ScreenFloats für Mac: Screenshots nicht aus den Augen verlieren

ScreenFloats ist ein wirklich praktischer Helfer für den Mac, der aktuell zum reduzierten Preis aus dem Mac App Store geladen werden kann.

ScreenFloatMal eben ein Bildschirmfoto mit dem Mac erstellen, das geht dank der passenden Tastenkombination (cmd+Shift+4) im Handumdrehen. Die Screenshots landen danach auf dem Desktop, müssen dort geöffnet werden und nehmen besonders viel Platz auf dem Bildschirm ein, besonders praktisch ist das nicht. Besser macht es ScreenFloat (Mac Store-Link), denn hier verliert man seine Screenshots nicht so schnell aus dem Blick und kann noch etwas schneller arbeiten.

Normalerweise kostet die Mac-Applikation 5,99 Euro, heute kann man sie allerdings für nur 1,79 Euro installieren – zuletzt war der Preis im September 2012 so gering. Bei den bisherigen Käufern erfreut sich ScreenFloat großer Beliebtheit, denn es bekommt sehr gute viereinhalb Sterne. Es ist allerdings Beeilung angesagt, denn der kleine Preis gilt nur noch heute.

Was macht die App aber nun so besonders? Dass man per Tastenkombination einen Screenshot erstellen kann, ist ja nicht unbedingt bemerkenswert. Einzigartig ist dagegen die Tatsache, dass ScreenFloat das Bildschirmfoto nicht in einer Datei verschwinden lässt, sondern als oberste Ebene auf dem Bildschirm anzeigt – ganz ohne störende Ränder oder Menüs. So hat man die Möglichkeit, einen Teil des Bildschirms zu fotografieren, dann zu einer anderen App zu wechseln und den vorherigen Screenshot trotzdem nicht aus den Augen zu verlieren.

Auf diese Art und Weise kann man Informationen immer sichtbar behalten, egal in welchem Programm oder Fenster man sich gerade befindet. Um zum Beispiel mal eben etwas abzutippen oder verschiedene Daten zu vergleichen, eignet sich ScreenFloat perfekt. Zusätzlich werden alle Screenshots übersichtlich im Shots Browser abgelegt und müllen nicht den Schreibtisch voll.

Wir finden: ScreenFloat ist ein tolles Tool, das mit Sicherheit auf unseren Macs installiert bleibt. Die Idee ist einfach, aber überaus praktisch und funktioniert absolut problemlos.

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de