VS. Racing: Kleines Mini-Spiel für Rennsport-Freunde

Falls ihr am Wochenende mal ordentlich Gas geben wollt, werft doch einen Blick auf VS. Racing.

Das Mini-Rennspiel VS. Racing (App Store-Link) wird derzeit zum zweiten Mal gratis angeboten. In diesem Jahr ist es die erste Reduzierung des sonst 79 Cent teuren iPhone-Spiels, das im deutschen Store mit durchschnittlich vier Sternen bewertet ist. Ich habe bereits gestern Abend ein paar Runden gedreht.

In der 20 MB großen App kann man insgesamt 34 verschiedene Rennen auf sechs Strecken absolvieren. Besonders interessant finde ich dabei die Steuerung: Neben der Möglichkeit, die Bewegungssensoren zu nutzen, gibt es auch einen virtuellen Joystick. Gas und Bremse gibt es nicht, stattdessen zieht man den Daumen einfach in die Richtung, in die man fahren will. Das ist gewöhnungsbedürftig, funktioniert aber eigentlich ganz gut.

Nett gemacht finde ich die kleinen Zwischensequenzen inklusive mi Dialogen, in denen fast eine kleine Geschichte erzählt wird. Wer für solche Späße keine Zeit hat, wird entweder im Zeitfahren oder Multiplayer fündig. Hier kann man entweder gegen die Bestzeit seiner Facebook-Freunde antreten oder direkt über WLAN oder Bluetooth mit ihnen auf die Strecke gehen – einen Online-Mehrspieler gibt es leider nicht.

Weiterlesen

VS. Racing: Mini-Flitzer jetzt gratis

Das Spiel hat es erst am 19. Juli diesen Jahres in den App Store geschafft und wird nun erstmals kostenlos angeboten.

VS. Racing (App Store-Link) war eines der Rennspiele, die ich auf Anhieb durchgespielt habe. Ich war sowohl von der Grafik als auch von der Steuerung überzeugt.

Dem Spieler stehen drei Spielmodi zur Auswahl. Zum einen kann man gegen den Computer antreten, ein lokales Multiplayer-Duell starten oder gegen die Zeit fahren.

Entscheidet man sich für ein Rennen gegen den Computer, kann man auf insgesamt 44 Strecken sein Können unter Beweis stellen. Gesteuert wird über einen virtuellen Joystick, der sowohl rechts auch als links platziert werden kann. Zusätzlich kann man in den Optionen aber auch die Bewegungssteuerung wählen. Auf jeder Strecke müssen drei Runden absolviert werden, natürlich sollte man als erster durchs Ziel fahren.

VS. Racing bekommt von mir eine klare Downloadempfehlung. Das Spiel ist noch für kurze Zeit kostenlos und kann mit seiner Größe von 19 MB auch unterwegs geladen werden.

Weiterlesen

VS. Racing: Mit Mini-Flitzern auf die Piste

Gestern Abend hat es VS. Racing (App Store-Link) in den App Store geschafft und wird für kleine 79 Cent angeboten.

Das Spiel bringt zwei Spielmodi mit sich. Zum einem gibt es einen Einzelspielermodus, in dem man 34 Rennen gegen Computergegner bestreiten muss. Die künstliche Intelligenz der Gegner ist gut eingestellt, allerdings wären etwas stärkere Fahrer nicht verkehrt gewesen. Zum anderen gibt es einen lokalen Mehrspielermodus, in dem man gegen Freunde antreten kann, die die gleiche App besitzen.

Zur Verfügung stehen zwei Steuerungsmöglichkeiten. Entweder man entscheidet sich für die klassische Bewegungssteuerung oder wählt den Joystick auf dem Display aus. Bei der Bewegungssteuerung hat man den Vorteil, dass man das Display nicht berühren muss und so immer freie Sicht auf das Geschehen hat.

Das Spiel wird immer in der Vogelperspektive dargestellt und ist komplett in Retina-Grafik designt worden. Wer auf „Arcarde Racing“ steht ist mit VS. Racing gut bedient. Wann der Einführungspreis wieder angehoben wird können wir euch leider nicht mitteilen. Insbesondere der lokale Multiplayer über Bluetooth macht jede Menge Laune. Also nicht zu lange überlegen!

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de