iPod: Deutet ein Piktogramm auf eine neue Generation des Apple-Musikplayers hin?

Der iPod wurde seit über vier Jahren nicht mehr aktualisiert.

Der iPod war einst eines von Apples Markenzeichen und leitete eine neue Generation von mobilen Musikplayern ein. Auch ich gönnte mir damals als Studentin den iPod Touch der ersten Generation, der mir lange Zugfahrten deutlich erleichterte, sowie einen iPod Shuffle, den kleinen Player mit Clip, der sich hervorragend für sportliche Aktivitäten eignete. Mit der steigenden Beliebtheit von Smartphones waren die iPods aber irgendwann überflüssig geworden – schließlich konnte man auch problemlos mit dem iPhone Musik hören, und das sogar auch über kabellose Bluetooth-Kopfhörer. 

Mittlerweile sind mehr als vier Jahre vergangen, dass der aktuelle iPod Touch ein Update erfahren hat. In der sechsten Generation des Musikplayers werkelt beispielsweise noch immer ein A8-Prozessor, der schon im iPhone 6 bzw. 6 Plus zur Verwendung kam. In der vierten Betaversion von iOS 12.2 hat der Entwickler Jonathan Mitchell nun aber einen Hinweis auf eine neue Generation des iPods gefunden: Ein Piktogramm zeigt ein vollflächiges Display ohne Homebutton und mit abgerundeten Ecken, eine sogenannte „Notch“ wie bei den aktuellen iPhone-Modellen fehlt jedoch.

Wo sind Face ID- und FaceTime-Kamera untergebracht?

Bedenkt man, dass Apple in eben dieser Notch, einer Displaykerbe am oberen Rand, die Authentifizierungsmöglichkeiten über Face ID sowie eine FaceTime-Kamera unterbringt, stellt sich die Frage, wo diese Komponenten bei einem neuen iPod untergebracht sein könnten. Ebenfalls unklar ist, ob das von Mitchell gezeigte Piktogramm bereits eine finale Version des ominösen Geräts darstellen könnte. 

Auch die Frage, warum Apple überhaupt eine aktualisierte Version des iPods auf den Markt bringen will, stellt sich in diesem Zusammenhang. Wie oben bereits erwähnt, erfüllt das iPhone bereits alle Bedürfnisse, die Nutzer an ein solches Gerät haben. Allerdings dürfte nicht jeder potentiell Interessierte auch gleich die Preise für ein iPhone bezahlen wollen. Bedenkt man, dass Apple mit Apple Music und bald auch mit einem eigenen Video-Streaming-Dienst vertreten ist, könnte sich ein günstigerer Medienplayer sicher positiv auf die Nutzerzahlen auswirken. Den aktuellen iPod Touch der sechsten Generation gibt es mit 32 GB bereits für 229 Euro im Apple Online Store.

Kommentare 3 Antworten

  1. Wer braucht denn noch einen iPod, wenn jedes Smartphone schon ein iPod ist? Ich glaube nicht, dass der iPod nochmal wiederkommen wird. Kennt jemand die Verkaufszahlen? Kann mir nicht vorstellen das die so hoch sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de