Launch Center Pro bekommt IFTTT-Support & viele neue Funktionen

Bisher wurde Launch Center Pro immer etwas belächelt – denn wer benötigt schon eine App, um andere Apps zu starten? Das sollte sich spätestens mit dem jüngsten Update geändert haben.

Launch Center ProWer sich gerne mit Internet und Technik beschäftigt und immer alles unter Kontrolle haben möchte, sollte einen genaueren Blick auf Launch Center Pro (iPhone/iPad) werfen. Die jeweils 4,49 Euro teure App hat mit dem jüngsten Update eine Fülle neuer Funktionen erhalten und unterstützt zudem den Internet-Dienst IFTTT, was zu vielen neuen Möglichkeiten führt.

Bevor wir zu den neuen Funktionen kommen, wollen wir aber zunächst einmal erklären, was Launch Center Pro denn überhaupt macht. In Zusammenarbeit mit vielen anderen Apps sind zahlreiche Abkürzungen entstanden, mit denen man bestimmte Aktionen schneller ausführen kann – etwa ein halbautomatischer Tweet des letzten Fotos oder eine vorbereitete E-Mail an bestimmt Kontakte. Eine komplette Übersicht der Funktionen gibt es auf dieser Webseite.

Neu hinzugekommen ist die Integration von ortsbezogenen Aktionen und der IFTTT-Support. So kann man zum Beispiel automatisch eine Nachricht abfeuern, wenn man wieder Zuhause ist. Oder sich per Push informieren lassen, wenn die Lieblingsseite einen neuen Artikel veröffentlicht hat, den Link dorthin automatisch in Google Chrome statt Safari öffnen, einen Textabschnitt markieren und diesen dann per Fingertipp auf Twitter teilen.

Wie ihr vielleicht schon merkt: Launch Center Pro ist definitiv eine App, mit der man sich beschäftigen muss. Wer sich diese Mühe allerdings macht, bekommt nahezu unbegrenzte Möglichkeiten – immer mit dem Gedanken im Hinterkopf, dass Apple einige dieser Wege gar nicht vorgesehen hat.

Als kleines Beispiel gibt es ein Video, das Launch Center Pro in Aktion zeigt. Teilt man einen neuen Beitrag auf Instagram, wird dieser mit wenigen Fingertipps auch in der Tagebuch-App Day One aufgenommen.

Launch Center Pro: Von Instagram zu Day One

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de