Arbeitszeiten & Lohn auf dem iPhone eintragen

Wer keine regelmäßige Arbeitszeiten hat, schreibt sich seine Stunden sicher auf, um nachzuverfolgen, ob am Monatsende auch das passende Gehalt auf dem Konto auftaucht.

Wer das ganze auf das iPhone auslagern möchte, der sollte sich die Applikation SalaryBook (App Store-Link) einmal genauer ansehen. Mit der App ist es möglich Arbeitszeiten festzuhalten. Man hinterlegt den Stundenlohn und trägt im integrierten Kalender seine Stunden ein. Die App berechnet dann den täglichen, monatlichen und jährlichen Lohn. Was schon etwas komisch ist: Alle Zahlen sind Retina optimiert nur die Null nicht.


Außerdem kann man sich einen grafischen Report anzeigen lassen, der einmal die Arbeitszeit aufzeigt und einmal den Arbeitslohn. Zudem kann man seine Daten exportieren. Es wird eine Email mit einer Tabelle generiert, die nur noch versendet werden muss.

In den Einstellungen selbst kann eine Vorlage eingerichtet sowie ein Passwort gesetzt werden, um fremden Zugriff zu vermeiden. Mit einem weiteren Schalter kann man die Töne deaktivieren, zudem können alle Einträge im Kalender zurücksetzt werden.

SalaryBook kostet sonst stolze 3,99 Euro und wird für kurze Zeit zum Nulltarif angeboten. Die App ist nur für Apples iPhone konzipiert.

Anzeige

Kommentare 16 Antworten

  1. Eigentlich keine besondere Nachricht. Wenn man aber den Store mit anderen vergleicht so denke ich hat Apple doch die Nase weit vorne. Andere haben nicht mal wenn sie wollen diese Möglichkeit. Bei Windows wäre es eine pp Präsentation die alle Nase lang abstürzt. Traurig das andere es nich so oder besser hinbekommen.

  2. ;-)echt… Wird man schon wieder in die Realität zurückgeholt und dran erinnert das morgen die maloche wieder los geht…
    Ansonsten top App… Und 4 euro sparen lohnt sich immer

  3. Naja ich fang heute Abend zu arbeiten also von daher:)
    Hmm werde mir das mal ansehen. Bei mir sind es eher die Überstunden die kontrolliert werden müssen.

    Schönen Sonntag noch.

    1. Das Problem hatte ich auch! Habe dafür jetzt Übertime. Zum Starten und Stoppen der Arbeitszeit einen Button drücken und das war’s.
      Mir fehlt allerdings eine App, wo ich die Arbeitszeit mit Tags (Projekt XY, Projekt ABC) versehen kann. Ist da schon jemand drauf gestoßen?

      1. yep, ich selbst arbeite mit Worklog, man kann damit unterschiedliche Kunden anlegen und denen wiederum Kategorien zuteilen und Berichte im CSV-Format ausgeben und mit einer Tabellenkalkulation nachbearbeiten. Kostest auch nur ein paar Euros.

  4. Son mist,anscheinend funktioniert das programm nicht mit nachschichten,wenn ich meine eingebe also ich fang heut 18,00 uhr bis 4,30 uhr an und das zeigt der null stunden,ebenso bei gestern, freitag hatte ich mittel das funktioniert.
    Kennt jemand ne app wo das hinhaut?wenn das gehen würde wäre die app perfect!

  5. App ist halt völlig nutzlos, wenn man mit Nachtschichten, also auch Nachtzulagen arbeitet, da nur ein fester Stundenlohn eingegeben werden kann. Optimal wäre es wenn das berücksichtigt werden könnte und ehrlich gesagt erwarte ich das von einer App die einen horrenden Normalpreis von 3,99 Euro hat…

  6. Also ich finde das es sowas auf Deutsch geben müsste. Ich kann zwar etwas Englisch aber halt nicht so gut das ich alles Übersetzen kann.

  7. Die App kostet aber schon wieder, zwar nicht 3,99€ aber 1,59!
    Sonst ist sie für lau sicher mal nen Versuch wert. 😉

  8. Verdammt, zu spät gesehen. Für umsonst hätte ich sie auch direkt mal getestet…für neue Software aus dieser Richtung bin ich eigentlich immer zu haben. Mal abwarten, ob sie nochmal für umsonst wiederkommt – vielleicht ja dann, wenn eine neue Version erscheint.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de