Apple aktualisiert MacBook Pro mit neuem Intel-Chip & mehr Arbeitsspeicher

Apple hat dem MacBook Pro eine Aktualisierung mit verbesserter Hardware gegönnt. Was sich geändert hat, lest ihr nachfolgend.

MacBook Pro 13 15 ZollSchon gestern hatte es sich angekündigt, dass Apple heute dem MacBook Pro mit Retina-Display (zur Übersicht) ein Update spendiert. Nach dem der App Store für kurze Zeit offline war, meldet er sich jetzt mit den aktualisierten Geräten zurück.


Die in der letzten Woche neu eingeführten Intel-Chips finden jetzt Platz in dem MacBook Pro, sowohl im 13- als auch im 15 Zoll-Modell. Die Prozessoren takten jetzt etwas schneller: Statt zuvor mit 2,0, 2,3, 2,4 und 2,6 GHz sind jetzt 2,2, 2,4, 2,6 und 2,8 GHz verfügbar. Der Turbo Boost wurde ebenfalls um 200 MHz erhöht. Des Weiteren kommen alle MacBooks mit 15-Zoll-Display jetzt standardmäßig mit 16 GB Arbeitsspeicher daher – zuvor waren es 8 GB RAM. Zudem ist jetzt auch das kleinste 13-Zoll-MacBook mit 8 GB statt mit 4 GB RAM ausgestattet.

Leider hat Apple im Zuge der Aktualisierung nur wenig an den Preisen geschraubt. Das beste 15-Zoll-Modell kostet jetzt 2499 Euro statt 2599 Euro. Dennoch positiv: Obwohl bessere Hardware verbaut wird, wurde der Preis nicht erhöht. Alle aktualisierten MacBooks können ab sofort im Apple Store gekauft werden und sind innerhalb von 24 Stunden versandfertig.

Anzeige

Kommentare 19 Antworten

  1. „Leider hat Apple im Zuge der Aktualisierung nur wenig an den Preisen geschraubt. Das beste 15-Zoll-Modell kostet jetzt 2499 Euro statt 2599 Euro. Dennoch positiv: Obwohl bessere Hardware verbaut wird, wurde der Preis nicht erhöht.“
    Was für ein Satz.^^

    PS: Mir gefallen die neuen Pros richtig gut. Dünn, lange Laufzeit und schnell. Ich bin allerdings aktuell mit meinem Pro 2012er und nachgerüsteter 512GB SSD vollkommen zufrieden. Speicher ist das, was bei Apple kostet.

  2. Hab mir vor einer Woche das 13″ mit upgrade auf 2,6 ghz gekauft. Es wurde gestern abgeschickt und soll nächste woche da sein. Hab also quasi 200 euro mehr gezahlt als ich jetzt müsste -.- hat wer erfahrung ob man da irgendwas machen kann?

    1. Nimm das Paket an, lass es ungeöffnet, rufe bei der Apple Hotline an und sagt dass du es nicht einsiehst plötzlich 200€ mehr zu zahlen. Die werden das einsehen, da du sowieso ein Recht hast es zurückzuschicken, solange es neu ist. Dann das neue bestellen.;)

  3. Ich möchte mir ein iMac kaufen doch kenne mich garnicht mit den Aktualisierungen aus.

    Kommt 2014 noch ein aktualisierter iMac oder kann ich jetzt schon zuschlagen?

    1. du held, was bringen dir 200mhz mehr?

      also wenn du es mir für die hälfte abgibst, nehm ich es.

      sonst gibts ja da nich viel, wofür sich der tauschen lohnen könnte… ich hab mein late 2013 erst anfang juni gekauft könnte auch bissel kotzen, aber naja, alle 5jahre bei apple was kaufen finde ich in ordnung.

      leider kann man ja seit den neuen rmbp nix mehr auswechseln, sonst würde ich ja gerne kostengünstig neuen ram verbauen… das is mir sehr wichtig

  4. Es ist doch gut das sie die Preise etwas senken

    Ich finde dieses Update allerdings relativ sinnlos weil die Prozessoren vorher auch mehr als nur gut waren die Dinger Bräuchten ne bessere graphik karte aber bei dem schlanken Design passen ja keine gescheiten Lüfter rein weshalb das auch nicht geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de