Adobe Photoshop: iPad-App erkennt Motive jetzt automatisch

Version 1.1 ist da

Habt ihr Adobe Photoshop (App Store-Link) auf dem iPad im Einsatz? Dann habt ihr ja vielleicht schon das neuste Update gesehen. Version 1.1 bringt neue Funktionen mit. Besonders spannend ist dabei die automatische Motiverkennung.

Wir stellen das erste von vielen neuen Features vor: die automatische Motivauswahl. Nur ein Tap, und ein ganzer Bildbereich wird präzise ausgewählt – dank Adobe Sensei, Adobes Technologie für künstliche Intelligenz. Damit du noch produktiver arbeiten kannst. Zusätzlich haben wir eine Reihe von Fehlern behoben, sodass die gewohnt hohe Qualität von Photoshop sichergestellt ist.

Mit nur einem Klick könnt ihr ein Objekt, eine Person, ein Tier oder Co. markieren und zum Beispiel freistellen. Natürlich könnt ihr auch manuell nachhelfen, bei Haaren ist die Erkennung nicht immer perfekt.


Neu in Version 1.1

  • Die Arbeit mit Cloud-Dokumenten wurde deutlich verbessert. Das wirkt sich besonders auf den Upload und Download von Dateien aus. Cloud-Dokumente lassen sich ab sofort noch schneller in Photoshop öffnen.
  • Die Einstellung für den dunklen Modus in Photoshop kann an die iPadOS-Einstellung angepasst werden.

Gleichzeitig gibt es zahlreiche Fehlerbehebungen und Bugfixes. Der Download ist vorerst kostenlos, für eine Komplettnutzung muss man aber 10,99 Euro pro Monat bezahlen. Mit 2,5 Sternen fallen die Bewertungen leider nicht ganz so rosig aus.

‎Adobe Photoshop
‎Adobe Photoshop
Entwickler: Adobe Inc.
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de