Noteshelf: Derzeit im Angebot & mit Retina-Support

Noteshelf ist eine der besten Notiz-Apps für das iPad. Nun gibt es wieder Neuigkeiten.

Gleich aus zwei Gründen wollen wir heute über Noteshelf (App Store-Link) berichten. Die mit durchschnittlich viereinhalb Sternen bewertete iPad-Applikation wurde heute nämlich von 4,99 Euro auf 79 Cent reduziert und hat vor wenigen Tagen ein wichtiges und umfangreiches Update erhalten.


In Version 6.0 hat Noteshelf nicht nur einige Verbesserungen in der Bedienbarkeit erhalten, sondern auch hochauflösende Grafiken für das Retina-Display des neuen iPads. Außerdem wurde Support für den Smart Pen hinzugefügt, das ist ein besonders genauer Stift, der seine Daten über einen Dongle am Dock-Anschluss an das iPad liefert.

Ansonsten liefert Noteshelf so ziemlich alles, was man sich von einer Notiz-App wünschen kann. Man kann mehrere Bücher anlegen, dazu stehen 20 Vorlagen und 17 verschiedene Stifte zur Verfügung. Zur besseren Bedienbarkeit haben die Entwickler eine Handballen-Auflage und einen Zoom-Modus eingebaut.

Die fertigen Notizen können sowohl als Bild- als auch als PDF-Datei exportiert werden. Sie können direkt an Dropbox oder Evernote geschickt werden, ein Versand per Mail ist aber auch vorhanden. Ebenfalls praktisch: Noteshelf bietet ein VGA-Out, damit man seine Bildschirminhalte auch mit dem iPad der ersten Generation per Adapter in Richtung Fernseher oder Apple TV senden kann.

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

    1. Wenn mich nicht alles täuscht, müsste ich noch einen dieser Stifte haben. Wenn das der Fall ist, sollte es bis zum Wochenende etwas werden. Versprechen kann ich derzeit aber nichts.

    1. Also rein von den Bewertungen (mehrere Hundert Nutzer können ja nicht lügen) dürfte es noch besser sein. GoodNotes kenne ich leider nicht.

      1. Optisch gesehen sind sie nicht sehr unterschiedlich, aber folgendes konnte ich feststellen:

        Noteshelf:
        + mehr Auswahl an Stiften, hinzu die Möglichkeit, die Strichstärke noch feiner auszuwählen
        + Schreiben mit Handschrift und Tastatur möglich
        + ein Tick schärfer und meinem Geschmack her ansprechender

        GoodNotes:
        + Anbindung an Dropbox zum Im/Exportieren der Dateien (Noteshelf kann nur zum Dropbox exportieren)
        + direkter Import aus Kamera oder Fotoalbum. Beim Noteshelf ist ein Einfügen der Bilder erst auf dem Blatt möglich

        Wie man sieht, ist der Unterschied nicht groß, auch wenn GoodNotes ein gutes Schreibtool ist, erscheint mir Noteshelf sympathischer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de