Psst: Kleiner Spotify-Player für macOS verzichtet auf Podcasts

Kostenlos und minimalistisch

Wer den Musikstreaming-Dienst Spotify (App Store-Link) abonniert hat und auch auf dem Mac Musik und Podcasts hören möchte, kann zur hauseigenen Spotify-App greifen, die auch für Desktop-Rechner erhältlich ist. Mir persönlich hat Spotify für macOS allerdings nie wirklich gefallen: Das Monstrum einer App wirkt extrem unübersichtlich, mit Features vollgestopft, und ist zudem auffallend träge und anfällig für Abstürze.

Wem es in dieser Hinsicht genauso geht, sollte sich daher mit Psst beschäftigen, einer Open Source-App für macOS, deren Quellcode auf der Coding-Plattform GitHub eingesehen werden kann. Eine aktuelle Version von Psst für macOS, Windows und Linux gibt es ebenfalls bei GitHub zum Download.


Suche und Musiksteuerung inklusive

Psst wird komplett kostenlos angeboten und als „schneller Spotify-Client mit nativer GUI“ angepriesen. „Sehr früh in der Entwicklung, fehlt es an Funktionen, Stabilität und allgemeiner Benutzerfreundlichkeit. Es wird bisher nur auf Mac getestet, zielt aber auf volle Windows- und Linux-Unterstützung ab.“ So berichtet der Entwickler von Psst bei GitHub.

Der Spotify-Client kommt mit einem sehr minimalistischen Design daher und fokussiert sich komplett auf die Musik des Streaming-Dienstes. Wer mit Spotify Podcasts hört, ist bei Psst deutlich an der falschen Adresse gelandet. Künstler und Künstlerinnen mit zugehörigen Alben lassen sich einsehen, ebenso wie eine leistungsfähige Suche verwenden, um nach passenden Inhalten zu stöbern. Über einen Mini-Player am unteren Bildschirmrand kann zudem die aktuelle Wiedergabe mit den üblichen Buttons gesteuert werden. Wie gefällt euch Psst?

‎Spotify - Musik und Playlists
‎Spotify - Musik und Playlists
Entwickler: Spotify Ltd.
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de