iPad: Renderings von neuem Einstiegsmodell deuten iPad mini-ähnliches Design an

Größeres Display, USB-C-Port und mehr?

Es ist davon auszugehen, dass Apple noch in diesem Jahr ein neues iPad aus dem Einsteiger-Bereich vorstellen wird. Das bisher einfach nur als „iPad“ ohne „Air“- oder „Pro“-Zusatz verkaufte Modell ist aktuell bei Apple zu Preisen ab 379 Euro erhältlich und verfügt neben einem A13 Bionic Chip auch über mindestens 64 GB Speicherplatz, ein 10,2-Zoll-Retina Display sowie eine Ultraweitwinkel-Frontkamera mit Folgemodus.

Die Website MySmartPrice hat nun neue durchgesickerte Renderings von einem Case-Hersteller ausfindig machen können. Sie zeigen ein iPad, das sich designtechnisch an das aktuelle iPad mini anlehnt und über eine rückseitige hervorstehende Kameraeinheit verfügt. Das Rendering geht von abgerundeten Ecken, aber einem weiterhin rechteckig geformten Display aus. Aus diesem Grund kann man auch davon ausgehen, dass es sich nicht um ein Modell eines höherpreisigen iPads wie dem Air oder Pro handelt.


LED-Blitz auf der Rückseite und Verzicht auf Klinkenbuchse?

Das Rendering weist außerdem darauf hin, dass wohl auch das kommende Einstiegs-iPad der 10. Generation über einen Touch ID-Homebutton verfügen wird, der wie gehabt unterhalb des Displays am Rand platziert werden wird. Sowohl für die Front-, als auch die Rückkamera wird ein einziges Objektiv erwartet. MySmartPrice behauptet, die Aussparung des pillenförmigen Kamera-Setups auf der Rückseite würde einen LED-Blitz enthalten – allerdings könnte es sich dabei auch um ein Mikrofon handeln. Auch die 3,5 mm-Klinkenbuchse hat Apple offenbar entfernt. Diesen Schritt kennt man bereits von anderen iPhones und iPads.

Die Maße des iPads der 10. Generation betragen laut Bericht 248,62 x 179,50 x 6,98 mm: Damit wäre das neue Modell zwar etwas breiter, aber gleichzeitig auch dünner als der Vorgänger. Es ist davon auszugehen, dass Apple das Modell noch in diesem Jahr vorstellen wird, möglicherweise auch zusammen mit einem neuen iPad Pro, das erstmals einen M2-Chip erhalten könnte. Eine Keynote könnte im Oktober dieses Jahres stattfinden.

Fotos: MySmartPrice.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de