„Wo ist mein Wasser? 2“: Jetzt macht auch Disney Freemium

Mit „Wo ist mein Wasser? 2“ setzt auch Disney auf die Gratis-Schiene. Wie sieht es aus an der Freemium-Front?

Wo ist mein Wasser? 2Vor ziemlich genau zwei Jahren ist „Wo ist mein Wasser?“ erschienen. Der erste Teil verzückte mit einer netten Spiel-Idee, immer wieder neuen Level-Updates und der Tatsache, dass Disney abgesehen von zusätzlichen Level-Packs auf In-App-Käufe verzichtet hat. Das hat sich bei der Neuerscheinung „Wo ist mein Wasser? 2“ (App Store-Link) geändert. Seit heute könnt ihr das Spiel als Universal-App auf euer iPhone und iPad laden, der Download ist wenig überraschend kostenlos.


Fangen wir einmal mit den positiven Dingen an, damit ihr nicht gleich abgeschreckt werdet. Es gibt über 100 neue Level, in denen man auf Swampy, Allie und Cranky trifft. Das eigentliche Spielprinzip hat sich nicht verändert, wurde aber mit einigen neuen Ideen aufgefrischt. So spielt man zum Beispiel auf dem Kopf oder muss in einem Level besonders viele Enten einsammeln, ohne das Wasser zu verlieren.

Rein vom Spielprinzip würde ich daher sagen: „Wo ist mein Wasser? 2“ ist eine absolute Empfehlung. Wenn denn da diese Sache mit den In-App-Käufen nicht wäre. Spielen kann man nämlich nur, wenn man über genügend Energie verfügt, wobei mit dem Start eines jeden Level etwas Energie verliert. Ist diese aufgebraucht, muss man zunächst 15 Minuten warten oder mit 89 Cent nachhelfen, bevor man wieder spielen kann. In einem Shop kann man zudem Power-Ups, Tipps und noch mehr Energie für bis zu 14,99 Euro kaufen.

Der Knaller schlechthin: Nach der ersten Wartezeit von 15 Minuten konnte ich genau ein weiteres Level spielen, danach stieg die Wartezeit auf 19 Minuten.

Gleichzeitig nervt „Wo ist mein Wasser? 2“ an jeder Ecke mit einer Verbindung zu Facebook, über die man sich Vorteile verschaffen kann – etwa einen unbegrenzten Energie-Speicher. Ich gehe schwer davon aus, dass einige Posts auf der eigenen Timeline als Gegenleistung dienen.

Aus meiner Sicht hat es Disney so geschafft, ein wirklich tolles Spiel mit interessanten neuen Ideen zu verunstalten. Anstatt auf das bewährte Konzept und einen Kaufpreis von 1,79 Euro zu setzen, mit dem „Wo ist mein Wasser? 2“ ganz sicher an der Spitze der Charts gelandet wäre, setzt man auf eine Art Freemium-Spiel, das wir gar nicht mögen. Schade.

Anzeige

Kommentare 17 Antworten

  1. Danke für den Bericht.

    Ich habe den ersten Teil gerne gespielt und fand es auch nicht schlimm das ein oder andere Levelpack nachzukaufen.

    Den zweiten Teil kann ich mir dann Sparen. Diesen Freemium Quatsch unterstütze ich nicht, zumal wohl auch hier wieder auf Gewinnmaximierung getrimmt ist.

    1. Ja, aber bitte auf „ehrliche“ Art und Weise!!!
      Gerade von Disney hätte ich so eine Abzocke nicht erwartet! Bin sehr enttäuscht und werde denen auch dazu mailen. Man kann nicht einerseits super-seriös tun und dann mit sowas kommen… :-/

  2. Ich hätte nichts dagegen 5,- für das Spiel zu Zahlen, weil Swampy wirklich Spaß macht. Aber mit so nem energiescheiss daherkommen, nein danke.

  3. Aber nur auf faire Art Geld verdienen ist korrekt. Ich hau da kein Geld rein in Inappkäufe u. honoriere dieses heimtückische gemeine Lockvogel System. Obwohl das Spiel echt große Klasse ist.

  4. Na super, alle guten Spieleserien gehen vor die Hunde. Fehlen ja nurnoch Angry Birds und Cut the Rope, um die größten Klassiker zu komplettieren.

    Es gibt einige wenige Formen des Freemium, die ich gut finde – z.B. begrenzten Umfang, der sich für zusätzliches Geld erweitern lässt. Quasi um das Spiel erstmal kostenlos zu testen.

    Aber das hier geht garnicht. Candy Crush macht es da besser. Es gibt zwar auch nur alle 30 Minuten ein zusätzliches Leben, aber man kann bis zu 5 Stück sammeln, um dann auch eine Weile spielen zu können.

  5. Also kein Download wert.. Das freemium-Modell ist anscheinend einer der schlechtesten bis jetzt 🙂 so viel Wartezeit.. Naja. Selber schuld. Für 1,79€ hätte ich es vermutlich gekauft. Der erste Teil hat mir richtig gut gefallen 🙂

  6. Man sollte jedes dieser Spiele boykottieren.
    Das Problem ist nur, dass sich mit dieser Abzock-Masche wahrscheinlich unheimlich viel Kohle verdienen lässt, weil die meisten so dumm sind, darauf hereinzufallen.

  7. Leute ladet es euch mal runter und urteilt dann! Schließlich kostet es ja NICHTS oder? Ich hab das spielchen jetzt seit etwa einer 3/4 stunde am laufen und wurde noch nicht einmal zur kasse gebeten (was ich auch nicht mit mir machen lassen würde ). Auch bei real racing kann man zwar geld ausgeben aber wenn man mal zwischendurch was spielen möchte dann sind die beiden spiele trotz freemium zumindest bisjetzt echt nett! Probiert es einfach mal aus löschen kann man immernoch. Zum dauerzocken hat man auch nen pc oder ? 😉

  8. Habe es runtergeladen und es macht richtig Spaß. Nach dem 10 Level war die Energie alle. Ist ja ganz gut ne kleine Pause zu machen. War nur für 20 Sekunden. Die verschiedene Level sind richtig klasse gemacht.

  9. Richtig fies wird es, wenn man sich im Erdreich „verschneidet“ und den Level mal eben neu starten will. Das kostet bereits auch Energie. Aber für schlappe 14,99€ kann man den Energiebalken freikaufen und ohne Zeitlimit spielen. Das sind schon recht stolze Preise, die man in einer App verstecken kann. So sieht man im Store erst gar nicht, wie hintenrum abgezockt wird. Ich spiele trotzdem erstmal weiter, auch ohne Geld zu verschleudern.

  10. Wenn der Energiebalken leer ist kann man aber auch ganz einfach in die Einstellungen gehen und die Uhr um eine Stunde vordrehen. Dann ist der Energiebalken erst mal wieder voll und wenn er wieder leer ist wiederholt man das ganze. Do kann man auch die Wartezeit bei der Rätsel Ente überspringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de