Corona-Warn-App: Steffen Seibert beantwortet die wichtigsten Fragen

Das müsst ihr jetzt wissen

Morgen soll die Corona-Warn-App an den Start gehen. Vorab beantwortet Regierungssprecher Steffen Seibert einige wichtige Fragen und bereitet den Start der App vor. Bleibt abzuwarten, wie die Corona-Warn-App hierzulande angenommen wird. Die französische Warn-App scheint sich zum Beispiel als Flop herauszustellen, da aktuell weniger als 2 Prozent der Bevölkerung die App installiert haben. Das wird sich sicherlich ändern, wenn die zweite Welle kommt.

Doch zurück zur deutschen App. In Teil 1 erklärt Seibert den Sinn der App, warum wir die Anwendung brauchen und wie sie funktioniert. Im zweiten Teil thematisiert Seibert die Themen Datenschutz und Freiwilligkeit während der dritte Teil die sogenannte Näherungskontrolle aufschlüsselt.


FAQ – Video 1 Was bringt die Corona-Warn-App und wie funktioniert sie?

FAQ – Video 2 Datenschutz und Freiwilligkeit

FAQ – Video 3 Wie wirkt sich die App auf Akku und Speicherplatz aus?

Gerne könnt ihr die Kommentare nutzen um eure Meinung zum Thema zu äußern. Bleibt bitte beim Thema und diskutiert nett miteinander.

Abschließend noch ein Paradoxon: Person X postet auf Facebook: “Ich werde die Corona-Warn-App auf gar keinen Fall installieren!”

Kommentare 59 Antworten

  1. Die App kommt viel zu spät. Nur noch Lockerungen in Deutschland.
    In den Nachbarstaaten ein totaler “Lockdown” solcher Apps.
    Und hier in Deutschland weiß eh keiner was er tut.
    Ich werde die App jedenfalls nicht installieren.

    1. Böse Zungen behaupten der Impfstoff kommt Ende des Jahres, vielleicht.
      Du wirst dich sicher nicht impfen , oder ? Wegen der Nebenwirkungen….

    2. Die App ist gerade mit den ganzen Lockerungen ein Bestandteil um das Thema im Griff zu behalten.
      Wohlgemerkt „Bestandteil“, nach wie vor sind ein korrekt getragener Mund-Nasen-Schutz und Abstand weitere wichtige Bestandteile um den Virus im Griff zu behalten.

  2. Bevor ich den Unsinn installiere werde ich mein iPhone wegschmeißen. Aber es gibt ja genug ‘brave’ Bürger, die es kaum erwarten können.

      1. Wir werden hier keine Antwort bekommen. Natürlich ist der Erfolg der App fragwürdig. Aber eben nur, weil es zu viele Leute gibt die sich einen Dreck um ihre Mitmenschen scheren.

      2. Ich will diese Art von Diskussion hier nicht starten. Ich kann auch eure Meinung verstehen, wenn man sich nur in ARD und ZDF etc informiert, ohne zu Hinterfragen.
        Aber ihr könnt ja mal hiermit anfangen und dann aufhören oder weiter recherchieren:

        https://youtu.be/HSA9AHt16yg

        Nochmal, mehr will ich hier nicht diskutieren. Entscheidet selbst. könnte noch tausend andere Links hinterlegen, aber die Reise müsst ihr selber machen -oder auch nicht

        1. Wow, ein YouTube Verschwörungsvideo. Ich hatte ja mit vielen gerechnet, aber dass es dann doch immer wieder so dermaßen beschränkt ist, ist beeindruckend. Die Leite die sich selbst für die schlausten halten fallen auf die dümmsten Videos rein. Großartig 🙂

          1. Hatte so eine Antwort erwartet. Sorry wenn ich dich intellektuell überfordert habe. Ich fühle mich in guter Gesellschaft – Prof. Ionnidis (der angesehenste Wissenschaftler der Welt), drei Nobelpreisträgern, 4500 Ärzten und Wissenschaftlern in Deutschland und mehr als 30.000 weltweit. Es wäre auch ratsam mal 10 Jahre zurück zu denken (Schweinegrippe) – selbes Drehbuch, selben Akteure. Hierzu empfehle ich die Dokumentation ‘Profiteure der Angst’ vom Verschwörungssender ARTE. Und bitte informiere dich doch über den Ausdruck ‘Verschwörer’. In diesem Zusammenhang wird er ja gerne als Totschlag – Argument benutzt ( Nazi etc. würde auch gehen), trifft aber nicht auf Menschen zu, bei denen die Panik noch nicht das Hirn zerfressen hat und die nur kritisch hinterfragen. Aber wenn du dich bei Merkel, Spahn, Drosten und Wiehler gut aufgehoben fühlst, ist das völlig ok….

          2. „der angesehenste Wissenschaftler der Welt“? In welchem Fachgebiet? Worauf bezieht sich das angesehen? Auf die Anzahl der Zitate seiner wissenschaftlichen Arbeiten in anderen wissenschaftlichen Arbeiten? Auf die Summe der eingeworbenen Drittmittel? Oder doch auf etwas ganz anderes?

          3. googeln hilft, oder Wikipedia. Epidemiologe und Virologe. 600.000 wissenschaftliche Zitate. Aber egal. Bleib bei der Tagesschau. Ist Ok

          4. Dann solltest du Herrn Ioannidis auch richtig schreiben 😉
            Und seine 627 Publikationen sind laut publons 86.453 mal zitiert worden.
            So viel zum Thema googeln bevor man mit Zahlen um sich wirft.

          5. Merkst du was? Zum einen suggerierst du ARD und ZDF würden nur lügen, aber was auf ARTE kommt ist glaubwürdig? Du selektierst danach was zu deiner Meinung passt, dass ist dein Problem.

  3. Ich werde mein Möglichstes tun um meine Mitmenschen und mich zu schützen. Egoisten gibt es überall, mit den verschiedensten Begründungen dafür.

  4. Ja, vielleicht ist es wirklich sinnvoller, eine der vielen messenger-apps installiert zu lassen und auf Facebook, Twitter und Instagram jeden morgen guten tag zu sagen. Hier ist dem datenschutz ausreichend genüge getan, hiet sind deine daten sicher aufgehoben…

    Überhaupt datenschutz‼️❓
    Wer ein handy sein eigen nennt, hat dem datenschutz schon aufgegeben.
    Also lasst das mal als argument, – kommt nicht so gut.

    Und mal unter uns: was ist am schwedischen weg des datenschutzes so falsch?

    Ich werde die App installieren, damit uns allen eine weitere “welle” amerikanischer bauart erspart bleibt. 👍

  5. Ich finde die App als ein gutes Instrument und ich werde sie auch installieren. Die Zweifel an Datenschutz kann ich nicht nachvollziehen. Viele Nutzer haben WhatsApp installiert und wie steht es damit um den Datenschutz?

    1. Werde die App auch nutzen und übrigens hat WhatsApp nie den Weg eines meiner Phones gefunden.

      Gläsern sind wir durch die Dinger an sich schon genug, da braucht es kein Fratzebook mehr. Belustigend an der Diskussion ist nur, dass die größten „Datenschützer“ genau diese Apps oft nutzen.

  6. welche infizierte Personen werden sich denn anmelden ,nur so hattes doch einen Sinn für die anderen und die Allgemeinheit, das hat mir noch keiner erklärt. Würdet ihr euch als infiziert anmelden?

      1. du raffst wohl garnix,ich habe eine Frage gestellt und du geiferst und beleidigst,armselig🤮
        ich werde die app natürlich installieren👁

  7. Klar, wenn einer Infiziert ist lässt er natürlich zu das er diesen Code nutzt um andere zu warnen…. 😂 Da er ja draußen oder anderswo andere infiziert anstatt zuhause in Quarantäne zu bleiben! 😂 Außerdem wird folgendes gesagt: Man muss keine Symptome haben, ja, dann geht man aber auch nicht zum Arzt und wird nicht getestet und bekommt den Code ja nicht um andere zu warnen?! 😂 Dann keine Echtzeitwarnung, es wird also direkt evtl. schon weiterverbreitet! Erst wird das mit dem kurzen Kontakt im Supermarkt dementiert, dann am Ende noch als Beispiel genannt. 👍😂 Sehr witzig, wenn ich infiziert bin warn ich andere mit dieser App, wenn ich als Infizierter unterwegs bin und andere infiziere?! 😂

    1. Manchmal denke ich, es sind bereits menschen infiziert und das virus greift nicht nur die lunge an.
      Ich denke, du solltest nochmals die zur App gehörenden erklärungen nachlesen.

      Ich bin sicher, dass du dort alles erklärt bekommst, wenn du es nur richtig liest.

  8. Bitte hört auf, zu versuchen, all die Dummen zu belehren, die hier nur schreiben, dass sie die App nicht laden.

    Wer sich in seiner Dummheit suhlt und nicht mal von Fakten überzeugen lässt, hier in den Kommentaren nur provoziert, ist für Argumente unzugänglich…

    1. Gut, wenn man offen für andere Meinungen als die eigene ist. Ach ne – es gibt ja nur meine Meinung und alle anderen sind minderbemittelt. Armer Mensch…

      1. @alfeld Per Definition ist “Meinung” eine persönliche Ansicht. Bei Dingen wie einer Pandemie, wo es um Menschenleben geht, sollte man weniger auf Meinung als auf Fakten achten. Und das ist das Problem. Wenn man mit Fakten argumentiert, dann kommt immer wieder die Antwort, Meinung oder Meinungsfreiheit wird mit Füßen getreten. Mir ist egal welche Meinung du hast. Aber bitte stell DEINE Meinung nicht als Fakt dar. Fakt ist, es gibt eine Pandemie. Fakt ist, sie ist hochansteckend. Fakt ist, sie ist Lebensgefährlich. Fakt ist, wir müssen etwas gegen die Eindämmung tun. Fakt ist, du darfst dazu eine Meinung habe, aber bitte sortiere es richtig ein. Wenn nicht, bist du leider der arme Mensch.

      1. Eine Frage ist doch keine Verschwörungspropaganda. Es fällt nur auf das hier 1:1 Regierungssprech verbreitet wird und das machen in der Regel Leute, die dafür bezahlt werden. Appgefahren kann es ja einfach verneinen oder zugeben.

        1. Seit wann bezahlt die Regierung Blogs um 1:1 Informationen weiterzugeben? Hätte appgefahren alles neu formulieren sollen damit es dir passt? Du implizierst hier eindeutig eine Verschwörung. Steht wenigstens dazu.

          1. Ich schwöre, ich verschwöre. Nix.
            Werbung in Blogs ist doch nichts ungewöhnliches. Und wenn Frau Merkel ein Produkt hat, das uns alle retten wird und die Zeit bis zur Massenimpfung, sicherer gestaltet, Ja da sollten wir froh und dankbar sein. Und es ist auch nichts ungewöhnliches, wenn die Regierung Kampagnen fährt, um diese oder jene Maßnahme, dem Volke näher zu bringen. Und diese Kampagnen werden bezahlt. Oh Schreck, da fließt sogar Geld, an die Werktätigen des Internets.

          2. Können die Aluhutträger nicht.

            Hinter jeder Ecke lauert die Verschwörung, um sich die Weltherrschaft zu sichern.

  9. Werde mir die nicht installieren. Zum einen habe ich mein Handy in vielen Situationen nicht dabei (Sport, Sauna, Arbeit…). Zum anderen ist die App viel zu ungenau. Wie will die wissen, ob ich z.B. im oder neben dem Bus gestanden habe. Es gibt einfach zu viele Situationen wo nicht oder falsch „gemessen“ wird. Ich gehe davon aus, das es zu vielen Fehlalarmen und wieder mehr Panik kommen wird. Ich will nicht dazu beitragen. Zudem sind die Zahlen stark rückläufig, da sich inzwischen die meisten an die Hygieneregeln halten.

  10. Ich bin dabei. Herr Spahn hat jetzt auch einen Test zugesagt, sollte bei einem die Meldung dann erscheinen das im
    Umfeld ein Fall auftrat. So kann man sich auch ohne Symptome frühzeitig testen lassen und eine ungewollte Verbreitung vermeiden. Zumindest ich für meinen Fall!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de