Splittr mit Update: Gruppenkosten ganz einfach aufteilen

Ein weiteres Update hat den App Store erreicht. Splittr 2.1 kann ab sofort installiert werden.

splittr 2

Die Applikation Splittr (App Store-Link) schlummert bei mir auf dem iPhone und ist immer dann einsatzbereit, wenn Gruppenkosten aufgeteilt werden müssen. Im Juli dieses Jahres hat der Entwickler Raphael Wichmann Version 2.0 vorgelegt und die App modern gestaltet sowie das Bezahlmodell umgestellt. Die Nutzung in der Basis ist kostenfrei, Premium-Funktionen können per In-App-Kauf freigeschaltet werden. Kommen wir aber zum neusten Update.


Version 2.1, die soeben freigegeben wurde, kümmert sich um viele Verbesserungen. Ab sofort gibt es Statistiken, die anzeigen, wie viel Geld in welcher Kategorie ausgegeben wurde. Ebenso lassen sich Gruppen jetzt für eine bessere Übersicht archivieren, auch werden die Transaktions-Bilder mit in den PDF-Export übernommen. Des Weiteren wird die Freundesliste jetzt nach Relevanz sortiert, die generelle Struktur wurde optimiert, das Löschen von Gruppen vereinfacht und der CSV-Report überarbeitet.

splittr 2 ausgleich

Was man mit Splittr alles machen kann? Ihr könnt Ausgaben in Gruppen aufschreiben und Personen zuordnen. Damit am Ende des Tages das Geld nicht kompliziert hin und her geschoben werden muss, berechnet Splittr nur die Ausgleichszahlungen. Das ist ungemein praktisch. Alle Grundfunktionen sind kostenlos verwendbar, zu den Premium-Features zählen unter anderem der Export, ungleiche Ausgaben oder die Anteilsgewichtung. Die Premium-Version kostet einmalig 4,49 Euro.

Der Download ist 102 MB groß, auf dem iPhone verfügbar und wird mit fünf von fünf Sternen bewertet. Alle Inhalte sind in deutscher Sprache verfügbar, Voraussetzung für die Installation ist iOS 9.0 oder neuer.

‎Splittr - Ausgaben teilen
‎Splittr - Ausgaben teilen
Entwickler: Raphael Wichmann
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Wir sind jedes Jahr beim Camping froh diese App zu haben. Vor allem auch die Funktion mit unterschiedlichen Währungen arbeiten zu können ist immer wieder gern genutzt.

  2. Kann die App auch nur empfehlen! Hat mir schon so manche Rechnerei erspart, gerade bei etwas größeren Gruppen, wenn jeder mal irgendwas bezahlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de