Quik: Video-Editor von GoPro erhält Update mit neuem Videostil und Speicheroption für Entwürfe

Mit der Video-App Quik lassen sich GoPro-Clips schnell bearbeiten.

Quik (App Store-Link) steht bereits seit längerem im deutschen App Store zum Download bereit und lässt sich dort kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen. Die Anwendung benötigt neben 211 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 9.0 oder neuer zur Installation, und kann auch in deutscher Sprache genutzt werden.

Weiterlesen

Quik: Video-Editor von GoPro mit neuer Musikerfahrung

Der Video-Editor Quik von GoPro wartet mit neuen Funktionen auf. Alle Neurungen haben wir uns genauer angeguckt.

Im letzten Jahr hat GoPro gleich zwei Apps übernommen und sie für den Einsatz mit der GoPro optimiert. Neben Splice war das Quik (App Store-Link), das jetzt in neuer Version zum Download bereitliegt und einige neue Features im Gepäck hat. Version 3.6 steht weiterhin kostenfrei zur Installation bereit, ist 206 MB groß und benötigt iOS 9.0 oder neuer.

Weiterlesen

GoPro: Kamera-Hersteller übernimmt zwei bekannte Apps zur Video-Bearbeitung

GoPro ist ab sofort ganz offiziell mit zwei neuen Apps im App Store vertreten: Quik und Splice können kostenlos auf iPhone und iPad installiert werden.

Im Februar hat der Action-Kamera-Hersteller GoPro Replay und Splice gekauft. Rund drei Monate später macht sich diese Übernahme auch im App Store bemerkbar, denn ab sofort sind beide Apps ganz offiziell unter der Flagge von GoPro unterwegs. Dabei ist es sogar zu einer Namensänderung gekommen: Aus Replay wurde Quik (App Store-Link), bei Splice (App Store-Link) ist dagegen alles beim Alten geblieben. Von der Übernahme profitieren übrigens nicht nur Käufer einer GoPro-Kamera, sondern auch alle anderen Video-Liebhaber.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de