F1 2016: Rennspiel pünktlich zum Saisonstart erstmals reduziert erhältlich

Morgen heulen die Motoren wieder auf, am Sonntag steht das erste Rennen an. In F1 2016 dürft ihr selbst ins Cockpit klettern.

F1 2016 3

Zwar fehlen in F1 2016 (App Store-Link) die aktuellen Autos und Fahrer der Saison 2017, dennoch lohnt sich pünktlich zum Start der Saison 2017 ein Blick auf das im letzten Herbst veröffentlichte Rennspiel für iPhone und iPad. Immerhin ist das Premium-Spiel heute erstmals reduziert erhältlich und kostet für kurze Zeit nur 3,99 statt 9,99 Euro. Das macht eine satte Ersparnis in Höhe von 60 Prozent.


F1 2016 ist mit Abstand das beste Spiel rund um die Formel 1, das derzeit im App Store zu finden ist. Okay, das ist nicht besonders schwierig, denn immerhin ist Codemasters der alleinige Inhaber der entsprechenden Lizenzen. In keinem anderen aktuellen Spiel kann man mit Vettel, Hamilton oder Verstappen um die Wette fahren. Die Qualität von F1 2016 geht dabei absolut in Ordnung, im App Store gibt es einen Schnitt von viereinhalb Sternen.

Computer-Gegner bleiben die Schwäche von F1 2016

Dass das Fahrverhalten dabei nicht ganz so realistisch ist, wie beispielsweise am Computer oder der Konsole, können wir durchaus nachvollziehen. Immerhin kann man Gas und Bremse auf iPhone und iPad deutlich schlechter dosieren. Die Geschwindigkeit der Formel 1 wird in F1 2016 aber wirklich sehr gut spürbar – und darauf kommt es am Ende ja an. Ein Arcade-Rennspiel ist die App aber nicht, ohne Bremse ist man in F1 2016 jedenfalls aufgeschmissen. Auf Wunsch gibt es sogar ein Schadensmodell und den Einsatz des Safety-Cars.

F1 2016 5

Auf den neusten iOS-Geräten sieht F1 2016 wirklich klasse aus, unter anderem sieht man am eigenen Auto wie der Heckflügel flachgestellt wird oder wird im Tunnel von Monaco mit einem ganz besonderen Motorensound verwöhnt. Am Streckenrand werden gelbe Flaggen geschwenkt und bei zu aggressiver Fahrweise wird man vom Renningenieur gewarnt. Auf dem iPhone 7 sind beim Überfahren von Randsteinen oder bei Kollisionen sogar Vibrationen spürbar. Das ist Formel 1, wie sie sein soll.

Leider hat die ganze Geschichte einen großen Haken: Die Computer-Gegner in F1 2016 sind immer noch strohdoof. „Das Verhalten und die Fahrlinie der Gegner wurde verbessert, so dass ihre Rundenzeiten nun sehr viel näher an typischen Rundenzeiten der Formel 1 liegen“, heißt es zwar in der Update-Beschreibung, allerdings gibt es hier immer noch viel Luft nach oben. Klar ist aber auch: Alle Formel-1-Fans bekommen im App Store kein besseres Spiel – und aktuell stimmt auch der Preis.

‎F1 2016
‎F1 2016

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de