Grow Dammit!: Physik-Puzzler mit Licht und Schatten im Test

Grow Dammit! ist Anfang März erschienen, nun möchten wir euch das iPad-Spiel im Detail vorstellen.

Grow Dammit! (App Store-Link) ist nur für das iPad verfügbar, wiegt 55,8 MB und kann für 1,79 Euro aus dem App Store geladen werden. Bei diesem Titel handelt es sich um ein Physik-Puzzle, in dem man Licht und Schatten strategisch klug einsetzen muss.


Das ganze Spiel ist etwas auf Alt getrimmt – nicht nur im Menü, sondern auch in den Leveln selbst liegt eine weiße Staubschicht über dem Display – ähnlich wie „Schnee“ auf dem Fernsehbildschirm. Das ist aber nicht schlimm, denn genau das macht den Flair des Spiels aus.

Insgesamt gibt es zum Start vier Welten mit jeweils 12 Leveln – insgesamt also 48 Level. Mit „Uncle Red“ gilt es die kleinen roten Freunde aus der Dunkelheit zu befreien, in dem man sie mit roter Farbe markiert. Dazu ist allerdings die Sonne notwendig, mit der man die Farbe auf dem Planeten verteilt. Mit einem Finger lässt sich die Sonne verschieben, mit einem Zwei-Finger-Klick scheint die Sonne und verteilt genau an diesen Stelle die rote Farbe. Klingt einfach, oder?

Simples Gameplay, schwierig zu meistern

Anfangs ist es das auch, doch schnell gibt es einige Gefahren. So gibt es in Grow Dammit! zum Beispiel gefährliche Pilze, die bei Sonnenlicht explodieren und unsere kleinen Freunde mit in den Tod reißen. Außerdem gibt es Würmer, die sich über das Display bewegen und gleichzeitig sehr lichtscheu sind. Werden die Tierchen angeleuchtet, verteilt sich ein schwarzer Matsch über das Display und unsere Freunde sind so gut wie nicht mehr zu retten.

Der Clou ist natürlich die Taktik. Auf den einzelnen Planeten befinden sich viele Felsen, die die Sonne natürlich blocken. Genau das gilt es als Vorteil zu nutzen, um so den Planeten nach und nach rot einzufärben. Im späteren Verlauf kann man zusätzlich Wolken steuern, mit denen man die Farbe durch Wind verteilen kann.

Die Steuerung ist dabei wirklich sehr einfach, trotz der etwas ungewöhnlichen Grafik kann sich Grow Dammit! sehen lassen. Das Spielprinzip ist simpel, aber schwierig zu meistern. Die Idee hinter Grow Dammit! ist gelungen, hier haben sich die Entwickler wieder etwas neues einfallen lassen. In-App-Käufe findet man in dem iPad-Spiel nicht – das gefällt uns.

Wenn es vielleicht etwas zu bemängeln gibt, ist es die wirklich spezielle Grafik in Grow Dammit!, die natürlich Geschmacksache ist. Wer gestochen scharfe Grafiken vorzieht, sollte die Investition eventuell meiden, alle anderen bekommen ein richtig gut gemachtes Spiel für das iPad geboten. Für einen ersten Eindruck sorgt der Trailer (YouTube-Link) im Anschluss.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de