-Tasten.

TaoTronics TT-DL09 verfügt über einen abgedunkelten Sleep-Modus

Die etwa 1,9 kg schwere Lampe lässt sich über die erwähnten Touch-Tasten stufenlos in verschiedenen Modi dimmen. So gibt es neben einem gewöhnlichen An-/Aus-Schalter vier Symbole, mit denen sich nicht nur die Farbtemperatur (Buchsymbol = kaltes Licht, Kaffee-Symbol = gelblich-warmes Licht), sondern auch die Helligkeit (Sonne mit wenigen Strahlen = abdimmen, Sonne mit vielen Strahlen = Helligkeit erhöhen) nach Wahl einstellen lässt. Für einen Low-Light-Modus drückt man einfach kurz einen kleinen „Sleep“-Button, der die Lampe schnell auf ein Minimum herab regelt. Besonders praktisch ist ein kleiner Vibrationsmotor, der unter der Standfuß-Platte eingebaut wurde: Er deutet durch eine kurze Aktion an, wenn die niedrigste oder höchste Stufe einer Einstellungsmöglichkeit erreicht wurde.

Helligkeitstechnisch ist die TaoTronics TT-DL09 sicherlich für die meisten Arbeiten im Büro, beim Lesen im Bett oder in der Werkstatt ausreichend, ein wenig heller dürfte die Lampe aber meiner Ansicht nach noch sein. Durch die große LED-Fläche ist jedoch eine augenschonende Nutzung garantiert, zudem verbraucht die Lampe laut Aussagen der Hersteller 75% weniger Energie als eine gewöhnliche Glühlampe. Zum Preis von knapp 60 Euro ist die TaoTronics TT-DL09 aufgrund ihrer vielfältigen Anpassungs-Möglichkeiten und des integrierten 1A-USB-Anschlusses sicherlich eine lohnenswerte Anschaffung für Schreibtisch-Enthusiasten – lediglich die Kunststoff-Verarbeitung des Lampenarms könnte etwas besser sein. Wer zusätzlich zu einer Lampe mit iPhone-Lademöglichkeit auch gleichzeitig die Apple Watch mit Strom versorgen will, sollte sich das Indiegogo-Projekt NuDock ansehen, das in weniger als 70 Stunden beendet sein wird.

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

  1. Nervig, dass nur 1A.
    Fast jedes Moderne Smartphone läd mit <2A bzw. die iPads sogar mit 2.4A. Zukunftssicher ist die Lampe damit jedenfalls nicht.

  2. Hallo zusammen,

    neugierigerweise habe ich den negativsten Kunden-Kommentar auch gelesen,im letzten Satz wird auf eine eigenartige Konzentration der Kommentatoren auf gewisse Produkte hingewiesen die allesamt ohne „bestätigten Kauf“ daherkommen.
    Es dürfte die „Kundenzufriedenheit“ etwas relativieren.Schaut halt selber,einfach mal auf die grössten Jubler klicken und die weiteren rezensierten Artikel anschauen.
    Die Welt ist schlecht..

    Gruss aus Dortmund

    1. Nachtrag:

      Und gleicht die Ergebnisse der überprüften Rezensenten
      mit dem Portfolio des Amazon-Shop von ZBT International Trading ab.

      Also bitte,so was Plumpes

      Gruss aus Dortmund

      1. ZBT stellt sehr vielen Testern diese Geräte umsonst zur Verfügung, daher die vielen Rezensionen. Bei einem Produkt, was man nicht bezahlen muss sind die Bewertungen natürlich tendenziell sicher etwas besser.
        Trotzdem muss das aber nicht bedeuten, dass es sich hier um schlechte Geräte handelt.

        1. Bis auf die nicht ganz so hochwertige Kunststoff-Verarbeitung des Lampenarms kann auch ich nichts Schlechtes über die Lampe sagen. Für den Preis ansonsten völlig okay.

  3. Hallo zum Abend,

    danke noch einmal für die Informationen,da wird wohl das „Vine-Produkttester“-Programm von Amazon etwas kopiert.
    Das wird aber dann bei den Rezensenten klar angezeigt.

    Ein schaler Beigeschmack bleibt zurück..

    Ich zieh dann mal mit meinem Bollerwagen Freibier los,bis Sonntag läuft auf unserer Strasse die Wahl zum beliebtesten Nachbarn des Monats..

    Grüsse zum hoffentlich langen und sonnigem Wochenende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de