TV-Streaming-Dienst Zattoo startet neue Web-Anwendung

Auf allen Endgeräten mit Browser nutzbar

Der TV-Streaming-Dienst Zattoo hat sich mittlerweile zum Marktführer etabliert – und schraubt nun weiter an der Technik. Eine neue Web-Anwendung bietet mehr Komfort und Leistung auf allen Endgeräten. Wer sich davon selbst überzeugen möchte, kann das jetzt einfach ausprobieren: Zattoo Premium mit 107 Sendern, darunter auch ProSieben und RTL, ist die ersten 30 Tage gratis und kostet danach 9,99 Euro.

Ab sofort kann man Zattoo nicht mehr nur per App auf dem iPhone, iPad, Apple TV oder Smart TV sowie im Browser am Computer nutzen, sondern auf allen Endgeräten, die über einen modernen Browser verfügen. Selbst wenn sich also keine App installieren lässt oder zur Verfügung steht, kann man auf Zattoo zugreifen.

Zattoo lässt uns in einer Pressemitteilung wissen:

Die neue Web App funktioniert wie eine allgemeinhin bekannte native App für das Tablet oder Smartphone, mit dem Vorteil, dass die cloudbasierte Web App keinen Download erfordert und plattformunabhängig ist. Ob Desktop-PC, Mobilgerät, Smart-TV, TV-Box oder TV-Stick: Die neue Progressive Web App von Zattoo kann über sämtliche gängigen Internet-Browser auf jedem beliebigen Endgerät abgerufen werden und ermöglicht somit hochqualitatives TV-Streaming für zuhause und unterwegs. Für den Schnellzugriff auf die Zattoo-Dienste lässt sich die Web App auf dem Home Screen des Laptop-, Smartphone- oder Tablet-Browsers speichern und per Klick starten.

Im Vergleich zum bisherigen Web-Player soll die neue Web-Anwendung bis zu sieben Mal schnellere Ladezeiten, verbesserte Bild- und Streamingqualität, vereinfachte Kanalwechsel sowie unmittelbarere Reaktion auf die User-Gestensteuerung bieten. Ich habe das neue Interface als langjähriger Zattoo-Nutzer bereits ausprobiert und muss sagen, dass es wirklich flotter und flüssiger läuft als zuvor, auch wenn ich den alten Web-Player nicht unbedingt als langsam empfunden habe.

Momentan fehlt mir eigentlich nur noch ein Feature: Nachdem Zattoo bereits vor einigen Wochen auf dem Google Nest Hub gestartet ist, warte ich sehnsüchtig auf einen Alexa-Skill, mit dem man auch über den Echo Show ohne Umwege auf Zattoo zugreifen kann. Aktuell muss man hier noch mit der neuen Browser-Lösung vorlieb nehmen.

Kommentare 2 Antworten

  1. Seit ein paar Tagen ist ja Eurosport wieder dabei. Sehr schön! Aber: zu Favoriten hinzugefügt und jetzt kann ich von Eurosport nicht wegscrollen und beim Scrollen wird Eurosport übergangen.
    Jemand einen Tipp? Danke im voraus!

    1. Ist ein Bug. Wischgeste blockiert bei Eurosport und Let’s Play. 🤪 Hab ich Zattoo gemeldet. Außerdem wechselt beim wischen die Listenanzeige von „Favoriten“ auf „Alle“ und dort werden wieder mehrere, die in Favoriten angezeigt werden, erst gar nicht gelistet. Bildschirm bleibt schwarz und/ oder Sender wird übersprungen. 🤔

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de