appgefahren empfiehlt: Die besten Apps im Juni 2013

Der Monat neigt sich dem Ende. Im Juli gab es besonders viele tolle Spiele. Wir stellen euch die zehn besten Neuerscheinungen aus dem App Store vor.

XCOM Enemy Unknown 2Icebreaker: A Viking VoyageHero of Many 43 Cover Orange 2

XCOM: Enemy Unknown – 17,99 Euro (Universal-App)
Ein echter Premium-Titel, daran besteht kein Zweifel. Die Mischung aus Action, Strategie und Übersicht ist eines der teuersten Spiele im App Store, kommt aber trotzdem gut an – der Umfang gleicht der deutlich teureren PC-Version, lediglich der Multiplayer-Modus muss noch als kostenloses Update nachgereicht werden. Wir empfehlen euch einen Blick auf unser Video-Review.


GEO Special Kiosk – kostenlos (iPad)
Bereits seit einigen Monaten überzeugt uns der Verlag mit tollen Reisemagazinen, egal ob New York, Istanbul oder Hamburg. Die Inhalte sind umfangreich, abwechslungsreich und vor allem interaktiv, immer wieder mit Videos und Audio-Inhalten gespickt. Nun kann man die Reisemagazine, die alle zwei Monate erscheinen, auch in einer Kiosk-App überblicken.

Icebreaker: A Viking Voyage – 89 Cent/2,69 Euro (iPhone/iPad)
Rovio entwickelt nicht nur eigene Apps, sondern unterstützt als Publisher auch kleinere Entwickler. Icebreaker ist das Resultat einer ersten Partnerschaft, durch die ein wirklich tolles Casual-Game auf den Markt gebracht wurde, in dem man kleine Wikinger aus dem Eis befreien muss und im besten Fall noch eine Schatztruhe einsammelt. Gar nicht so einfach, sondern knifflig.

Hero of Many – 3,59 Euro (iPad)
Dieser Titel kombiniert Elemente aus verschiedenen Spielen miteinander, kreiert aber gleichzeitig eine ganz eigene Story. Die Grafiken sind wirklich toll anzusehen, der Soundtrack ist mystisch-ruhig bis aufregend-spannend, die Steuerung prompt und einfach, und die auf den ersten Blick wenigen 26 Level gestalten sich als umfang- und abwechslungsreich – Badland und Limbo lassen grüßen.

Cover Orange 2 – 89 Cent (Universal-App)
Beim Nachfolger hat sich am Spielprinzip nichts geändert, es müssen weiterhin Orangen vor saurem Regen beschützt werden. Der einzige Zusatz: Während es regnet, muss man einen dritten Stern auf dem Display suchen und antippen. Der Schwierigkeitsgrad liegt etwas höher als beim Vorgänger, zudem gibt es einige Überraschungen, wie etwa neue Kostüme. 120 Level purer Casual-Spaß.

Katrins bunte Mondgeschichte – 1,79 Euro (iPad)
Unsere liebste Kinder-App in diesem Monat – denn hier darf nicht nur gespielt, sondern auch gelernt werden. Neben der Geschichte, warum der Mond auch manchmal am Tag zu sehen ist, sind zwei interaktiven Aufgaben und drei Spiele fester Bestandteil der Geschichte. Bei den Spielen lernen die Kinder zum Beispiel die Zuordnung von Farben und warum man Farben nur mit Licht erkennen kann.

Agricola – 5,99 Euro (Universal-App)
Ein Brettspiel mit einer wirklich hervorragenden Umsetzung, zudem ohne In-App-Käufe und mit Multiplayer-Modus. Das Spiel ist zum einen komplett in deutscher Sprache verfügbar, zudem gibt es gleich zu Beginn mehrere aufeinander folgende Tutorials, mit denen man sich mehr als 30 Minuten beschäftigen kann und alle wichtigen Details erklärt bekommt. Wer das Brettspiel nicht kennt, wird sich aber einige Stunden mit der App beschäftigen müssen, bevor es in den Multiplayer geht.

Gangstar Vegas – 5,99 Euro (Universal-App)
Nach einem kleinen Bugfix-Update sollte Gamelofts neuestes Spiel auch auf älteren Geräten laufen – wir empfehlen es aber ganz klar auf einer der aktuelleren Generation. Der GTA-Klon überzeugt mit einer tollen Story, abwechslungsreichen Missionen, einer riesigen Welt mit vielen Fahrzeugen und natürlich jeder Menge Action. Da sollte jeder auf seine Kosten kommen, schaut euch einfach unser kurzes Video an.

Videon – 2,69 Euro (Universal-App)
Eine App, die in Deutschland leider viel zu wenig Beachtung bekommen hat. Es handelt sich quasi um Camera+ für Video-Aufnahmen, denn mit der App bekommt man viel mehr Möglichkeiten geboten. Egal ob Autofokus und Weißabgleich, Fotos während der Video-Aufnahme oder ein fester Fokus – die App für iPhone und iPad bietet zahlreiche Funktionen.

Crush – 89 Cent (Universal-App)
Wenn es um ein Spiel für zwischendurch geht, liegt Crush bei mir in diesem Monat ganz weit vorne. Das Ziel von Crush ist einfach: Die immer weiter in eine Richtung wandernden Blöcke dürfen nicht das andere Ende des Displays erreichen. Um das zu verhindern, kann man Blöcke einfach weg tippen – im besten Fall natürlich mehrere aneinander liegende Steine. Mehrere Spielmodi, Themes und ein ansteigender Schwierigkeitsgrad machen Crush zu einer spaßigen Sache.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. XCOM:EU in diesem Umfang auf einem iDevice ist einfach zu verlockend… Ich hab’s nur leider schon zwei Mal auf dem PC durch ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de