Logic Pro X: Professionelles Musikprogramm für den Mac Pro optimiert

Neues Update ist da

Logic Pro X (Mac Store-Link) ist eine professionelle Musikproduktionssoftware, die ab sofort in Version 10.4.5 zum Download bereitliegt. Es handelt sich um ein Update, das die Leistung des brandneuen Mac Pro erschließt. Logic Pro X 10.4.5 unterstützt nun bis zu 56 Verarbeitungs-Threads, so dass professionelle Musikproduzenten und Filmkomponisten unglaublich anspruchsvolle Musikprojekte mit noch nie da gewesener Leichtigkeit bearbeiten können.

Der Mac Pro zusammen mit Logic Pro X 10.4.5 ermöglicht es professionellen Musikern, Dinge zu tun, die im Produktionsprozess bisher nicht möglich waren. Mit dem neuen Mac Pro kann Logic sogar bis zu fünfmal so viele Echtzeit-Plug-Ins ausführen wie mit der aktuellen Generation des Mac Pro. Logic Pro X 10.4.5 erhöht die verfügbare Spur- und Kanalanzahl für alle Benutzer und unterstützt nun bis zu 1.000 Audio- und 1.000 Software-Instrumentenspuren, was bei komplexesten Produktionen die vierfache Anzahl verfügbarer Spuren bedeutet. Darüber hinaus unterstützt Logic Pro X jetzt 1.000 Aux-Kanalstreifen, 1.000 externe MIDI-Spuren sowie 12 Sends pro Kanalstreifen. Nutzer können darüber hinaus eine verbesserte Reaktionsfähigkeit der Mixer- und Ereignisliste bei der Arbeit mit großen Sessions erwarten und Projekte mit zahlreichen Flex Time-Bearbeitungen und Tempoänderungen sind effizienter denn je.

Hier alle Neuerungen auf einen Blick

Verbesserte Leistung

  • Verbesserte Reaktion von Mixer und Event-Liste beim Arbeiten mit großen Sitzungen
  • Effizientere Performance bei Projekten mit vielen Flex Time-Bearbeitungen und Tempoänderungen
  • Leistungsoptimierungen für den Mac Pro, einschließlich Unterstützung für bis zu 56 Verarbeitungs-Threads
  • Weitere Stabilitäts- und Leistungsverbesserungen im Update

Erhöhung der Anzahl der Spuren und Kanäle – bis zu:

  • 1000 Channel-Strips für Stereoaudio
  • 1000 Channel-Strips für Software-Instrumente
  • 1000 Aux-Channel-Strips
  • 1000 externe MIDI-Spuren
  • 12 Sends pro Channel-Strip

Neue Funktionen

  • Der Loop-Browser kann nach Loop-Typ filtern und erlaubt es, mehrere Loops gleichzeitig per Drag & Drop in Projekte zu bewegen.
  • Das neu gestaltete DeEsser 2-Plug-In bietet mehr Möglichkeiten, S-Laute in Audiospuren zu reduzieren.
  • MIDI-Clock kann jeweils mit eigenen Einstellungen wie Taktversatz oder Plug-In-Latenzausgleich an einzelne Ports gesendet werden.

Das Update ist für alle Logic Pro X- Nutzer kostenlos, Neukunden bezahlen für das Programm 229,99 Euro.

Logic Pro X
Logic Pro X
Entwickler: Apple
Preis: 229,99 €

Kommentare 2 Antworten

  1. Ich musste ja schon bei der Präsentation etwas lachen wie „der Herr der Spuren „ getrickst hat – ich nutze Logic seit knapp 20 Jahren – reine Audio Spuren und interne EXS 24 Streicher wie in der Demo ziehen nicht so viel CPU wie Plugins die eigentlich genutzt werden – wie Vienna Symphonie oder native Instruments – serum etc – das ist mal von Apple wieder geschickt „ verschönt“ worden – in der Demo – wirklich interessant wäre es wenn er mal Synthesizer Plugins oder Streicher von Drittanbietern wie native Instruments genutzt hätte – da sähe das Ergebnis komplett anderes aus – Und da würden die Macs Nicht einmal die 256 Spuren schaffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de