Mass Effect Infiltrator: Neue Action-Referenz jetzt erhältlich

Eigentlich hatte ich erst am Donnerstag mit Mass Effect Infiltrator gerechnet. Das Spiel ist bereits heute erschienen.

Mass Effect Infiltrator (App Store-Link) ist die neue Action-Referenz. Das Spiel der Dead Space-Macher kann vor allem in Sachen Steuerung und Grafik punkten. Der 630 MB große Download kann ab sofort als Universal-App für einen absolut fairen Preis von 5,49 Euro heruntergeladen werden.

Eigentlich hatte ich ja einen ausführlichen Test geplant, das ist aufgrund der Kürze der verfügbaren Zeit nicht mehr möglich. Ich kann nur so viel sagen: Ich spiele Mass Effect bereits seit Freitag und bin absolut begeistert – ein kleines Video aus dem ersten Level haben wir ja bereits veröffentlicht.

Wie schon in Dead Space hat es die Geschichte in sich: Man spielt Randall und bekämpft die Reaper. Als erfahrenen Agent beschafft man Aliens für illegale Experimente in einer geheimen Anlage. Deren Direktor geht aber irgendwann zu weit – und Randell schlägt zurück.

Während man in den ersten Leveln noch schwer damit beschäftigt ist, Deckung zu suchen, kann man im fortlaufenden Spiel deutlich aggressiver spielen und im Kampf gegen die Gegner auch durch die Level laufen, um sie von hinten zu attackieren.

Wer Mass Effect (Amazon-Link, 45 Euro) auch auf PlayStation, Xbox oder PC spielt, profitiert doppelt: Es können Informationen aufgesammelt werden, die den Spielverlauf auf der Konsole oder dem Computer verändern. Alle anderen können die Informationen in Punkte umwandeln, um bessere Ausrüstung zu kaufen.

Wer gerne Action-Shooter spielt, sollte sich Mass Effect Infiltrator jedenfalls nicht entgehen lassen. Hier ist ein ganz großer Wurf gelungen, auch wenn es (bisher?) noch keinen Multiplayer-Modus gibt. Aber auch alleine hat man im Mass Effect-Universum genug zu tun.

Kommentare 30 Antworten

  1. in mass effect infiltrator spielt man nicht shepard … sondern einen anderen abtrünnigen ceberus agenten. das spiel ist aller erste sahne und landet gleich auf meinem iphone 🙂

  2. @Appgefahren
    Wenn ich zwar ME 1 auf pc gespielt habe und 2und 3 noch vor mir habe lohnt sich der kauf oder versaue Ich mit damit die ganze Story???
    Falls nicht kônnen diese Informationen auch später wieder von Punkten in Informationen gewechselt werden??

    Thx im voraus

    1. Ich habe Mass Effect auf dem PC nie gespielt, daher kann ich dazu nichts sagen.

      Wenn du die Informationen umgewandelt hast, kannst du die Level erneut spielen und sie noch einmal aufsammeln, wenn mich nicht alles täuscht.

      Soweit ich weiß, ich Mass Effect Infiltrator in Sachen Story aber sehr unabhängig von Mass Effect 3.

      1. @Fabian von appgefahren
        Wenn du ME auf PC oder Konsole noch nicht gespielt hast, solltest du das mal tun. Infiltrator ist die neue Action-Referenz für iOS, wie ihr sagt, und ME 1,2 und 3 sind meiner Meinung nach die Action-Rollenspiel Referenz für PC und Konsole. Solltest du dir nicht entgehen lassen!!
        An dieser Stelle auch ein lange überfälliges Danke an die appgefahren-Redaktion, die mich immer auf den aktuellen STand in Sachen Apps bringt!Weiter so 🙂 !!

        1. Mein Problem ist dabei folgendes: Für den Mac gibt es das Spiel nicht und an der Konsole spiele ich Shooter äußerst ungern, kann mich da nicht wirklich mit der Steuerung anfreunden. Aber Mass Effect 3 auf der PS3 würde ich wohl mal ausprobieren 😉

          1. Ja, das ist blöd. Das ist auch der (Haupt-) Grund, weswegen ich keinen Mac habe. Ich spiele Spiele nämlich nicht so gerne an Konsole. Ich habe Mass Effect mal auf Konsole und PC verglichen, die STeuerung kommt mir auf Konsole bei denen wenig Tasten etwas überladen vor. Würde dir ja raten, zuerst die ersten beiden Teile zu spielen, aber ME1 ist ja garnicht für PS3 rausgekommen. Me2 schon, aber verspätet.
            Dann Wünsch‘ ich dir mal viel Spaß mit ME:Inf. und dann auch mit ME3 für PS3 😉

  3. Hammer Spiel 5,49€ auf jeden Fall wert.Gameloft sollte sich mal ein Beispiel an EA nehmen und auch mal wieder Ordentliche Spiele raus bringen!!!

    1. da stimm ich dir zu. die zahl der inApp käufe sind auch vollkommen in ordnung. zwar muss man ein paar credits zusamm sammeln um dann alles freizuschalten, aber spielspass geht ja auf keinen fall verloren 🙂

  4. 5.49€ und dazu noch mehrere teure in App Käufe lassen mich ausnahmsweise noch zögern. Ich warte erstmal auf einige andere Erfahrungsberichte ob man die wirklich braucht, außerdem soll angeblich die Steuerung manchmal nicht richtig reagieren.

    1. Meines Ermessens nach ist der Preis von 5,49€ absoulut in Ordnung, für das, was man bekommt. Vergleicht man es mit einem Vollpreistitel für PC/Konsole ist es absoulut gerechtfertigt. Das sind nur ca. 10% des Preises!
      Die Steuerung reagiert außerdem sehr gut! 😉

  5. Ich finde die App ist insgesamt sehr gelungen. Die Steuerung ist neu für mich aber sie sagt mir sehr zu. Für die 5,49€ ist das Spiel absolut im Preis-Leistungs Verhältnis. 🙂 Auch die Story ist spannend gestaltet und die Grafik sicherlich eine der besseren Sorte. Auch der Sound ist gut.

    Man möchte garnicht mehr aufhören zu spielen.

  6. Also ich finde die Grafik auf dem iPod touch 4 nicht so gut. Die Animationen sehen zum Teil sehr hakelig aus. Ich würde auf 79ct. Warten.

  7. Eigentlich waren die 5,49€ ja schon fest fûr me eingeplant aber wie ist das mit den in App. Käufen?? In einer AppStore Rezension steht das man einen in App Kauf tätigen muss um das Spiel zu schaffen ist das so? Und wie viel Platz verbraucht das Spiel ?

          1. Naja bei so ner Grafik bin ich durchaus bereit 1gb zu Opfern . Jetzt steht einem Download ja garnichts mehr im weg 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de