Offizielle Twitter-App in Version 7.0 runderneuert

Twitter präsentiert einen frischen Look. Folgende Änderungen wurden vorgenommen.

Ab sofort steht ein Update auf Version 7.0 der offiziellen Twitter-App (App Store-Link) zum Download bereit, das einen frischen Look und weitere Verbesserungen mit sich bringt. Da die Neuerungen ab heute langsam ausgerollt werden, sind noch nicht alle Änderungen sofort sichtbar – bei mir wird das neue Design beispielsweise noch nicht angezeigt. Die Änderungen betreffen zudem twitter.com, Twitter für Android, TweetDeck und Twitter Lite.

Weiterlesen

Vine: Offizieller Shutdown am 17. Januar & Umzug zur neuen Vine Camera

Als Twitter im Oktober 2016 ankündigte, den eigenen Mini-Video-Dienst Vine abzuschalten, war der Aufschrei groß.

Mittlerweile hat der Kurznachrichten-Dienst mit dem blauen Vögelchen zurückgerudert und angekündigt, den populären Video-Service, mit dem sich sechssekündige Clips aufnehmen und teilen lassen, in einer anderen App weiterzuführen. Nun sind auch weitere Details durchgesickert, so unter anderem zum endgültigen Shutdown der Vine-App (App Store-Link).

Weiterlesen

Tweetbot 4: Beste Twitter-App für iPhone & iPad zum halben Preis kaufen

Die Angebote im App Store reißen nicht ab. Mit Tweetbot 4 könnt ihr euch eine weitere Empfehlung für iPhone und iPad zum kleinen Preis sichern.

Regelmäßige Nutzer des Nachrichtendienstes Twitter dürften aktuell einmal mehr über den Kauf von Tweetbot 4 (App Store-Link) nachdenken. Immerhin gibt es die im Oktober 2015 runderneuert und verbesserte Anwendung erstmals seit einem halben Jahr wieder zum kleinen Preis. Statt den sonst schon sehr sportlichen 9,99 Euro kostet Tweetbot 4 für iPhone und iPad nur 4,99 Euro. In-App-Käufe gibt es in der Premium-App natürlich nicht.

Weiterlesen

Leaf: Neue Twitter-App für das iPhone im App Store erschienen

Seid ihr aktiv auf Twitter? Mit „Leaf for Twitter“ gibt es jetzt eine neue Twitter-App für das iPhone.

Seitdem Twitter das Zeichen-Limit gelockert hat, muss man nicht mehr ganz so stark nachdenken, wie man seine Gedanken in die 140 Zeichen quetscht, wenn man noch Bilder und Links anhängen möchte. Die wohl beste und beliebteste Twitter-App für das iPhone ist und bleibt Tweetbot 4. Und daran wird auch Leaf for Twitter (App Store-Link) vorerst nichts ändern. Aber das neue „Leaf for Twitter“, das zum Start für 4,99 Euro zum Kauf angeboten wird, macht einen cleanen, aufgeräumten und guten Eindruck.

Weiterlesen

Twitter: Offizielle App des Kurznachrichten-Dienstes bekommt dunklen Modus

Twitter rollt aktuelle eine neue Funktion aus: Den Nachtmodus. Allerdings ist dieser anscheinend noch nicht für alle Nutzer verfügbar.

Zwar ist es mit iOS 9.3 dank des neuen Nachtmodus deutlich angenehmer geworden, das iPhone oder iPad auch in der Dunkelheit zu benutzen, auf älteren Geräten ist diese Funktion aber nicht verfügbar. Einige Entwickler haben deswegen extra einen eigenen dunklen Modus in ihre Apps integriert, sehr gute und zum Thema passende Beispiele sind Tweetbot und Twitterrific. Nun hat auch die offizielle Twitter-App (App Store-Link) nachgezogen.

Weiterlesen

Tweetbot für Mac so günstig wie noch nie & iOS ebenfalls reduziert

Tweetbot ist wohl der beste Twitter-Client, den es im App Store gibt. Heute locken die Entwickler mit einer neuen Preisaktion.

Natürlich kann man auch einfach die offizielle Twitter-App nutzen, mehr Spaß und mehr Möglichkeiten hat man aber definitiv mit Tweetbot. Nicht umsonst ist die Anwendung im App Store und Mac App Store mit sehr guten viereinhalb Sternen bewertet, während die offizielle Anwendung nur auf dreieinhalb Sterne kommt. Das einzige Problem: Tweetbot ist kostenpflichtig. Aber immerhin kann aktuell wieder 50 Prozent des Kaufpreises gespart werden.

Weiterlesen

Dashbird: Kostenlose Statistik-App für alle Twitter-Junkies

Ihr seid auf Twitter besonders aktiv und wollt mehr über euren Twitter-Account oder andere Nutzer erfahren? Dann ist Dashbird die richtige App.

In Deutschland wurde Dashbird (App Store-Link) anscheinend noch nicht so oft aus dem App Store geladen, denn Rezensionen der normalerweise 1,99 Euro teuren iPhone-App sind bisher nicht zu finden. Anders sieht es in den USA aus, denn dort bekommt Dashbird bereits einige Bewertungen mit vollen fünf Sternen. Vielleicht passiert das ja in naher Zukunft auch in unserem App Store, immerhin wird die Anwendung momentan zum Nulltarif angeboten.

Weiterlesen

Twitter: Support für 3D Touch in offizieller App heimlich erweitert

Das gestern veröffentlichte Update der offiziellen Twitter-App hat mehr geändert, als eigentlich gedacht.

Dem gestrigen Update der offiziellen Twitter-Applikation (App Store-Link) haben wir keine große Aufmerksamkeit geschenkt. Immerhin heißt es in der Beschreibung lediglich: „Ein paar kleine Updates, von denen du gar nicht wusstest, dass du sie überhaupt benötigst.“ Wie die Kollegen von MacStories herausgefunden haben, kann das Update auf Version 6.54 aber doch deutlich mehr, als wir dachten.

Weiterlesen

Für mehr Inhalt: Twitter lockert 140 Zeichen-Limit

Bei Twitter gibt es stetig Neurungen. In den kommenden Monaten wird das Zeichen-Limit angepasst.

Was den letzten Wochen noch ein Gerücht war, ist jetzt offiziell bestätigt. Der Kurznachrichtendienst Twitter lockert das Zeichen-Limit von 140 Zeichen. Auch wir sind auf Twitter vertreten und hadern mit dem Limit. Durch angehängte Links und Bilder sind schnell 40 bis 50 Zeichen aufgebraucht, da muss man sich beim Text schon sehr kurz fassen.

Weiterlesen

iOS 9, Twitter & 3D Touch: Zugriff auf Kontakte auch ohne Passcode (Update)

In der vergangenen Nacht ist eine Lücke im iOS-Betriebssystem entdeckt worden. Betroffen sind Nutzer eines iPhone 6s oder iPhone 6s Plus.

Update am 6. April: Apple hat den Fehler serverseitig behoben. Jede Siri-Abfrage von Twitter setzt nun voraus, dass das Gerät zunächst entsperrt werden muss.

Wir wissen zwar nicht genau, wie man eine solche Schwachstelle im System entdeckt, aber wir können auf unseren Geräten erfolgreich reproduzieren, was im unten eingebundenen Video gezeigt wird: Mit Hilfe von Siri, einem passenden Tweet auf Twitter sowie 3D Touch kann man die Kontakte eines gesperrten iPhones zugreifen. Unseren Erkenntnissen zufolge tritt der Fehler nicht nur mit iOS 9.3.1 auf, sondern auch mit älteren Versionen von iOS 9 – über entsprechende Hinweise in den Kommentaren würden wir uns freuen.

Weiterlesen

Twitter-App „Tweetbot“ jetzt mit Herzen und Likes

Die Entwicklung von Tweetbot steht glücklicherweise nie still. Die neusten Änderungen fassen wir zusammen.

Wer aktiv bei Twitter unterwegs ist, sollte sich unbedingt die wohl beste Twitter-App Tweetbot ansehen. Die einmalige Anschaffung ist sicherlich nicht günstig, dafür gibt es aber auch eine perfekt optimierte Twitter-App für iPhone und iPad, die stetig weiterentwickelt wird.

Weiterlesen

Periscope: Live-Streaming-App unterstützt jetzt auch GoPro-Kameras

Mit Periscope von Twitter lassen sich im Handumdrehen eigene Live-Streams ins Internet stellen. Ab sofort ist die App noch flexibler nutzbar.

Einen eigenen Live-Stream ins Internet zu stellen, war vor einigen Jahren nur etwas für echte Experten. Mittlerweile ist eine solche Übertragung in Echtzeit selbst mit einfach zu bedienen Apps möglich. Neben Facebook mischt in diesem Bereich auch ein anderes bekanntes soziales Netzwerk mit: Twitter. Unter dem Namen Periscope (App Store-Link) gibt es schon seit einiger Zeit ein entsprechendes Projekt, das ohne große Vorkenntnisse genutzt werden kann. Mit dem neusten Update kann Periscope auch zusammen mit einer aktuellen GoPro-Kamera genutzt werden und ist so noch flexibler einsetzbar.

Weiterlesen

Twitter: Mac-App bekommt größeres Update mit neuem Design, Widget und Mute-Funktion

Auf unseren Redaktions-Rechnern kommt zwar statt der offiziellen Twitter-App vornehmlich Tweetbot zum Einsatz, trotzdem wollen wir das Update der Twitter-Anwendung nicht außen vor lassen.

Die offizielle Twitter-App für den Mac fristete in der Vergangenheit ein trostloses Dasein im deutschen App Store – andere Konkurrenten, darunter Tweetbot (Mac App Store-Link), haben der App mit modernem Layout und vielen praktischen Funktionen schon lange den Rang abgelaufen. Nun aber haben sich die Twitter-Macher auf den Hosenboden gesetzt und ihrer eigenen Anwendung ein größeres Update spendiert. Twitter für den Mac (Mac App Store-Link) kann weiterhin kostenlos aus dem Mac App Store geladen werden und benötigt zur Installation neben etwa 6 MB an Speicherplatz auch OS X 10.10 oder neuer. Eine deutsche Lokalisierung ist bereits vorhanden.

In der seit heute als Aktualisierung im Mac App Store vorliegenden Version 4.0.0 der Twitter-App haben die Entwickler einiges verändert. So gibt es nun nicht nur ein komplett überarbeitetes Design für das soziale Netzwerk, sondern erstmals auch eine Möglichkeit, zwischen einem hellen und dunklen Layout wählen zu können. Auf diese Weise passt sich die Anwendung noch besser an die Gegebenheiten des aktuellen OS X-Betriebssystems an.

Weiterlesen

Twitter-App „Tweetbot“ für den Mac so günstig wie noch nie

Ihr nutzt den Kurznachrichtendienst Twitter? Mit Tweetbot gibt es die wohl beste Twitter-App für den Mac günstiger.

Twitter gehört zu den Plattformen auf denen ihr aktiv unterwegs seid? Dann könnte der reduzierte Mac-Download Tweetbot (Mac Store-Link) für euch interessant sein. Der sonst bis zu 12,99 Euro teure Twitter-Client kostet erstmals nur 6,99 Euro und ist im Download 11,5 MB groß.

Die für El Capitan optimierte Applikation bietet nicht nur ein tolles Design, sondern auch alle erdenklichen Funktionen. Bestenfalls setzt ihr Tweetbot schon auf iPhone und iPad ein, denn dann könnt ihr dank der praktischen Synchronisation beim Start der App die Timeline genau dort öffnen, wo man sie zuletzt gelesen hat. Gerade bei gut gefüllten Twitter-Konten dürfte das eine tolle Erleichterung für den Alltag sein.

Weiterlesen

Tweetbot zwitschert jetzt auch auf der Apple Watch

Der beliebte Twitter-Client Tweetbot kann nun auch direkt am Handgelenk genutzt werden. Version 4.1 erlaubt die Installation auf der Apple Watch.

Die vor einigen Wochen komplett neu aufgelegte Twitter-App Tweetbot (App Store-Link) wurde von uns nicht ohne Grund als einer unserer Favoriten des Monats Oktober ausgezeichnet. Die Bewertung von viereinhalb Sternen im Schnitt zeigt deutlich, dass die App bei den Nutzern sehr gut ankommt – und das, obwohl sie erneut zur Kasse gebeten wurden. Für Twitter-Fans sind die 4,99 Euro für die Universal-App aber sehr gut angelegt.

Das liegt unter anderem an den wirklich aktiven Entwicklern, die quasi alle zwei Wochen Updates veröffentlichen und diese, anders als einige andere große Unternehmen, tatsächlich ausführlich beschreiben. Über die Version 4.1 von Tweetbot dürfen sich vor allem Besitzer einer Apple Watch freuen.

Weiterlesen

Copyright © 2020 appgefahren.de