VS. Racing: Mit Mini-Flitzern auf die Piste

Gestern Abend hat es VS. Racing (App Store-Link) in den App Store geschafft und wird für kleine 79 Cent angeboten.

Das Spiel bringt zwei Spielmodi mit sich. Zum einem gibt es einen Einzelspielermodus, in dem man 34 Rennen gegen Computergegner bestreiten muss. Die künstliche Intelligenz der Gegner ist gut eingestellt, allerdings wären etwas stärkere Fahrer nicht verkehrt gewesen. Zum anderen gibt es einen lokalen Mehrspielermodus, in dem man gegen Freunde antreten kann, die die gleiche App besitzen.


Zur Verfügung stehen zwei Steuerungsmöglichkeiten. Entweder man entscheidet sich für die klassische Bewegungssteuerung oder wählt den Joystick auf dem Display aus. Bei der Bewegungssteuerung hat man den Vorteil, dass man das Display nicht berühren muss und so immer freie Sicht auf das Geschehen hat.

Das Spiel wird immer in der Vogelperspektive dargestellt und ist komplett in Retina-Grafik designt worden. Wer auf „Arcarde Racing“ steht ist mit VS. Racing gut bedient. Wann der Einführungspreis wieder angehoben wird können wir euch leider nicht mitteilen. Insbesondere der lokale Multiplayer über Bluetooth macht jede Menge Laune. Also nicht zu lange überlegen!

Anzeige

Kommentare 12 Antworten

  1. ich hab zugegriffen… zum Glück gibt es 3! Steuerungsmethoden (Tilt funktioniert zwar super, aber ich mag das einfach nicht so…)

  2. Habs mir auch mal geladen, weil ich schon Reckless Racing sehr witzig fand. Leider sagt mir die Steuerung, egal welche, absolut nicht zu. Es geht irgendwie alles zu schnell für mich. Vielleicht bin ich schon zu alt für sowas…? 😉

  3. Selten mache ich sowas, aber habe es mir auch sofort geladen. EIn Spielchen mit Tilt und ich find es echt cool. Wieso noch kein Entwickler darauf gekommen ist, ein Rennspiel mit Tiltfunktion zu machen. Kann mir vorstellen, dass es mit mehreren richtig lustig wird. Da ich erst ein Rennen gemacht habe, kann ich natürlich nicht wirklich sagen, ob es sich lohnt, aber ich liebe diese Art Rennspiele.

    1. Ich hab’s auch gerade geladen, u.a. wg. der Ähnlichkeit mit Mariocart oder so, und meine Kinder finden es super.
      Aber was ist die „Tilt-Funktion“?? Kannst du mir das kurz erklären?
      Danke im Voraus

      1. Du fährst die Rennen, wie Du im Kugellabyrinth eine Kugel durch Neigen des Labyrinth bewegen würdest. Nicht realistisch, aber herausfordernd. Würd sagen, leicht zu lernen, schwer zu meistern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de