Fantastical 2: Mein Lieblingskalender für iOS & Mac im Angebot

Der Kalender Fantastical 2 ist abermals reduziert erhältlich. Wir haben alle wichtigen Informationen gesammelt.

fantastical-family

Vor knapp einem Monat gab es schon eine Preiskation bei Fantastical 2 zum Black Friday. Wer die Aktion verpasst hat, kann jetzt erneut reduziert zugreifen. Ich persönlich möchte ohne Fantastical nicht mehr auskommen müssen, da ich das Layout und die Funktionen liebgewonnen habe. Einziges Problem: Die Anschaffungskosten. Wer den Normalpreis bezahlt, muss für das Paket aus iPhone-, iPad-, und Mac-App insgesamt 65 Euro auf den Tisch legen. Heute geht es deutlich günstiger.

Wenn mir Apps und Spiele gefallen, investiere ich gerne. Klar, ich bin noch in der glücklichen Situation viele Apps und Spiele per Promocode kostenlos zu bekommen, allerdings kaufen wir auch monatlich sehr viele Apps und Spiele auf eigene Kosten. Folgende Preise ruft Flexibits aktuell für Fantastical 2 auf.

  • Fantastical 2 für das iPhone (App Store-Link): 2,99 Euro statt 4,99 Euro (= 40 Prozent Rabatt)
  • Fantastical 2 für das iPad (App Store-Link): 4,99 Euro statt 9,99 Euro (= 50 Prozent Rabatt
  • Fantastical 2 für macOS (App Store-Link): 39,99 Euro statt 49,99 Euro (= 20 Prozent Rabatt)

3D Touch für iOS, MS Exchange-Support auf dem Mac

Fantastical Entwurf

Unter iOS versteht sich Fantastical 2 mit 3D Touch, kann Termine via Peek & Pop zur Voransicht öffnen, steht im Widget bereit und zeigt außerdem Events auf der Apple Watch an. Die App unterstützt zudem Erinnerungen, bietet über den Day Ticker eine Übersicht aller anstehenden Termine, kann Geburtstage anzeigen oder Termine über die Sprachsteuerung eintragen. Besonders praktisch ist auch die intelligente Termin-Eingabe: „Sonntag 15 Uhr im Westpark Winter-Grillen mit Fabian“ erstellt automatisch einen vollständigen Termin mit allen Details.

Die selbe schnelle Termineingabe gibt es selbstverständlich auch in der Mac-Variante von Fantastical 2. Darüber hinaus bietet die Desktop-Version eine native MS Exchange-Unterstützung, iCloud-Benachrichtigungen für geteilte Kalender, eine optionale zweite Zeitleiste mit einer weiteren Zeitzone, verschiedene Kalendergruppen mit automatischer ortsbasierter Aktivierung, ein Widget für die Mitteilungszentrale sowie eine Handoff-Funktion. Mit aktuellen 39,99 Euro ist Fantastical 2 auf dem Mac weiterhin kein wirkliches Schnäppchen – aber zählt ohne Zweifel zu den besten Kalender-Apps, die man für diese Plattform bekommen kann.

Fantastical 2 für iPhone
Fantastical 2 für iPhone
Entwickler: Flexibits Inc.
Preis: 5,49 €

Fantastical 2 für iPad
Fantastical 2 für iPad
Entwickler: Flexibits Inc.
Preis: 10,99 €

Fantastical 2
Fantastical 2
Entwickler: Flexibits Inc.
Preis: 54,99 €

Kommentare 15 Antworten

  1. Warum zeigt eigentlich jeder OSX und iOS-Kalender in der Monatsübersicht diese sinnlosen bunten Punkte unter dem Datum an? Warum bekommt es kein Entwickler hin, stattdessen einen Balken unter oder neben die Zahl zu setzen, wo der Termin auch der richtigen Tageszeit entsprechend angezeigt wird? Das gab es schon vor ewigen Zeiten bei Palm OS und das gibt es auch unter Android. Sollte doch auch im Apfelbereich umzusetzen sein. Oder kennt jemand so was? Bis dahin bleibe ich beim Originalkalender.

    1. Es tut lange nicht jeder. Sieh dich mal um. Calendars von Readdle oder miCal (bei iOS) machen das nicht und zeigen sehr viel an statt dieser auch aus meiner Sicht völlig sinnfreien Punkte.

      Auf dem Mac ist BusyCal auch sehr gut. Der Standardkalender zeigt doch auch keine Punkte an.

      1. Stimmt, deshalb ist der Standardkalender ja eigentlich auch ganz ok.
        Sämtliche Kalender, auch die von dir erwähnten, zeigen aber die Termine in gleicher zeitlicher Gewichtung in der Monatsansicht an. Das heißt, ein Termin von 8 bis 9 Uhr ist ein Element, genauso wie ein Termin von 8 bis 17 Uhr. Hier wäre halt ein visuelles Feedback super, das mir direkt sagt, wann mein Tag schon voll ist. So wie jetzt ist es halt nur eine Aneinanderreihung von Elementen ohne zeitlichen Bezug.

        1. Ach so meinst du das. So eine Abstufung oder alternative Darstellung habe ich noch nicht vermisst, aber vielleicht sollte ich das mal ausprobieren 😉

          Kann man das Lila bei Calie nicht wegkonfigurieren?

    2. Dann schau Dir doch bitte mal diese App an 🙂
      „Woche Cal Widget für iOS-Kalender“ von Crater Tech

      Ich lass den Link weg weil der Post sonst freigegeben werden muss.

      Da bekommst Du ein Widget wo Du die von Dir gewünschte Übersicht hast. ?

  2. … und wenn ihr jeden Tag Werbung für diese Kalender-App machen würdet, er ist immer noch übertrieben teuer. Ich habe mich mal dazu hinreissen lassen, die iOS-Version für das iPhone zu kaufen… regelmäßig installiere ich ihn mal, genauso regelmäßig fliegt er wieder runter. Unübersichtlich, umständlich und einfach nur hässlich. Aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten.

    1. Ich kann es auch nicht nachvollziehen. Fantastical bleibt für mich eines der am meisten überbewerteten Produkte überhaupt. Einzig das Marketing scheint gut zu sein, wie man heute wieder sieht.

  3. Habe miCal und bin weitestgehend zufrieden. Die natürliche Spracheingabe spinnt manchmal und trägt Termine an falschen Daten ein oder zur falschen Uhrzeit.
    Ansonsten finde ich die Monatsübersicht dort immer noch am besten gelöst.

  4. Was keiner der Kalender leider hin bekommt ist ein Hinweis bei Änderungen im Familienkalender. Wenn jemand eine Änderung tätigt wird diese Benachrichtigung nur in der normalen Kalender App von Apple angezeigt.
    Was Fantastical immer noch besser macht, und das deutlich, ist das Widget. Calendars von Readdle ist ja mittlerweile sehr veraltet. Ob die noch eine neue App bringen ist fraglich da die sich ja eher verstärkt um Spark und PDF Expert bemühen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de