Google+ bekommt großes Update mit Videochat

43 Kommentare zu Google+ bekommt großes Update mit Videochat

Nachdem Google sein Netzwerk für alle Personen freigegeben hat, hat zusätzlich die passende iPhone-Applikation ein Update bekommen.

Google+ oder Facebook? Mit dieser Frage haben wir uns schon in der dritten Ausgabe des appMagazins (App Store-Link) beschäftigt, doch das ist nun Nebensache. Wir wollen euch die neuen Funktion der Google+ App (App Store-Link) vorstellen.

Die wohl nennenswerteste Funktion hört auf den Namen „Hangouts“. Ab sofort kann man auch mobil einen Videochat starten, so wie man es zum Beispiel mit IM+ Video kann. Huddle ist nun zu einem vollwertigen Messenger konvertiert und Kommentare können mit „+1“ markiert werden – analog wie bei Facebook der „Gefällt mir“-Button.

Außerdem hat der Nutzer die Möglichkeit die Push-Einstellungen individuell anzupassen, so dass man beispielsweise nicht bei jedem Beitrag einen Push bekommt. Ebenfalls wurden einige Fehler behoben und die Performance verbessert.

Google+ ist seit wenigen Tagen für alle Personen offen, so dass man keine Einladung mehr benötigt. Zum Schluss drei Fragen an euch: Seid ihr schon bei Google+ angemeldet? Werdet ihr euch anmelden? Google+ oder Facebook?

Kommentare 43 Antworten

  1. Ich bin bei FB und melde mich nicht bei google an.Meiner Meinung nach gibt es schon genügend solcher Netze.Ich finde das wir sowieso schon wenig Zeit haben,da mache ich lieber einen Spaziergang durch den Wald und versuche mich kennenzulernen Ich kenne viele die totale FB Fans waren und nach einiger Zeit sie es langweilig fanden.google will sich bloß ein Stück von unserem Kuchen abschneiden.

  2. Ich bin bei g+ und natürlich ist es noch schwach besiedelt. Aber schon die Tatsache, dass die FB-App all meine Kontakte hochgeladen hatte, fand ich weniger toll. Ausserdem stört mich das FB nichts gegen die Pädophilen macht die da rumsurfen. Ich denke g+ wird seinen Aufschwung noch erleben.

    1. Dass die Kontakte hochgeladen wurden, ist ja wohl deine eigene Schuld. Man sollte halt nicht jede Funktion unhinterfragt nutzen, schon gar nicht, wenn es um die eigenen Daten geht!

      1. Wieso bin ich schuld wenn die app meine kompletten Kontakte ins Netz stellt? Ich hab nicht gesagt das es das tun soll. Das war nicht von Anfang an so! Facebook ist was die Nutzer angeht hinterhältig. Du darfst nichts und Facebook hat auf alles Rechte. Nicht mit mir. Ausserdem ging mir die Spam-Scheisse auf die Nerven.

  3. Abwarten und Tee trinken, bei Facebook steht auch ein grosses Update bevor. Neues Layout, eine Zeitleiste , … Ich denke aber, dass dies nicht jeden Nutzer gefällt. Auch deswegen könnten viele Nutzer zu g+ wechseln

  4. Wie oben schon genannt: bei g+ sind mir aktuell zu wenig Nutzer. Deshalb werde ich bei fb vorerst bleiben… G+ ist bestimmt nicht schlecht aber ich glaube dass fb tzd (zumindest vorerst) die Nummer 1 bleibt

  5. Ich mag beides nicht. Mein Privatleben soll privat bleiben. Der Datenschutz ist bei solchen Diensten meiner Meinung nach nicht gegeben. Zudem nervt es mich, wenn ich keine ruhige Minute mehr habe. Handys genügen mir um im Bedarfsfall Kontakt zu haben. Die Kneipe um die Eckend und der Sportverein bieten zudem ausreichend Kontaktmöglichkeiten. Zuhause kann ich dann noch am Pc weltweit , Skypen o.ä. (zur Not ja sogar mit dem iPad/iPhone unterwegs). Mir ist klar, dass ich da dem Trend hinterher bin, aber ich lebe gut ohne google+ und Facebook.

    1. Jedem das seine! Ist doch wurscht, ob du dem Trend hinterher bist! Wenn’s dir ned gefällt, gefällts dir nicht.

      Ich bin nur der Meinung, dass man FB nicht von Grund auf verteufeln darf. Jeder Nutzer kann selbst bestimmen, welche Infos er überhaupt in Facebook eingibt und dann ist noch steuerbar, wer diese Infos sieht. Klar, FB selber liest immer mit, das muss einem klar sein. Aber dann stell ich halt nicht die letzten Partybilder online, auf denen ich halbnackt getanzt habe.

      Ich persönlich möchte nicht mehr ohne Facebook sein. Ich habe Freunde in ganz Deutschland (Menschen, mit denen ich im realen Leben auch etwas zu tun habe) und kann so viel leichter als mit Telefon oder SMS mit ihnen in Verbindung bleiben.

      Wie gesagt, jeder Nutzer hat selber in der Hand, was er FB mitteilt! Schon mal drüber nachgedacht, was euer iPhone definitiv OHNE eure Zustimmung alles schon an Apple geschickt hat? Oder Windows an Microsoft? Oder noch besser sind die, die sich über den Datenschutz bei FB aufregen und dann beim nächsten Einkauf aber Ihr Payback Karte hinlegen!

    2. Jeder wie er glücklich ist. Ich würde nicht sagen dass du dem Trend hinterher hängst. Man sollte eh nicht jeden Trend blind mitmachen…

      Ich nutze Facebook auch nicht um allen zu zeigen wie toll mein Privatleben ist und meine komplette Biografie offen zu legen.

      Ich sehe es vielmehr als geniale Möglichkeit mit Freunden aus der Schulzeit, aus der Ausbildung und all denen die es ans andere Ende der Welt verschlagen hat unkompliziert in Kontakt zu bleiben. Und das geht ja auch relativ anonym und ohne viele private Infos raus zu geben…

    3. Deshalb warte ich noch bis Oktober, dann wird wahrscheinlich Diaspora fertiggestellt sein, welches auf verschiedene Server in allen Ländern läuft und wo ICH entscheide, wer welche Info’s hat bzw. speichern und nutzen darf!

  6. Also ich seh das so: so lange Google+ den Leuten keinen Anreiz bietet zu wechseln wird sich keiner die Mühe machen von FB zu Google+ zu wechseln.
    Und momentan macht Google+ nicht mehr, oder nichts besser als Facebook. Demnach werden die meisten FB-User auch nicht wechseln…

  7. Man denke nur an Nokia, Platzhirsch Nr.1 damals! alle hatten Nokia! alle wollten es.
    Bis das iPhone gekommen ist, erst langsam ihrgendwann Brutal schnell! Facebook hat fast jeder so langsam greift google an.. & ihrgendwann wird es Brutal schnell gehen bis FB wie MySpace untergeht.

  8. Bin auch der Meinung das google + besser ist aber Mann
    Muss sich noch dran gewöhnen und warten bis es sich füllt. Aber wenn die Leute durch die Funktionen überzeugt werden die g+ bietet dann kann – muss aber nicht- es passieren das Facebook tatsächlich den Bach runtergeht. Google ist einfach das Urgestein im Internet mit der besten infrastruktur um diesen Wettkampf zu gewinnen. G+ harmoniert einfach super mit dem gmail Konto und dem youtube account und das alle super aufgesplittet erreichbar auf der google startseite und alles nicht so aufdringlich wie Facebook und bis jetzt keine Werbung und unendlich viele nervige games. Ist Fast ein kaufgrund für einen androiden ;). Bitte jetzt keine googleparanoia hochkommen lassen. Man muss sich bewusst sein Das man ausgewertet wird aber das wird man überall auch bei Facebook Amazon und Co…… Trotzdem gilt: andere Leute sehen nur das was man preisgibt Mann kann die Social Networks auch nur als Chat und News zentrale ( oder wie ich um sich in gruppen zb als schüler gegenseitig auf dem laufendem zu halten oder fragen zu stellen wenn man etwas nicht versteht) nutzen ohne sein
    Leben in Bildern zu Posten. Vorerst werde ich sowohl Facebook und g+ nutzen aber wenn g+ „gewinnt“ wechsle ich dorthin

    1. Hallo, habe auch schin alles abgesucht, finde allerdings auch nichts!

      Wenn du dir mal die Rezensionen im AppStore ansiehst, wirst du merken, dass wir da nicht alleine sind!

  9. Google+ hat Potential und ist wesentlich „aufgeräumter“!
    Es nach richtig Spaß Google+ zu nutzen. Kann ich nur empfehlen! Wenn man seine Freunde wirbt und sie auf die tollen Funktionen hinweist, kommen sie auch nach und nach!
    Man sollte es testen!
    Ich ziehe Google+ auf jeden Fall vor!

    Wenn niemand Bock auf Neues hat, können wir auch unseren Kaiser ausbuddeln und erneut krönen!

  10. Besser als G+ ist Diaspora* . Soll im Oktober beta werden und auch bald released werden. Diaspora* läuft, wie Jabber, dezentral: Es gibt den sogenannten „Pod“ der deine Daten hostet, aber ICH entscheide, welchem Pod ich vertraue. Wenn mir das alles nicht passt, dann hoste ICH meinen EIGENEN Pod, kann aber mit dem Gesamt Diaspora* Netzwerk kommunizieren, wie es bei Jabber der Fall ist. Diaspora* will weder G+ noch FB schlagen, aber dort kann ich jeder Zeit entscheiden, mit wem ich was, wann und wo Teile, mit wem nicht und sogar meine Daten Spurlos vom Pod entfernen, nicht wie bei FB und G+. Und ich denke, dass Diaspora* gewinnen wird. Auch wenn es ein Geek Netzwerk bleibt.

    Falls jemand Interesse hat, ich habe Invites für D*

  11. Für mich sind beide die grossen Zeiträuber unserer Tage. Wenn man liest was da manchmal für Schwachheiten gepostet werden graust es einen. Wenn schon Smalltalk dann wenigstens per Phone, da hör ich eine Stimme, die ich einschätzen kann, die etwas ausdrückt. Das ist direkt und persönlich. Viele von diesen sinnlos in den Raum geposteten
    Nachrichten könnte man ersatzlos streichen, ohne was zu vermissen.
    Manchmal frage ich mich was haben wir nur alle frünher gemacht ohne diese ganzen Pausenfüller. Diese ganzen „Freunde“ im Netz sind ja wohl grossteils nur Fiktion. Ich kenne inzwischen mehrere junge Menschen, die Fb gerne drosseln würden, aber sich nicht trauen, weil der Gruppenzwang zu stark ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de