Flow: Kostenlose Fokus-App für macOS setzt aufs Pomodoro-Prinzip Kleiner Timer in der Menüleiste

Kleiner Timer in der Menüleiste

Das Pomodoro-Prinzip für mehr Effizienz und Fokussierung beim Arbeiten dürfte vielen von euch sicherlich schon ein Begriff sein. Mit Flow (Mac App Store-Link) gibt es nun eine neue App im deutschen Mac App Store, die sich kostenlos ab macOS 10.12 herunterladen lässt und nur etwa 19 MB eures Speicherplatzes beansprucht.

Weiterlesen


BFT – Bear Focus Timer: Simpler, aber effektiver Timer hilft beim konzentrierten Arbeiten

Mit Hilfe des Bären Tom soll man im BFT – Bear Focus Timer seine Zeit effektiv nutzen.

Timer sind bei verschiedensten Arbeitsaufgaben eine echte Erleichterung. Besonders beliebt ist das Pomodoro-Prinzip, bei dem längere Arbeitsphasen durch kleine Pausen und später durch eine etwas längere Pause unterbrochen werden. Auch der BFT – Bear Focus Timer (App Store-Link), der für 1,09 Euro als iPhone-App im deutschen App Store zum Download bereit steht, wendet diese Technik des Zeitmanagements aus den 1980er Jahren an. Die etwa 49 MB große Anwendung erfordert iOS 10.0 oder neuer, und kann in englischer Sprache genutzt werden.

Weiterlesen

Kleines Mac-Tool Tadam: Simpler Pomodoro-Timer hilft, fokussierter zu arbeiten

Wer sich konzentriert einer Aufgabe widmen will, kann auf das Zeitmanagement-Prinzip Pomodoro zurückgreifen. Mit Tadam gibt es dazu die passende Unterstützung für den Mac.

Tadam (App Store-Link) lässt sich zum Preis von 4,99 Euro aus dem deutschen Mac App Store herunterladen und benötigt zur Installation neben OS X 10.11 sowie einem 64-Bit-Prozessor nur kleine 4,4 MB an Speicherplatz auf dem Apple-Rechner. Dank einer mehrsprachigen Lokalisierung lässt sich Tadam auch in deutscher Sprache nutzen.

Weiterlesen


Today: Neuer Timer nach dem Pomodoro-Prinzip mit Apple Watch-Unterstützung

Kennt ihr die Zeitmanagement-Technik Pomodoro? Die neue App Today wendet dieses System an.

Today (App Store-Link), eine reine iPhone-App, ist eine Kombination aus Pomodoro-Timer und einer täglichen Aufgaben-Liste. Die App lässt sich kostenlos aus dem App Store herunterladen und erfordert zur Installation etwa 32 MB an freiem Speicherplatz sowie iOS 8.2 zur Nutzung. Eine deutsche Lokalisierung gibt es für Today leider noch nicht, immerhin aber eine iPhone 6-Optimierung.

Die Pomodoro-Technik entstammt der Feder von Francesco Cirillo, der diese in den 1980er Jahren entwickelt hat. Der Name stammt von dem vom Schöpfer zunächst verwendeten Kurzzeitwecker in Form einer Tomate, mit der zu erledigende Aufgaben oder Arbeitsschritte in kleine Zeitabschnitte von jeweils 25 Minuten (plus meist 5-minütiger Pause) eingeteilt werden.

Weiterlesen

Pomodoro: Umfassendes Zeitmanagement für den Mac

Mit der Pomodoro-Technik soll man seine Arbeit effektiver gestalten können. Für den Mac gibt es einen netten Helfer.

Bevor wir uns um die App kümmern, wollen wir kurz auf das Prinzip eingehen, das bereits in den 1980er Jahren entwickelt wurde. „Das System verwendet einen Kurzzeitwecker, um Arbeit in 25-Minuten-Abschnitte – die sog. Pomodoros – und Pausenzeiten zu unterteilen“, heißt es in Wikipedia. „Die Methode basiert auf der Idee, dass häufige Pausen die geistige Beweglichkeit verbessern können.“

Praktischerweise heißt die passende App „Pomodoro“ (Mac Store-Link) und kann für 3,99 Euro auf den Mac geladen werden. Mit 1,2 MB ist sie äußerst schlank und versteckt sich nach dem Start in der Systemleiste, wo sie nicht stört, aber trotzdem die wichtigste Funktion sofort anzeigt: Die Zeit.

Mit Pomodoro kann man Arbeitsintervalle erstellen, die im besten Fall zwischen 20-30 Minuten lang sind. Danach gibt es eine kurze Pause, an der man sich am besten gar nicht mit dem Computer beschäftigt, bevor es wieder an die Arbeit geht. Am Ende des Tages liefert Pomodoro eine ausführliche Statistik über den Tagesverlauf.

Ohne ein paar Extras kann man das natürlich auch mit einer herkömmlichen Eieruhr erzielen. Unter anderem mit an Bord sind Growl-Benachrichtigungen, Sprachansagen und sogar eine Twitter-Integration. Man kann sogar den Kalender integrieren und Daten importieren.

Profi-Nutzer können sich per Schnittstelle sogar kleine Skripte anfertigen, um Pomodoro mit weiteren Funktionen zu versehen – etwa den Import aus Todo-Programmen wie Things.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de