Microsoft: Office-Apps und OneNote aktualisiert und für iOS 9 vorbereitet

Vor einigen Jahren war dieser Schritt noch undenkbar – mittlerweile hat sich Microsoft Office aber auch unter iOS auf unseren mobilen Apple-Geräten etabliert.

Nun kann aus dem Redmonder Unternehmen Neues berichtet werden: Viele Microsoft-Apps, allen voran die der Office-Suite, wurden mittels Updates nicht nur auf iOS 9 vorbereitet, sondern auch mit neuen Funktionen ausgestattet. So gibt es nun eine Aktualisierung für Microsoft Word (App Store-Link), Microsoft Excel (App Store-Link), Microsoft PowerPoint (App Store-Link), aber auch für die Notiz-App OneNote (App Store-Link), die allesamt heute veröffentlicht wurden.

Die drei Office-Apps von Microsoft, die auf Version 1.13 aktualisiert worden sind, verfügen nun über eine Multitasking-Funktion, mit der Aufgaben schneller erledigt werden, indem die Anwendung auf dem iPad Seite an Seite mit anderen Apps ausgeführt wird. „Kopieren Sie beispielsweise Zahlen oder ein Diagramm aus Excel nach Word, oder schreiben Sie in Besprechungsnotizen in Word, während Sie Folien in PowerPoint überprüfen“, heißt es dazu im Changelog im App Store.

Weiterlesen

Microsoft OneNote: iPhone- und iPad-Version bekommt Update mit neuen Funktionen

Für kleine Notizen kann man die hauseigene Apple-App benutzen – oder man vertraut auf OneNote, die Lösung von Microsoft.

Auch als Apple-Nutzer lohnt es sich beizeiten, einen Blick über den Tellerrand hinaus zu wagen. Neben der Microsoft Word- und Microsoft Excel-Anwendung für unsere iDevices steht schon seit längerer Zeit auch die Notiz-App OneNote von Microsoft in zwei Versionen für das iPhone (App Store-Link) und das iPad (App Store-Link) im deutschen Store bereit. Sie lässt sich kostenlos herunterladen und benötigt zur Nutzung die Einrichtung oder ein bereits vorhandenes Microsoft-Live-Konto. Zur Installation wird neben etwa 98 MB an freiem Speicherplatz auch iOS 7.1 oder neuer benötigt. OneNote lässt sich in deutscher Sprache bedienen und wurde bereits an die iPhone 6-Displays angepasst.

Mit OneNote ist es möglich, Ideen und Aufgaben festzuhalten. So kann man durchsuchbare Notizen mit Text erstellen, aber auch Bilder oder Aufzählungen speichern. Weiterhin lassen sich Aufgabenlisten oder kleinere Tabellen anfertigen. Mit dem am heutigen 14. Mai 2015 veröffentlichten Update auf Version 2.12 können iPhone- und iPad-Nutzer nun von weiteren Verbesserungen profitieren.

Weiterlesen

Notiz-App OneNote bekommt Widget für die Mitteilungszentrale

Auch die mobile Applikation von OneNote wurde heute mit neuen Funktionen aktualisiert.

Der Notiz-Service Microsoft OneNote (App Store-Link) wurde einem Update unterzogen und bietet in der iPhone-Version jetzt ein neues Widget in der Mitteilungszentrale an. Wer Version 2.8 installiert, kann dieses aktivieren und schnell Notizen hinzufügen, ein Foto aufnehmen, eine Liste anlegen oder auf aktuelle Notizen zugreifen.

Weiterlesen

Microsofts Notiz-Service OneNote für iOS & OS X verbessert

OneNote integriert durch das jüngste Update hilfreiche und nützliche Funktionen.

Wer für plattformübergreifende Notizen auf den von Microsoft angebotenen Service OneNote (iPhone/iPad/Mac) setzt, darf sich jetzt über neue Funktionen freuen. Sowohl die Version für iPhone und iPad, als auch die Mac-Edition wurden in der Nacht aktualisiert.

Ab sofort unterstützt OneNote das Einfügen von Dateien. In den eigenen Notizen lassen sich so eigene Dateien anheften, die sich mit einem Doppelklick einfach öffnen lassen und mithilfe von AirDrop freigegeben werden können. Weiterhin wird den Nutzern ermöglicht zu beliebigen Notizbuchseiten einen PDF-Ausdruck hinzuzufügen, der selbstverständlich auch mit eigenen Notizen versehen werden kann.

Weiterlesen

Microsofts OneNote erreicht den deutschen Store

Schon im Januar hat Microsoft OneNote im US-Store veröffentlicht, endlich steht das Tool auch bei uns bereit.

Das Notiz-Werkzeug kann kostenlos in zwei verschiedenen Versionen heruntergeldaen werden. Microsoft hat sich dazu entschlossen sowohl eine iPhone- (App Store-Link) als auch eine seperate Version für das iPad (App Store-Link) zu veröffentlichen, welche gestern Abend neu eingeführt wurde.

OneNote gehört zu Microsoft-Office und ermöglicht das Festhalten von Ideen und Aufgaben. So kann man durchsuchbare Notizen mit Text erstellen, aber auch Bilder oder Aufzählungen speichern. Weiterhin können Aufgabenlisten oder kleinere Tabellen angefertigt werden.

Damit alle Daten immer synchron zwischen iPhone, iPad und Rechner gehalten werden, hat Microsoft auf iCloud verzichtet (wer hätte es gedacht), jedoch den Dienst SkyDrive verbaut, der genau die gleichen Funktionen übernimmt. Damit die App überhaupt genutzt werden kann wird eine kostenfreie Windows Live ID benötigt.

Der Download von OneNote ist in erster Linie gratis, wer allerdings mehr als 500 Notizen erstellt hat und weitere anlegen möchte, muss ein Upgrade auf die Pro-Version machen. Das Pro-Update in der iPhone-Version steht für 3,99 Euro zur Verfügung, bei der iPad-Version darf man direkt 11,99 Euro auf den Tisch legen. Über den Preis der iPad-Version kann man natürlich diskutieren.

Nun die Frage an euch: Nutzt ihr OneNote? Habt ihr auf die Applikation gewartet? Kratzt ihr schon an der Grenze von 500 Notizen?

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de