Libratone Zipp 2 im Test: Dieser Lautsprecher kann fast alles

Akku, Alexa und AirPlay sind mit an Bord

Erst Ende der vergangenen Woche haben wir euch auf einen ziemlich spannendes Angebot aufmerksam gemacht: Bei Amazon gibt es den Libratone Zipp 2 derzeit im Doppelpack für 399 Euro. Das ist ein stolzer Preis, wenn man aber mal von einem Einzelpreis von über 270 Euro für einen Lautsprecher ausgeht, sieht es schon etwas anders aus.

Wir haben aber auch feststellen müssen, dass wir den im vergangenen Herbst veröffentlichten Libratone Zipp 2 noch gar nicht genauer für euch getestet haben. Und genau das wollen wir heute nachholen. So habt ihr die Chance, euch ein genaueres Bild des Lautsprechers zu machen und gegebenenfalls noch beim aktuellen Angebot zuzuschlagen.

Libratone Zipp 2 bleibt der optischen Linie treu

Optisch hat sich im Vergleich zum Zipp der ersten Generation, nicht zu verwechseln mit dem Zipp Classic, nicht viel getan. Auch das neue Modell kommt in einer Zylinder-Form, in der vor allem zwei Details auffallen: Mittels eines Reißverschluss kann der obere Teil der Hülle abgenommen und durch einen anderen Stoff ersetzt werden. Außerdem sorgt eine Lederschlaufe dafür, dass man den Libratone Zipp 2 einfach transportieren oder sogar aufhängen kann.

Bevor es soweit ist, muss der 26,1 Zentimeter hohe und 12,2 Zentimeter breite Lautsprecher aber erst einmal eingerichtet werden. Mit Hilfe der dafür notwendigen Libratone-App ist das keine große Hürde, auch wenn man sich zwingend einen Account anlegen muss. Danach wird der Lautsprecher aber direkt gefunden und verbindet sich nach der Eingabe des Passworts sofort mit dem heimischen WLAN, ganz egal ob es sich dabei um ein 2,4 oder 5 GHz Netz handelt.

Libratone
Libratone
Entwickler: Libratone
Preis: Kostenlos

Direkt nach der ersten Einrichtung stehen bereits die meisten Funktionen zur Verfügung: Der Libratone Zipp 2 taucht sofort in Spotify Connect auf und kann neuerdings auch über AirPlay 2 mit Audio-Inhalten versorgt werden, was uns als Apple-Nutzer natürlich besonders freut. So besteht die Möglichkeit, den Lautsprecher mit wirklich jeder App zu nutzen, die man auf iPhone oder iPad im Einsatz hat. Zudem lässt sich er sich über AirPlay 2 auch einfach mit Speakern anderer Hersteller zu einer Gruppe zusammenschließen.

Auf Wunsch Sprachsteuerung mit Alexa möglich

Das ist aber längst noch nicht alles. Der in vier verschiedenen Farben erhältliche Libratone Zipp 2 beherrscht auch Alexa. Dazu muss er in der Libratone-App mit dem Amazon-Konto verknüpft werden und bietet danach fast alle Funktionen, die auch ein Echo-Lautsprecher bieten würde. Sechs Mikrofone sorgen dafür, dass Sprachbefehle zuverlässig erkannt werden, auch wenn gerade schon Musik läuft.

AirPlay 2, Spotify Connect und Amazon Alexa funktionieren natürlich nur, solange man in der Reichweite des eingerichteten Netzwerks ist. Aber keine Sorge: Auch unterwegs kann man den Libratone Zipp 2 nutzen, unter anderem stehen Bluetooth 4.1, ein Klinken-Eingang sowie eine Wiedergabe über USB zur Verfügung. Es sollte also so schnell keinen Moment geben, in dem der Libratone Zipp 2 nichts abspielen kann.

Unterwegs kann der smarte Speaker übrigens ebenfalls punkten: 12 Stunden lang soll der integrierte Akku bei moderater Lautstärke halten. Und wenn er mal wieder aufgeladen werden muss, passiert auch das mit einem gewissen Maß an Freude: Der Hersteller aus Dänemark hat dem Zipp 2 ein wirklich schickes Netzteil verpasst. Hier können sich andere Hersteller eine Scheibe abschneiden, insbesondere wenn diese dicken, klobigen Standard-Netzteile zum Einsatz kommen.

Mitgedacht haben die Macher des Libratone Zipp 2 auch bei der hauseigenen App. Mit dieser kann man nicht nur bis zu zehn Libratone-Lautsprecher verbinden, sondern auch auf einige andere Extras zugreifen. So lassen sich fünf Favoriten festlegen, die über das Touch-Bedienfeld an der Oberseite des Lautsprechers gestartet werden können. Dabei kann es sich um Online-Radio-Sender oder auch um eine Wiedergabeliste bei einem unterstützten Streaming-Dienst handeln. Diese Funktion gab es schon beim vorherigen Zipp und ist sicherlich für diejenigen eine tolle Erleichterung, die nicht auf Alexa setzen möchten. Auch kleine Extras wie etwa einen Sleep-Modus kann man über die Libratone-App erreichen.

Das alles nutzt am Ende aber nichts, wenn der Klang nicht stimmt. Der Hersteller verspricht beim Libratone Zipp 2 einen verbesserten 360°-FullRoom-Sound. Den direkten Vergleich zum Vorgänger können wir euch leider nicht liefern, vor Lautsprecher in einem ähnlichen Preissegment muss sich der Zipp der zweiten Generation aber nicht verstecken. Der Klang ist klar, sauber und mit einer kleinen Portion Bass versehen. Erst in den letzten 10 bis 20 Prozent der maximal möglichen Lautstärke hört man, dass der Speaker an seine Grenzen kommt.

Wenn euch das Design gefällt und der Preis nicht zu hoch ist, können wir den Libratone Zipp 2 absolut empfehlen. Aus technischer Sicht bringt der Lautsprecher quasi alles mit, was man sich heutzutage von einem smarten Speaker wünschen kann, abgesehen vielleicht von der Unterstützung für den Google Assistant. Aber wer weiß? Was nicht ist, kann ja schließlich noch werden. Wir werden auf jeden Fall am Ball bleiben und zukünftige Software-Updates für den Libratone Zipp 2 für euch im Auge behalten.

Falls euch der Libratone Zipp 2 eine Nummer zu groß ist, könnt ihr übrigens zum Libratone Zipp Mini 2 greifen, der in Sachen Software gleich ausgestattet ist. Hier liegt der Einzelpreis derzeit bei rund 200 Euro.

ZIPP 2  MultiRoom Bundle - 2 Stück Smart Wireless...
42 Bewertungen
ZIPP 2 MultiRoom Bundle - 2 Stück Smart Wireless...
  • Das ZIPP 2 MultiRoom-Bundle ermöglich Musik hören in mehreren Räumen. Platzieren Sie beispielsweise einen ZIPP 2 im Wohnzimmer, den anderen in der Küche. Die Verbindung erfolgt kinderleicht über...
  • Der Akku des ZIPP 2 hält noch länger - für bis zu 12 Stunden Musik. Und dank seines kabellosen Designs und seiner praktischen Schlaufe können Sie ihn jederzeit überall hin mitnehmen

Libratone ZIPP 2 Smart Wireless Lautsprecher (mit...
Libratone - Elektronik
299,00 EUR 275,00 EUR

Libratone Zipp Mini 2 Smart Wireless Lautsprecher...
Libratone - Elektronik
249,00 EUR 200,99 EUR

Libratone Zipp 2
  • 8/10
    Einrichtung - 8/10
  • 10/10
    Design - 10/10
  • 9/10
    Klang - 9/10
  • 10/10
    Möglichkeiten - 10/10
  • 7/10
    Preis/Leistung - 7/10
8.8/10

Fazit

Der Libratone Zipp 2 bringt im Prinzip alles mit, was man sich von einem smarten Speaker wünschen kann. Noch dazu ist er mit einem Akku ausgestattet und kann einfach mitgenommen werden.

Pros

  • viele Wiedergabemöglichkeiten
  • tolles Design und guter Klang
  • integrierter Akku

Cons

  • kein Google Assistant
  • nicht ganz günstig

Kommentare 12 Antworten

  1. Abgesehen von den smarten Funktionen – interessant wäre doch der Vergleich zum Zipp 1. Wie schaut es da aus? Mach5 ihr dazu mal was…?

    1. Leider haben wir keine Zipp dieser Generation für einen genaueren Vergleich am Start. Im Vergleich zum Classic-Zipp auf jeden Fall ein großer Sprung, auch beim Klang. Im Vergleich zum Zipp der „ersten Generation“ ist der Unterschied eher in der Technik, denn beim Klang zu suchen.

    1. Naja, HomePod und Zipp sind schon zwei unterschiedliche Paar Schuhe. Wenn dir Alexa reicht, die meiner Meinung mehr kann als Siri, sind zwei Zipp klanglich deutlich über einem HomePod anzusiedeln.

  2. Ausschalten ist wahrscheinlich auch wieder nur am Gerät selbst möglich? Das hat mich genervt und zu Sonos wechseln lassen. Die mache ich mit einer smarten Steckdose an und aus.

  3. Wie bzw wo nutzt ihr die Speakr in so einem Format genau? Ich bin mir unsicher ob ich die für Standardalltagsgedüdel (Radio, Nachrichten Podcasts und eher selten mal einen Song lauter hören perfekt finde oder doch wieder eine große Lautsprecherkonstruktion möchte.
    Habe seit Jahren keine Stereoanlage mehr , aber vermisse kaum was. Selbst beim TV nicht.
    Habe viel weggetan in den Jahren und überlege immer mal was neues anzuschaffen. Aber wo beginnt man wo hört man auf?
    IPhone X und IPad laufen am häufigsten. Im Smart bin ich ausreichend angebunden und gelegentlich wird abends Netflix etc geschaut.
    Sollten zwei Libratone ( oder Bose Teufel etc in der Größe) das nicht abdecken.
    3 Zimmer 85 qm.
    Danke für die ein oder andere Meinung.

    1. Ich habe im Haus 4 Zipps laufen, drei davon sind im EG und sorgen da für sehr gute Beschallung. Ca. 60qm sind das. Der 4. steht in einem Schlafzimmer und wird bei Bedarf so positioniert, dass das erste OG auch gut versorgt ist, dank Akku der Zipps ja kein Problem.

      1. Denke ich auch so. Zwei Zipp sind fürs Wohnzimmer schon eine gute Sache, kommt natürlich immer drauf an wie groß das Zimmer ist. Am Ende sehe ich das Teilchen aber eher weniger als Ersatz für die Stereo-Anlage oder Soundbar, die direkt mit dem Fernseher verbunden ist, sondern viel mehr als Ergänzung dazu.

  4. Ich habe den ZIPP2 wieder zurück gegeben. Der Klang ist super, das stimmt. Ich hatte aber Verbindungsprobleme, musste ihn fast stündlich neu einschalten. Bei einem Gerät in dieser Preisklasse möchte ich einfach dass es läuft.
    Das Netzteil ist zwar schick, aber eine eigene Lösung. Ein einfaches USB Kabel wäre für mich geschickter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de