Das war der Prime Day 2018: Die wichtigsten Deals im Überblick

Noch bis Mitternacht gibt es bei Amazon tausende Angebote. Wir bringen euch noch einmal auf den neuesten Stand.

prime day 2018 deals

Dass ich mal wieder nicht widerstehen konnte, habe ich euch gestern in diesem Artikel mitgeteilt. Mein persönliches Highlight des Prime Day sind die Nest Protect Rauchmelder, die viel mehr sind als einfache Rauchmelder. Leider kosten sie aber auch ein kleines bisschen mehr, drei Stück gibt es am Prime Day für gut 240 Euro.

Aber auch für den kleinen Geldbeutel war am Prime Day einiges dabei. So könnt ihr heute immer noch vier Monate Amazon Music Unlimited ausprobieren, falls ihr das in der Vergangenheit noch nicht getan habt. Statt 7,99 Euro pro Monat zahlt ihr für die kompletten vier Monate nur 99 Cent. Günstiger geht Musik-Streaming kaum.

Wie fällt euer Fazit zum Prime Day aus?

Es dürfte wohl das größte Shopping-Event des Sommers gewesen sein, an die Masse kommen höchstens noch Black Friday und Cyber Monday im November heran.

Die Preise für die einzelnen Produkte waren, auch wenn Amazon natürlich immer mit einem tollen Vergleich zum ursprünglichen Preis des Herstellers wirbt, durchaus gut. Zumindest die Produkte, die ich mir näher angesehen habe, waren günstiger als der aktuelle Internet-Preisvergleich. Auf der anderen Seite muss man allerdings auch sagen: Einen echten Kracher, bei dem selbst wir vom Hocker fallen, gab es dieses Jahr wohl nicht. Im Zeitalter des Online-Shoppings sind diese Stückzahlen bei einem solchen Event aber wohl kaum machbar, mittlerweile sind auch schon zahlreiche Angebote vergriffen.

Jetzt sind wir aber erst einmal froh, dass wir die Shopping-Schlacht überstanden haben und uns in den kommenden Tagen wieder vermehrt auf Apps konzentrieren können. Wobei wir das Zubehör natürlich nicht außer Acht lassen wollen, immerhin ist heute die neue Soundbar Sonos Beam bei uns eingetrudelt. 

Die besten Deals des Prime Day im Überblick

Um zu entdecken, was es am Prime Day sonst noch alles günstiger gab, könnt ihr euch einfach durch unsere umfangreiche Liste klicken.

Kommentare 15 Antworten

  1. Ich habe neben kleinen Dingen insbesondere zwei Sonos Play 1 für 299,-€ gekauft. Das ist doch ein genialer Preis, warum erwähnt ihr den nicht in euren Empfehlungen?

  2. Finde es auch lustig wie viel tam tam für eine werbeaktion einer firma gemacht wird. Ist halt klug eingefädelt von amazon das man ein, zwei prozent von bekommt so man dafür wirbt und es dann dadurch gekauft wird, anscheinend springt da genügend ab sodass es sich auszahlt dafür gratis werbung zu machen.

  3. Ich habe mir nur eine neue SSD Festplatte gegönnt…die 256GB in meinem Rechner werden langsam klein….deswegen nun eine 500GB Festplatte….
    Weiß jemand, wie ich das was auf der kleinen Festplatte ist, auf die große Festplatte kopieren kann, ohne alles neu zu installieren?

        1. Wenn es nur eine Datenplatte ist, kannst du ohne Neuinstallation die Daten auf einem Stick, oder so zwischenspeichern, oder mit einem Kabelsatz die SSD kurzfristig über USB anschließen…
          Wenn es aber die System-, Boot- oder Windowsplatte ist, werden die Programme und Windows u. U. nicht mehr funktionieren, wenn du den Inhalt einfach rüber ziehst. Windows verliert dann den Kontakt, da sich Datenträgereigenschaften, Registry usw. ändert! Dafür gibt es dann auch extra Tools (Bspw. Aomei Partition Assistant Standard Edition). ?

          1. PS: Bei Google mal „Windows Systemplatte SSD wechseln“ eingeben… Dort sind satt und genug Tipps dafür! ??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de