Wikiweb: Vernetzter Wikipedia-Reader heute gratis

Bei Wikipedia hat sicherlich jeder schon einmal etwas nachgeschlagen. Mit Wikiweb kann man die Datenbank in neuem Glanz entdecken.

Wikiweb (App Store-Link) ist für iPhone und iPad verfügbar und wurde im Juli 2012 in den App Store gestellt. Mit dem heutigen Update ist der Preis von 2,69 Euro auf 0 Euro gefallen – zu Spitzenzeiten wurden sogar 4,49 Euro für den gerade einmal 3 MB großen Download verlangt.

Im Grunde genommen ist Wikiweb ein Reader, mit dem sich sämtliche Artikel der großen, frei verfügbaren Enzyklopädie im Netz aufrufen lassen. Dabei können über 100 von Wikipedia unterstützten Sprachen ausgewählt werden. Zu Beginn gibt man in einer Suchleiste einen beliebigen Suchbegriff ein, der dann gleich visualisiert wird. Die Darstellung sieht aus wie die Speichen eines Rades und zweigen sich vom mittig angeordneten Suchbegriff ab. Jede “Speiche” stellt dabei einen verwandten Begriff dar. Auch diese Begriffe lassen sich antippen, und bauen jeweils wieder ein neues Speichennetz auf.

Weiterlesen

Wikiweb: Ansehnlich visualisierter Wikipedia-Reader

Das Lesen von gewöhnlichen Wikipedia-Artikeln erweist sich oft als langweilig und wenig intuitiv.

Mit der kürzlich erschienenen Universal-App Wikiweb (App Store-Link), die für 3,99 Euro auf euer iPhone, iPod Touch und iPad geladen werden kann, bekommt man ein hübsch aufgemachtes Wikipedia-Leseerlebnis geboten. Der Download der nur 2,1 MB großen App kann auch unterwegs im mobilen Datennetz geschehen.

Im Grunde genommen ist Wikiweb ein Reader, mit dem sich sämtliche Artikel der großen, frei verfügbaren Enzyklopädie im Netz aufrufen lassen. Dabei können alle 45 von Wikipedia unterstützten Sprachen ausgewählt werden.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de