Philips Hue 4.0: Signify liefert neue App-Version aus

Viele neue Funktionen

Drüben auf dem Hueblog haben wir euch ja schon vor ein paar Wochen vorab Infos zum großen Update auf Version 4.0 mit auf den Weg gegeben, ab heute kann die Hue-App offiziell in Version 4.0 geladen werden. Philips Hue 4.0 bietet eine verbesserte App-Performance und steigert das Benutzererlebnis. Das neue Design macht Funktionen schneller zugänglich, außerdem legt man den Grundstein für die Zukunft, um weitere Funktionen einbauen zu können.

  • Zuhause-Bereich: Im neuen Zuhause-Bereich findet ihr fortan in einer Kachelansicht alle Lampen, Leuchten und Szenen auf einen Blick. Hinzu kommt eine Szenengalerie, die von Experten erstellten Szenen anbietet. Gleichzeitig wird man schnell zwischen mehreren Hue Bridges schnell wechseln können.
  • Automatisierungen: Die früheren Routinen heißen jetzt Automatisierungen. Hier gibt es mehr Optionen, um die eigene Beachtung besser personalisieren zu können.
  • Multi-User-Geofencing: Andere Haushaltsmitglieder werden zum Beispiel bei der Ausführung von Automationen berücksichtigt. Wenn man das Haus verlässt und über eine Automatisierungen alle Lampen abschaltet, aber noch eine Person Zuhause ist, bleibt das Licht an.
  • Sonnenauf- und Sonnenuntergang: Nutzer und Nutzerinnen können nun den Sonnenuntergang, den Sonnenaufgang oder eine bestimmte Uhrzeit für den Start Automatisierung sowie für das Ausschalten der Beleuchtung nach Ablauf der Automatisierung wählen.
  • Entertainment: Das Verwalten von Entertainment-Bereichen ist ebenfalls einfacher – und macht mehr Spaß – dank eines neuen Setups in einer isometrischen 2,5D-Ansicht, um die genaue Position und Höhe der Lichter zu bestimmen. Um dies noch leichter zu machen, ändern die gerade eingerichteten Lampen oder Leuchten im Setup ihre Farbe, sodass Nutzer und Nutzerinnen genau wissen, welche sie gerade einrichten.

Signify hat bereits ein kommendes Update mit dynamischen Szenen für die neue Hue App angekündigt, das im Sommer 2021 erscheinen soll. Mit dieser Funktion wird jede Lampe oder Leuchte in einem Raum oder in einer Zone langsam die verschiedenen Farben der dynamischen Szene durchlaufen. Statt die einzelnen Lichter in nur einer Farbe zu belassen, führen dynamische Szenen ein neues Level einzigartiger Lichteffekte ein – und schaffen eine unvergleichliche Atmosphäre.


Die neue Philips Hue App steht ab heute sowohl im App Store als auch im Google Play Store zum Download bereit.

‎Philips Hue
‎Philips Hue
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 20 Antworten

  1. Also der „Zuhause-Bereich“ hat bei mir aber keine Kacheln! Erst wenn ich das Zimmer anklicke kommen kacheln.

    Kann man das einstellen?

    1. Es gibt sie vorübergehend nicht. Steht in den Updateerklärungen.
      Sie versprechen, dass sie in verbesserter Form später nachgereicht werden.

  2. Da wird der Bildschirm aber toll ausgenutzt. Alle Lampen eines Zimmers nebeneinander anordnen, so dass man scrollen muss und dadrunter ist der halbe Bildschirm komplett leer. Was fürn Sch… .

    1. Ja: Absoluter Mist!!!
      Eine Listenansicht ist viel übersichtlicher und informativer. Mal wieder eine Verschlimmbesserung ??
      Testet sowas keiner und sagt, dass es Mist ist!? ?

  3. Performance hin oder her, die Übersicht ist nicht besser, die Reiter unten sind schlecht leserlich und die Anordnung der Kacheln nebeneinander während die untere Hälfte des Bildschirms frei ist, ist keine verbesserung sondern ein maximal halbgares Ergebnis. Hell/Dunkelmodus, bessere Lesbarkeit, Listen UND Kachelansicht wären nicht schlecht. Alles in allem muss ich sagen das mir die Vorgängerversion besser gefiel. Ich vergebe hier nur 2 von 5 Sternen.

  4. Nebenbei fände ich es auch noch cool wenn bei einer neuen Version mal die Möglichkeit geschaffen würde die Farben zu wechseln, also ich meine wenn bzw bei einer Szene eine Lampe grün und die andere rot leuchtet es einfach zu wechseln das die jetzt grüne dann rot und die jetzt rote dann grün leuchtet, also ein Wechsel der Farben zwischen den Lampen innerhalb einer Szene.

  5. Kein timer mehr, keine Doppelbelegung der widgets mehr (1. mal drücken an 2.mal drücken aus) nur noch ein Zimmer pro widgets schaltbar, schaltet extrem langsam über widgets, keine eigenen Namen mehr für widgets ! Was sollll der schei….! wie kann ich dieses update wider deinstalieren?

  6. Habe meine 1. Bridge (Zuhause) direkt nach dem Update aktualisieren können … alles OK soweit.

    Allerdings zickt die 2. Bridge (Büro) total rum.

    1. Nicht verbunden … 1. Versuch: Löschen und erneut hinzufügen: Erfolglos
    2. Nicht verbunden … 2. Versuch: Löschen und erneut hinzufügen: Erfolglos
    3. Nicht verbunden … 3. Versuch: App v4 löschen und v.3 (TestFlight) … hinzufügen gelingt. Sensor und Lampe auch …
    … allerdings ist wieder alles in App v4 weg.
    4. Nicht verbunden … 4. Versuch: Bridge resetten und erneut hinzufügen: Erfolglos

    So … langsam will ich nicht mehr. Hat noch jemand ‘ne Idee?
    Dankbar wäre ich!

    1. Habe jetzt die Bridge über ein anderes Android-Phone hinzugefügt. Möglicherweise kann man noch keine 2 oder mehr Bridges verwalten, oder nur in iOS, oder es ist ein Fehler.

      Da ich nur einen Sensor verwenden will, ist mir das gerade egal.

      1. Die Lösung:
        auf das erste Update warten.

        ✔️ Jetzt hat es einwandfrei geklappt, die 2. Bridge einzubinden.
        ✔️ MIT HomeKit-Integration (im 2. „Zuhause“)

  7. Zum Glück ist bei mir das Update noch nicht hochgekommen. Nach diesen Kommentaren bleib ich glaub lieber bei der alten Version bis die Kinderkrankheiten geheilt sind ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de