Microsofts Notiz-Service OneNote für iOS & OS X verbessert

OneNote integriert durch das jüngste Update hilfreiche und nützliche Funktionen.

OneNoteWer für plattformübergreifende Notizen auf den von Microsoft angebotenen Service OneNote (iPhone/iPad/Mac) setzt, darf sich jetzt über neue Funktionen freuen. Sowohl die Version für iPhone und iPad, als auch die Mac-Edition wurden in der Nacht aktualisiert.


Ab sofort unterstützt OneNote das Einfügen von Dateien. In den eigenen Notizen lassen sich so eigene Dateien anheften, die sich mit einem Doppelklick einfach öffnen lassen und mithilfe von AirDrop freigegeben werden können. Weiterhin wird den Nutzern ermöglicht zu beliebigen Notizbuchseiten einen PDF-Ausdruck hinzuzufügen, der selbstverständlich auch mit eigenen Notizen versehen werden kann.

Des Weiteren lassen sich Notizbücher jetzt noch besser organisieren. Das Verschieben und Neuanordnen von Abschnitten ist jetzt ein Kinderspiel, auch das Verschieben von Seiten an einen beliebigen Ort wird jetzt unterstützt. Zudem lassen sich jetzt Texte in der ursprünglichen Formatierung in OneNote einfügen.

Wer also Notizen online festhalten möchte, kann plattformübergreifend alle Daten, Grafiken und Skizzen synchronisieren. Durch das Update auf Version 2.3 wurden nützliche Funktionen geliefert, mit denen der Umgang mit OneNote und der Bearbeitung von Notizen noch einfacher von der Hand gehen soll.

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

    1. Wie meinst du die Frage? Wo,dein OneNote liegt, ist im Prinzip Wurscht, wichtig ist, wo du dein Notizbuch speicherst. Sobald es irgendwo in einer Cloud liegt, kannst du alles synchron verwenden. Das funktioniert auch mit anderen Clouds, man ist nicht an OneDrive (von MS) gebunden.

  1. Ich nutze nach wie vor lieber Evernote. Onenote hat mir persönlich auf dem pc viel zu viele Funktionen. Und ist bei mir im Vergleich zu Evernote zu unübersichtlich.

  2. Sehe ich genau andersherum. Mir erschließt sich OneNote viel besser, und die vielen Funktionen finde ich auch alle recht nützlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de