Runmeter GPS: Umfassendes Tracking-Tool für Sportler

Kategorie appNews, iPhone - von Fabian am 04. Jan '12 um 19:25 Uhr

Der Markt der GPS-Tracking-Apps wächst ständig an. Runmeter GPS zählt da schon zu den alten Eisen.

Eigentlich war ich ja bisher ein zufriedener Nutzer von runtastic Pro, das ich irgendwann mal gratis geladen haben. Ständige Updates und auch ständig wiederkehrende negative Rezensionen, Trainingspläne die man mit über 20 Euro bezahlen soll und nur leicht angepasste Versionen zum Fahrradfahren, Mountainbiken, Wintersport haben mich aber stutzig gemacht – gibt es etwa keine besseren Alternativen?

Dann bin ich auf Runmeter GPS (App Store-Link) gestoßen. Hier bieten die Entwickler zwar auch Apps zum Walken und Radfahren an, schreiben aber auch, dass alle Apps das Gleiche können und lediglich anders vorkonfiguriert sind. Wie dem auch sei: Mit seinen vielen Funktionen braucht sich Runmeter GPS nicht zu verstecken…

Die App ist schon seit Oktober 2010 erhältlich und kostet seitdem unveränderte 3,99 Euro – eine Preisreduzierung gab es bisher noch nie. Mit zahlreichen Updates (11 in 2011) wird Runmeter GPS immer wieder erweitert und verbessert – eine durchschnittliche Bewertung von viereinhalb Sternen ist der Dank.

Zum Funktionsumfang: Neben dem ganz normalen Tracking von seinen Jogging-Routen gibt es viele kleine Extras, die das Läufer-Leben erleichtern. Pausen (etwa an roten Ampeln) werden automatisch erkannt, außerdem werden Intervall-Läufe unterstützt. Dieses Feature finde ich besonders interessant, denn damit lässt sich sehr intensiv trainieren.

Ein weiterer Vorteil gegenüber runtastic: Eine Registrierung ist nicht erforderlich. Ich werde Runmeter GPS jedenfalls eine Chance geben und in der kommenden Woche mal über meine Erfahrungen berichten. Empfehlenswert scheint die App aber auf jeden Fall zu sein.

Kommentare16 Antworten

  1. Alfombra06 [Mobile] sagt:

    Bei runtastic ist ein login nur erforderlich wenn man seine daten auf dem internet sportportal hinterlegen will.

    [Antwort]

  2. scurgo [Mobile] sagt:

    Ich habe wie Du auch schon einige Apps probiert. Runtastic war bisher auch mein Favorit aber nach dem Update und diesen lächerlichen InAppTrainingsplänen bin ich auch umgestiegen. Ich möchte Dir mal MiCoach ans Herz legen die App. ist gratis. Allerdings mit einer Registrierung auf der MiCoach Website. Diese bringt aber auch enorme Vorteile. Viele kostenlose Trainingspläne und sync mit Outlook mal als Beispiel. Sehr zu empfehlen.

    [Antwort]

  3. Josh [Mobile] sagt:

    Hallo Appgefahren, ich bin durch euch auf die Idee gekommen mal selber App-Reviews zumachen, und zwar auf appspur.wordpress.com

    Ich hab da eine Frage:
    Wie schafft ihr die AppStore-Links?

    P. S. Bitte sehr mich jetzt nicht als eure Konkurrenz. :)

    [Antwort]

    JOE_XXX [Mobile] antwortet:

    Nettes Seitchen was du da erstellt hast vielleicht wird ja was draus?
    Auf jeden Fall würde ich dir empfelen wenn du mehr erfolg haben willst dass du eine app programmierst.
    Aber jeder fängt ja einal klein an…. :)

    [Antwort]

    PPU [Mobile] antwortet:

    Die Seite ist nett, aber ich würde nicht nur Spiele rezensieren.

    [Antwort]

    Josh [Mobile] antwortet:

    Danke, und ich habe ja auch vor andere Apps zu rezensieren aber dazu bin ich leider noch nicht gekommen.

    [Antwort]

  4. PPU [Mobile] sagt:

    Kinetic GPS ist für alle Sportarten.
    Runkeeper ist auch ganz gut.

    [Antwort]

  5. Juri [Mobile] sagt:

    Fabian, da werde ich dich beim Wort nehmen.
    Habe meiner Mum zu Weihnachten mein altes iPad geschenkt und jetzt bin ich noch auf der Suche nach genau so einer App. Da Sie gerne und viel Sport macht aber nie genau weiß, wie weit sie gelaufen ist und und und…. Könnte das die Richtige App. für sie sein.
    Bis dahin……

    [Antwort]

    thomsen1512 [Mobile] antwortet:

    Und wenn sie das 600g iPad mitschleift hat sie auch noch einen zusätzlichen Trainingseffekt. :-)

    [Antwort]

  6. Nightred [Mobile] sagt:

    Ich wechselte von runtastic zu runkeeper.

    [Antwort]

  7. VanZan [Mobile] sagt:

    Ich habe sie alle ausprobiert und war lange mit Runtastic unterwegs. Die Anbindung an das Portal fand ich sehr vorteilhaft, da dieses übersichtlich war und eine gute Auswertung bot.
    Doch nun bin ich bei iSmoothRun gelandet. Für mich ist es bisher die beste App im Bereich GPS-Aktivitäten, da sie die Entfernung am korrektesten misst und man die Daten mit diversen Sportportalen synchronisieren kann.

    [Antwort]

  8. Americatraveler [Mobile] sagt:

    Mein absoluter Favorit ist iSmoothrun. Kann alles, inclusive Pulskontrolle und andere Physicalsensoren. Persönliche Trainingspläne können kostenlos selbst mit allen nur erdenklichen Einstellungen erzeugt werden.

    [Antwort]

  9. Buchter [Mobile] sagt:

    Schau euch auch mal die App endomondo an, da bin ich aktuell sehr begeistert von.

    [Antwort]

  10. Niels [Mobile] sagt:

    Benutze SportsTracker schon seit Jahren. Zunächst auf meinem Nokia und jetzt auf dem iPhone. Die App ist kostenlos und bietet eigentlich alles was man als Hobbysportler braucht. Durch die Registrierung konnte ich einfach alle Aktivitäten nach dem Handywechsel weiterhin sehen. Einziger Nachteil evtl. für einige User ist die Sprache.

    [Antwort]

    wladimir antwortet:

    ..wenn sportstracker nur genauer wäre (die km stimmen oft nicht, nach kurzer recherche bin ich wohl nicht der einzige; auf dem nokia wars genauer). endomondo hat zwar weniger ausstattung, funzt aber recht gut.

    [Antwort]

  11. SutterKane sagt:

    Hallo.

    Ich verwende seit Jahren Run.GPS das im letzten Jahr auch endlich als App für das Iphone erschienen ist. Vorher habe ich es unter Windows Mobile verwendet und bin dann zwischenzeitlich zu Runtastic gewechselt. Was maich bei Runtastic gestört hat ist u.a. diese permanente “Agro-Werbung” zum Kauf der Pro Version. Run.GPS ist einerseits zwar das jahrelange Bestehen (ich benutze seit Ewigkeiten) im positiven Sinne anzumerken. So sind viele Funktionen die bei anderen Anbietern nur (oder nicht einmal) in der kostenpflichtigen Variante) enthalten sind hier von Anfang an dabei und man gelangt nicht an irgendeinen Menupunkt den man erst “freikaufen” muss. So können z.b. eigene Routen im Webrowser erstellt und auf Iphone/Android/windows Mobile Gerät heruntergeladen werden.

    Eines möchte ich hier allerdings nicht verschweigen: Das Support und/oder Entwicklerteam scheint etwas dünn bestezt zu sein. So gibt es im Forum viele Berichte über Fehler die nur (wenn überhaupt) von anderen Forumsmitgliedern beantwortet werden, aber seltenst von den Entwicklern der Software selbst.

    Aber vielleicht bessert sich das ja noch…

    [Antwort]

Kommentare schreiben