Twitter erhöht Zeichenlimit von 140 auf 280 Zeichen

12 Kommentare zu Twitter erhöht Zeichenlimit von 140 auf 280 Zeichen

Ihr seid aktiv bei Twitter unterwegs? Dann gibt es jetzt positive Nachrichten.

twitter

Der Kurznachrichtendienst hat bekanntgegeben, dass das Zeichenlimit in Kürz von 140 Zeichen auf 280 Zeichen erhöht wird, da man doch sehr oft an das Limit stößt, wenn man der Welt etwas mitteilen möchte. Oft muss man Wörter löschen, ersetzen oder seine Sätze umformulieren, damit man eben das Limit nicht erreicht.


Ein weiteres Problem: Tweets in Japanisch sind oftmals deutlich kürzer als Tweets in Englisch, Deutsch oder Spanisch, obwohl der Inhalt komplett gleich ist. Da Twitter möchte, dass wirklich jeder das sagen kann was er möchte, wird das Limit nun auf 280 Zeichen erhöht. Das Bild zeigt, wie Tweets mit 280 Zeichen aussehen.

280 zeichen twitter140 vs 280 Zeichen

Wenn ihr jetzt einen längeren Tweet absetzen wollt: Bisher hat Twitter das neue Limit nur für eine kleine Anzahl an Nutzern freigeschaltet, um dieses zu testen. Danach wird man die neue Buchstabengrenze aber für alle Nutzer erhöhen – wann das der Fall sein wird, lässt Twitter nicht wissen.

Auch mit 280 Zeichen kann sich Twitter weiterhin als Kurznachrichtendienst betiteln, denn der Übersicht schadet das nicht. Wer auf iPhone und iPad mit der originalen Twitter-App nicht zufrieden ist, sollte sich Tweetbot ansehen – hierbei handelt es sich um einen großartigen Twitter-Client.

P.s: Auch wir haben einen Twitter-Account, einfach @appgfahrenRed folgen. Und wer sich für Pokémon GO interessiert, folgt meinem neuen Account @gobibel.

‎Twitter
‎Twitter
Entwickler: Twitter, Inc.
Preis: Kostenlos

‎Tweetbot 5 for Twitter
‎Tweetbot 5 for Twitter
Entwickler: Tapbots
Preis: 5,49 €+

Anzeige

Kommentare 12 Antworten

  1. „Dennoch wolle das Unternehmen die Änderung zunächst „mit einer kleinen Gruppe“ von Leuten testen, „bevor wir die Entscheidung treffen, sie für alle verfügbar zu machen“. Viele Nutzer reagierten skeptisch.“

  2. Irgendwie würde das doch den Reiz von Twitter wegnehmen. Kurz fassen und trotzdem nen Statement abgeben. Schauen wir mal, was draus wird. Es ist derzeitig nur ein Test.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de