Geheimakte 2 – Puritas Cordis: Fortsetzung des preisgekrönten Abenteuers landet im App Store

Freunde von Abenteuer- und Point-and-Click-Games dürfen sich die Hände reiben: Soeben wurde mit Geheimakte 2 – Puritas Cordis der Nachfolger des erfolgreichen Spiels Geheimakte Tunguska veröffentlicht.

Geheimakte 2 1

Die Entwickler von Animation Arts landeten bereits mit dem Vorgänger Geheimakte Tunguska einen großen Hit im App Store. Nun ist der offizielle Nachfolger Geheimakte 2 – Puritas Cordis (App Store-Link) zum Preis von 5,49 Euro für iPhone und iPad erschienen. Das Spiel ist ein echter Premium-Titel und beinhaltet bereits alle Inhalte, ohne auf In-App-Käufe für zusätzliche Episoden zu setzen. Das 1,91 GB große Abenteuer benötigt zur Installation mindestens iOS 9.0 und kann komplett in deutscher Sprache genutzt werden, sogar inklusive einer Vertonung der Charaktere.

Zur Geschichte von Geheimakte 2 heißt es in der App Store-Beschreibung der Entwickler: „Vulkanausbrüche, Erdbeben, Tsunamis, Bürgerkriege… die Welt steht am Abgrund. Seltsame Zufälle? Die Auswirkungen des Klimawandels? Oder doch das Ende der Welt? Nina Kalenkow und ihr Freund Max werden tief in diesen Strudel aus rätselhaften Ereignissen hineingezogen, als sie erkennen, dass ein mysteriöser Prophet aus dem Mittelalter diese dramatischen Ereignisse erschreckend genau vorhergesagt hatte. Die Zeichen für eine weltweite Katastrophe verdichten sich und Nina und Max suchen in verschiedenen Teilen der Erde nach einem Ausweg. Können verschollene Dokumente in Paris Antworten liefern oder liegt die Lösung in einem alten Tempel auf Bali? Und welches Geheimnis hütet die düstere Sekte Puritas Cordis? Ein dramatischer Wettlauf mit der Zeit beginnt.“

Über 100 Schauplätze und mehr als 12 Stunden Spielzeit

Geheimakte 2 2

Das Genre von Geheimakte 2 kann als eine Mischung zwischen Mystery-Thriller, Point-and-Click-Game und Abenteuerspiel bezeichnet werden. Das Team von Animation Arts gibt dabei eine Spielzeit von mehr als 12 Stunden an, zudem wurden die HD-Grafiken überarbeitet, die Rätsel verbessert und eine Sprachvertonung durch bekannte TV-Synchronsprecher umgesetzt. Gleich zu Beginn meint man damit unter anderem die Synchronstimme des kürzlich verstorbenen „James Bond“-Darstellers Roger Moore zu erkennen.

In Geheimakte 2 wird typisch für das Point-and-Click-Genre mit simplen Fingertipps auf dem Bildschirm interagiert, zudem gibt es ein Inventar, in dem gefundene Gegenstände gesammelt und später wieder angewandt werden können. Ein Tagebuch gibt Aufschluss über die bereits absolvierte Geschichte und ihre wichtigen Ereignisse, und dank eines kleinen Lupen-Symbols am rechten Bildschirmrand finden sich auf die Schnelle alle relevanten Hot Spots einer Szene. Von letzteren gibt es übrigens jede Menge: Die Entwickler geben „mehr als 100 verschiedene Schauplätze“ an, die mit vier spielbaren Charakteren entdeckt werden können.

Nach den ersten Eindrücken macht Geheimakte 2 einen wirklich tollen Eindruck: Eine direkt von Beginn an spannende, mysteriöse Geschichte, tolle Charaktere, stimmungsvolle, detaillierte Szenen in HD-Auflösung und eingestreute animierte Sequenzen lassen das Herz von Fans der Reihe und Abenteuerspiel-Enthusiasten höher schlagen. Schaut abschließend für weitere Eindrücke noch in den offiziellen iOS-Trailer zum Spiel hinein.

Kommentare 4 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de