Twitter: Eigenes Story-Format namens Fleets geplant Start bisher nur in Brasilien

Start bisher nur in Brasilien

In einigen anderen Netzwerken sind Stories bereits ein wichtiges Feature: Neben Facebook und Instagram setzt auch der Messenger WhatsApp auf ähnliche Meldungen im eigenen Status, um so für einen begrenzten Zeitraum die Nutzerschaft über aktuelle Ereignisse oder Geschichten auf dem Laufenden zu halten. In der Regel verschwinden diese Stories automatisch nach maximal 24 Stunden wieder. 

Weiterlesen


Twitter für iOS: Umfragen werden wieder angezeigt, iPad-App kann Trends ausblenden Version 8.7.1 jetzt installieren

Version 8.7.1 jetzt installieren

Schon gemerkt? Auf iPhone und iPad wurden in der Twitter-App (App Store-Link) Umfragen nicht richtig angezeigt. Mit dem Update auf Version 8.7.1 gehört das der Vergangenheit an.

Weiterlesen

Twitterific: Twitter-App für iOS mit neuen Optionen für Threads und Videos Einfaches Erstellen von zusammenhängenden Tweets

Einfaches Erstellen von zusammenhängenden Tweets

Wer auf den sozialen Kurzmitteilungs-Dienst Twitter setzt, kann entweder auf die kostenlose offizielle Twitter-App zurückgreifen, oder auch eine der zahlreich im App Store vorhandenen Dritt-Apps verwenden. Eine solche ist auch Twitterific (App Store-Link) für iOS, das schon zu einem der Klassiker dieses Genres gehört. Die App ist gratis im App Store für iPhone und iPad verfügbar und finanziert sich seit Version 6 über ein kostenpflichtiges Abonnement für Werbefreiheit. Letzteres ist für 0,99 Euro/Monat bzw. 10,49 Euro/Jahr erhältlich. 

Weiterlesen


Twitter: Neue Emoji-Reaktionen für Direktnachrichten Schon ausprobiert?

Schon ausprobiert?

Habt ihr bei iMessage schon einmal eine Reaktion auf eine Nachricht versendet? Wenn man auf eine Nachricht länger drückt, kann man eine Reaktion verschicken, zum Beispiel ein Herz oder einen „Daumen nach oben“. Eine ähnliche Funktion bietet ab sofort auch Twitter (App Store-Link) an.

Weiterlesen

Nighthawk: Alternativer Twitter-Client mit individuellen Filter- und Anzeigeoptionen Themen ausblenden und enge Freunde anzeigen

Themen ausblenden und enge Freunde anzeigen

Neben der bekannten nativen Twitter-App gibt es im App Store auch allerhand Alternativen für Nutzer des sozialen Netzwerks. Mit Nighthawk (App Store-Link) gesellt sich eine ganz besondere Anwendung hinzu, die über einige Alleinstellungsmerkmale verfügt und damit die Twitter-Nutzung angenehmer gestalten will. Nighthawk ist für 4,49 Euro für iPhone und iPad erhältlich, benötigt iOS 13.0 oder neuer und lässt sich in englischer Sprache verwenden.

Weiterlesen

Twitter: iPad-Version wird auf mehrspaltiges Layout umgestellt Mehr Inhalte auf dem Screen

Mehr Inhalte auf dem Screen

Wenn ihr die native Twitter-App (App Store-Link) für eure Zwecke im sozialen Kurznachrichten-Dienst verwendet, könnt ihr euch auf eine praktische Neuerung in der iPad-Variante freuen. Der Download der App ist weiterhin kostenlos und kann ab iOS 11.0 oder neuer sowie 121 MB an freiem Speicherplatz auf dem iPhone, iPad und dem Apple TV angestoßen werden.

Weiterlesen


Twitter: Support für Live Photos & die beliebtesten Tweets 2019 Seid ihr aktiv am twittern?

Seid ihr aktiv am twittern?

Vor rund vier Jahren hat Apple mit dem iPhone 6s und iPhone 6s Plus Live Photos eingeführt. Das iPhone nimmt nicht nur ein einzelnes Bild auf, sondern ein Mini-Video. Leider lassen sich Live Photos nicht überall teilen, da das Format nicht unterstützt wird. Hier musste man selbst aktiv werden und die Live Photos vorher manuell umwandeln.

Weiterlesen

Twitter: Authentifizierung ohne Telefonnummer & unangemessene Inhalte ausblenden Mehr Sicherheit und weniger Hetze

Mehr Sicherheit und weniger Hetze

Die Kurznachrichten-Plattform Twitter (App Store-Link) hat sich Gedanken gemacht und zwei wichtige Themen überarbeitet: Zum einen gibt es ab sofort die Möglichkeit, auch ohne Angabe einer Telefonnummer über eine Zwei-Faktor-Authentifizierung für mehr Sicherheit im eigenen Account zu sorgen. Zudem möchte man Hetze und Beleidigungen entschieden entgegentreten und bietet daher den Nutzern an, unangemessene Antworten auf eigene Tweets zu verstecken.

Weiterlesen

Twitter für Mac: Erstes Update für die kürzlich erschienene macOS-Anwendung Viele kleine und größere Verbesserungen

Viele kleine und größere Verbesserungen

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat Anfang dieses Monats mit Hilfe von Catalyst eine Mac-Version der eigenen Plattform veröffentlicht. Diese lässt sich kostenlos ab macOS 10.15 aus dem Mac App Store laden und benötigt zudem etwa 33 MB an freiem Speicherplatz. Auch eine deutsche Lokalisierung ist für die offizielle Twitter-App (Mac App Store-Link) bereits vorhanden.

Weiterlesen


Dank Catalyst: Twitter wieder für den Mac erhältlich Neue App startet

Neue App startet

Im Februar 2018 hat Twitter den Support für die offizielle Twitter-App für den Mac eingestellt. Man wollte sich mehr auf die mobilen Apps fokussieren. Nachdem Apple das Catalyst-Programm angekündigt hatte, mit dem sich iPad-Apps einfacher auf den Mac portieren lassen, hat sich Twitter gemeldet und den Support angekündigt.

Weiterlesen

Tweetlogix: Alteingesessener Twitter-Client mit Dark Mode und individuellem Farbdesign Jede Menge Möglichkeiten der Personalisierung

Jede Menge Möglichkeiten der Personalisierung

Wohl eine der am längsten im deutschen App Store bestehenden Twitter-Anwendungen ist die App Tweetlogix (App Store-Link), die seit 2010 erhältlich ist und in der aktuellen Version mit sehr guten 4,8 von 5 Sternen im Store bewertet wird. Die Anwendung ist für 4,49 Euro zu haben und erfordert iOS 11.0 sowie 15 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät. Auch wir haben schon über Tweetlogix berichtet, allerdings zuletzt im Jahr 2012. Zeit genug also, sich den Twitter-Client nochmals genauer anzusehen.

Weiterlesen

Twitter: Aktualisierung für Kurznachrichtendienst bringt Dunkelmodus mit iOS 13 So aktiviert ihr den Dark Mode

So aktiviert ihr den Dark Mode

Die offizielle Twitter-App für iOS (App Store-Link) wurde frisch aktualisiert und bringt nun einen nativen Dunkelmodus für das am 19. September erscheinende iOS 13 mit. Twitter verfügte schon vorher über einen Dark Mode, allerdings musste dieser vom Nutzer manuell aktiviert werden, da das bisherige iOS noch keine Option für diese Darstellung bot. Die jüngste Version von Twitter geht nun aber konform mit dem allgemeinen Dunkelmodus, der mit iOS 13 optional ausgewählt werden kann und sich systemweit auswirkt – ähnlich, wie man es schon von macOS kennt.

Weiterlesen


Twitter: Neue Funktionen wie Live Photo-Unterstützung angekündigt Auch Themen soll man folgen können

Auch Themen soll man folgen können

Der Kurznachrichtendienst Twitter (App Store-Link) hat am gestrigen Tag ein Presse-Event veranstaltet, bei dem auch einige geplante neue Features vorgestellt worden sind. Aktuell werden diese noch getestet, sollen aber in Zukunft Einzug in das soziale Netzwerk halten. Einige der Funktionen, die Twitter vorgestellt hat, wurden vorab schon von Social Media-Insidern wie Jane Manchun Wong enthüllt.

Weiterlesen

Twitterific 6: Neue Version des beliebten Twitter-Client setzt ab sofort auf Abo-Modell Das Geschäftsmodell von Twitterific hat sich geändert.

Das Geschäftsmodell von Twitterific hat sich geändert.

Bei uns in der Redaktion kommt in der Mehrzahl der beliebte Drittanbieter-Twitter-Client Tweetbot (App Store-Link) zum Einsatz. Viele iOS-User schwören jedoch auch auf die App Twitterific (App Store-Link) von The Iconfactory. Diese lässt sich ab iOS 11.2 oder neuer auf iPhones und iPads herunterladen und benötigt nur etwa 23 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät. Eine deutsche Lokalisierung besteht bisher leider noch nicht.

Weiterlesen

Endlich aktualisiert: TweetDeck für Mac bekommt neue Funktionen Das ist neu

Das ist neu

Mit der kostenlosen TweetDeck-App (Mac Store-Link) von Twitter kann man bequem auf der Kurznachrichtendienst zugreifen, allerdings wurde TweetDeck für Mac in den letzten Jahren stark vernachlässigt. Neue Funktionen, die es für iPhone und iPad schon länger gibt, wurden erst jetzt integriert.

Weiterlesen

Copyright © 2020 appgefahren.de