Tesla-CEO Elon Musk kauft Twitter für 44 Milliarden US-Dollar

Kurznachrichtendienst soll besser als je zuvor werden

Was macht ihr mit eurem Kleingeld? Vielleicht mal ein leckeres Eis kaufen oder ein Bier in der Kneipe trinken gehen. Elon Musk, der Geschäftsführer von Tesla, wird mit seinem Kleingeld mal eben den Kurznachrichtendienst Twitter kaufen. Für 54,20 US-Dollar pro Aktie. Das macht unterm Strich unschlagbar günstige 44 Milliarden US-Dollar.

Bereits vor zwei Wochen hatte Musk ein Angebot in dieser Höhe abgegeben, nun hat Twitter dem Deal zugestimmt. So ist es jedenfalls in einer offiziellen Pressemitteilung des Unternehmens zu lesen.


„Freie Meinungsäußerung ist die Grundlage einer funktionierenden Demokratie, und Twitter ist der digitale Marktplatz, auf dem die für die Zukunft der Menschheit wichtigen Themen diskutiert werden“, wird Elon Musk in der Pressemitteilung zitiert. Er will Twitter in Zukunft noch besser machen und dafür unter anderem neue Features entwickeln, die Spam Bots verhindern und echte Menschen erkennen sollen. „Twitter hat ein enormes Potenzial – ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen und der Community, um dieses Potenzial zu erschließen.“

Abgeschlossen ist der Deal allerdings noch nicht, es soll aber noch alles in diesem Jahr unter Dach und Fach gebracht werden.

‎Twitter
‎Twitter
Entwickler: Twitter, Inc.
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

  1. okay. ich hab twitter eigentlich nie wirklich genutzt, nur für werbezwecke meines Arbeitgebers… aber jetzt spontan gelöscht…. ab jetzt brauche ich es also gar nicht mehr. ich glaube, das braucht auch in zukunft keiner mehr.

    1. Das ist sehr clever. Konsequenzen zu ziehen, bevor man überhaupt weiß, wie es weiter geht, zeigt nicht von einer nachhaltigen Entscheidungsfindung…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de