Amazon Echo-Alternative von Apple soll bald fertig sein

Stellt Apple schon in Kürze ein Konkurrenzprodukt zum Amazon Echo vor? Vieles deutet darauf hin.

siri

Mit Google Home und Amazon Echo gibt es zwei smarte Assistenten, die stets zuhören und Wünsche per Zuruf ausführen. Sonny Dickson, der schon einige Treffer landete, will nun erfahren haben, dass Apple das Design des eigenen Siri/AirPlay-Produkts finalisiert.

Schon im Mai letzten Jahres haben erste Hinweise gezeigt, dass Apple an einem eigenen Echo-ähnlichem Produkt arbeitet, das über stets aktivierte Mikrofone Sprachkommandos entgegennehmen soll. Laut Bloomberg sind folgende Funktionen geplant.

  • Kontrolle von Smart Home-Produkten, Lampen, Schlössern und weiteren HomeKit-Produkten
  • Bessere Always-On Mikrofone als Echo und Google Home
  • Sensoren für eine Gesichtserkennung
  • Eingebaute Lautsprecher für die Musikwiedergabe
  • Siri-Support

Vor allem Amazon ist mit dem Echo und Alexa sehr erfolgreich und hat erst vor wenigen Tagen mit dem Echo Look eine dritte Komponente vorgestellt. Die smarte Kamera nimmt Fotos und Videos auf und kann als Style-Berater agieren.

Ob und wann Apple ein Siri/AirPlay-ähnliches Produkt zeigen oder vorstellen wird, ist unklar. Dickson betitelt einen möglich Start nur mit „in Kürze“. Der neue Lautsprecher soll mit einer iOS-ähnlichen Oberfläche laufen, außerdem soll Technologie von Beats integriert sein.

Die Frage an euch: Habt ihr Interesse an einem intelligenten Assistenten basierend auf Siri für die eigenen vier Wände?

(via iDB)

Kommentare 14 Antworten

  1. Na klar wäre es in einem verappleten Haushalt wie meinen eine schöne Sache aber ich nutze jetzt seit 3 Monaten Amazon Echo und bin sehr zufrieden. Ich überlege mittlerweile alles auf Echo umzustellen also auch die smarthome Geräte weil Apple HomeKit einfach nicht ins rollen kommt. Und Siri sich gar nicht verbessert und hey Siri einfach nur in 3 von 10 fällen klappt.

    1. Es wäre klasse wegen Apple Music und dem Zugriff auf iTunes Match. Aber ob das Gerät das wiederum wie der Echo mit meiner Homematic-Haussteuerung umgehen kann? Preis? Viele Fragezeichen.

  2. Ich möchte auch keine Wanzen im Haus. Obwohl wenn ich darüber nachdenke liegen die Handys ja auch schon zum abhören herum. Die sollten gleich noch Weitwinkel Kameras einbauen, da sie wirklich alles mitbekommen was Menschen in ihren Wohnungen so treiben…

  3. wenn es sowas geben würde wie der echo dot würd ichs kaufen, habe schon ne gute multiroom und av anlage zuhause brauche und will da keinen beats Lautsprecher 😉

  4. Siri ist doch zu nichts zu gebrauchen. Apple würde sich beim derzeitigen Stand der Dame lediglich lächerlich machen. Also halte ich das Gerücht für bla-bla!

  5. Alexa finde ich durchaus interessant auch wenn selbst der Preis mir aktuell noch zu hoch ist. Der größte negativ Punkt für mich ist bei Alexa allerdings das sie nicht Siri ist. Das wäre wie Fremdgehen ?

  6. Also liebe Leute, die tolle Alexa kann im Endeffekt auch nicht mehr als Siri, und anders herum ist es auch so. Ohne den ganzen Zusatz Zeug ist es einfach nur ein Frage Antwort spiel. Hat man aber etliche Smart Home Geräte und vielleicht noch ein paar AirPlay Lautsprecher macht das ganze schon mehr Sinn und Spaß. Ich nutze Siri im Auto über Apple CarPlay nur noch, zuhause steuere ich mit Siri meine HomeKit Geräte. Und nebenbei kann Siri super schnell Kopfrechnen.
    Aber was anderes, ist euch schon aufgefallen das in der Home App jetzt sogar 2 Geräte als Steuerzentrale aufgeführt sind. Bei mir ist es das iPad und der Apple TV. Vorher war immer nur eins der beiden Geräte möglich. Ist seit 10.3.1 glaub ich so.
    Schönen Abend noch, der Tom

  7. Wenn Apple es schafft, diesen furchtbaren Bridge-Wahn – je Gerät/Hersteller eine eigene Bridge – abzuschaffen, wäre ich sofort dabei. Ich brauche/will weder Amazon Echo, noch IFTTT und traue was Hardware in meinen vier Wänden betrifft, weder einem Versandhändler, noch einem Drittanbieter über den Weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de